Fleisch

Knusprige Wiesenhendlkeulen mit Rübensalat und Miso-Mayonnaise

Low Carb

Zutaten

für
4
Personen

Für das Huhn:

8 Stück
Bio-Wiesenhendlkeulen, enthäutet, geputzt
2 Stück
Bio-Knoblauchzehen, zerdrückt
110 g
gelbe Misopaste
1 TL
Ingwer, frisch gerieben
60 ml
Mirin (Japanischer Reiswein)
2 EL
Bio-Weißweinessig
110 g
Bio-Mehl, glatt
110 g
Maisstärke
1 Pkg.
Backpulver
1/2 EL Paprikapulver, geräuchert
Bio-Sonnenblumenöl, zum Frittieren
Bio-Schnittlauch, in feine Ringe geschnitten

Für den Rübensalat:

3 Stück
Bio-Karotten
3 Stück
gelbe Bio-Rüben
3 Stück
Bio-Pastinaken
3 EL
Bio-Apfelessig
2 EL
Bio-Olivenöl
1 EL
Bio-Ahornsirup
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle

für die Miso-Mayonnaise:

150 g
Bio-Mayonnaise
1 TL
Bio-Estragonsenf
2 EL
gelbe Misopaste
1 TL
Bio-Weißweinessig
Meersalz
1
Für die Marinade Knoblauch, Misopaste, Ingwer, Mirin und Essig in einer großen Schüssel verrühren. Die Wiesenhendlkeulen darin einlegen und für 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und für 30 Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringen.
2
Für die Mayonnaise alle Zutaten gut miteinander verrühren. Mit Meersalz abschmecken.
3
Rüben schälen. Äußere Schale entfernen. Danach die Rüben rundum in dünne Streifen schälen. Mit den restlichen Zutaten marinieren und mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
4
Mehl, Maistärke, Backpulver und Paprikapulver mischen. Wiesenhendlkeulen darin wälzen und gut andrücken. In heißem Sonnenblumenöl nacheinander bei 170 °C für ca. 6 Minuten schwimmend goldgelb ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
5
Den Rübensalat auf Tellern verteilen. Die Wiesenhendlkeulen darauf anrichten, mit dem Schnittlauch garnieren und mit der Miso-Mayonnaise servieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder