Ernährung

Bio-Kürbiskernöl – das grüne Gold aus der Region

Margit Fensl
August 29, 2016

Die Franzosen haben den Wein, die Italiener die Nudeln, die Schweizer die Schokolade. Das kleine Spiel mit den kulinarischen Klischees führt uns schnurstracks nach Österreich, denn wir haben das Kürbiskernöl. Es sind 850 Kürbissorten bekannt, aber nur der steirische Ölkürbis mit seinen schalenlosen Kernen kommt für die Herstellung von Ja! Natürlich Österreichisches Bio-Kürbiskernöl in Frage. Was ist das Besondere an diesem Öl?

Bio-Qualität und Region

Doch bis das grüne Gold die Papillen zum Tanzen bringt, müssen einige Hürden überwunden werden, denn die Gewinnung von Kernöl ist eine streng kontrollierte Angelegenheit. Das Besondere des Ja! Natürlich Kürbiskernöls ist seine Nachvollziehbarkeit: denn hier werden nicht verschiedenste Kerne mehrerer Bauern vermischt, sondern in einer Flasche dieses Bio-Öls steckt das Produkt eines einzigen Bio-Kürbisbauern aus der Region.

Schillernde Farbe mit nussigem Geschmack

Das Ja! Natürlich Kürbiskernöl zeichnet sich durch seine kräftige braun-grün Farbe und den nussigen Geschmack aus. Die Farbintensität variiert, da sie natürlichen erntebedingten Schwankungen unterlegen ist. Der Geschmack wiederum entsteht durch den Vorgang des Röstens und Pressens der Kürbiskerne. Für das Ja! Natürlich Bio-Kürbiskernöl wird nur der schalenlos gewachsene Bio-Ölkürbis angebaut und der Einsatz von chemisch-synthetischen Spritz- und Düngemitteln ist verboten, natürlich darf nur Öl aus erster Pressung verwendet werden und nur Österreich wird als Herkunftsland akzeptiert.

Für eine Flasche Ja! Natürlich Kürbiskernöl braucht man 625 g Kürbiskerne! Einfacher: Für einen Liter Öl werden rund zweieinhalb Kilogramm Kürbiskerne benötigt, dafür werden etwa 30 – 40 Kürbisse händisch entkernt.

Ernährungs-Tipp:

Kürbiskernöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und sollte daher nicht erhitzt werden, da die Fettsäuren dadurch zerstört werden. Es eignet sich daher für die kalte Küche und schmeckt ausgezeichnet wenn es auf fertig gekochte Speisen gegeben wird.

 

Verfeinere Deine Gerichte mit Kürbiskernöl

  • In herzhaften Salaten
  • In Eiergerichten
  • In Gemüse und kalten Fleischspeisen
  • Als Garnitur zu Vanilleeis
  • Für Soufflés, Kuchen und Strudel

Kommentare

Italien ist weltweit bekannt fuer seine Weine , nicht nur Nudeln... bitte solche Clichèes sind alt und nicht von eine Ernährungsexpertin mit Bio-Leidenschaft erwartet !!!!!!

chiara bologna
06.12.2017 um 12:10
ja! Natürlich

Liebe Chiara, wir wissen natürlich, dass Italien, bzw. die jeweiligen Regionen, für vielerlei Spezialitäten bekannt sind, einige davon findest du sogar in unsere Sortiment, wie etwa den Aceto Balsamico di Modena, das Novello Olivenöl oder den Büffelmozzarella - um nur einige zu nennen. Wir schätzen die Vielzahl kulinarischer Genüsse aus Italien sehr. Die Nudeln wurde in diesem Artikel eingangs eher mit einem Augenzwinkern erwähnt. Es war keinesfalls unser Anliegen, hier jemandem zu Nahe zu treten, entschuldige bitte, falls das missverständlich rübergekommen ist. Danke für dein Feedback dazu, wir werden noch genauer darauf achten, dass dies nicht mehr vorkommt. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
06.12.2017 um 14:42

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Adventskalender
Ja! Natürlich.