Süßes

Duftige Beerenterrine

Laktosefrei
icon_low_carb
Low Carb
Sommer
90 Minuten
Gesamtzeit

Zutaten

für
4
Personen

400 g
gemischte Beeren
250 ml
Hollerblütensirup
6 Blatt
Gelatine
4 cl
Cointreau (ersatzweise Grand Marnier oder Rum)
10
Minzeblätter
2 EL
Beeren
1
Die Terrinenform mit Klarsichtfolie, besser noch mit einer festeren Plastikfolie (bespielsweise einem aufgeschnittenen Tiefkühlbeutel), auslegen. Einige Beeren zum Anrichten zur Seite legen und mit dem Rest die Form so dicht wie möglich füllen.
2
Gelatine in kaltem Wasser einweichen, nach wenigen Minuten ausdrücken und in der halben Menge des erwärmten Sirups auflösen. Diesen zum restlichen Sirup gießen, mit Cointreau und der Hälfte der grobgehackten Minzeblättchen vermischen und über die Beeren gießen.
3
Die Form etwas schütteln, damit eventuell entstandene Luftblasen aufsteigen können. Falls einige Beeren über den Rand der Form ragen, die Form mit einem in Folie eingewickelten Holzbrett beschweren. Die Beerenterrine über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
4
Dann Fruchtterrine stürzen, die Folie entfernen und in Scheiben schneiden. Mit den restlichen Beeren und den Minzeblättchen anrichten oder mit einer Fruchtsauce servieren.
5
Unser Tip: Im Kühlschrank hält die Terrine mehrere Tage. Dabei wird die Gelatine immer fester. Diesen Prozess kann man sich zunutze machen, um die Terrine zur Abwechslung in einer Gugelhupfform zuzubereiten. Da man diese nicht mit Frischhaltefolie auslegen kann, gelingt das Stürzen in diesem Fall nur mit gut erstarrter Gelatine.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
ICON_
Saisonkalender
Ja! Natürlich.