Fleisch, Jause, Restlküche

Sülze vom Bauernhuhn auf Spargeljoghurt

Frühling
90 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit

Zutaten

für
12
Personen

1
Lorbeerblatt
10
weiße Pfefferkörner
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
30 g
rote Linsen
Blattgelatine nach Bedarf
Für das Spargeljoghurt:
200 g
1
Das Hendl kalt abwaschen. In einem geeigneten Topf mit kaltem Wasser (ca. 1,5 Liter) ansetzen und auf dem Herd zum Kochen bringen. Die Temperatur zurücknehmen und das Huhn zugedeckt ca. 45 Minuten dämpfen.
2
Das Gemüse und die Gewürze in den Fond einlegen und noch 20 Minuten mitköcheln. Das Huhn aus der Suppe nehmen und abgedeckt auskühlen lassen. Stangensellerie und Petersilienwurzel aus der Suppe nehmen und beiseite stellen.
3
Die Suppe durch ein Tuch passieren und mit einem Messbecher abmessen. Je 0,1 Liter Suppe ein Blatt eingeweichte, ausgepresste Gelatine zugeben. Mit Salz, Pfeffer und weißem Essig abschmecken.
4
Linsen 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen und anschließend 2 Minuten in Salzwasser blanchieren. Das Huhn auslösen. Fleisch, Petersilienwurzel und Stangensellerie in Würfel schneiden, mit der Petersilie und den Linsen vermengen und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Locker in kleine Formen oder in eine große Kastenform geben und mit dem Gelee auffüllen. Im Kühlschrank mindestens 12 Stunden durchkühlen.
5
Joghurt mit den gedämpften Spargelwürfeln vermischen.
6
Sülze aus den Formen stürzen bzw. die Sülze aus der Kastenform in Scheiben schneiden. Spargeljoghurt auf den Tellern verteilen, Sülze darauf anrichten. Mit Spargelspitzen garnieren und mit gerösteten Sonnenblumenkernen bestreuen.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
ICON_
Saisonkalender
Ja! Natürlich.