Ernährung

Die Kraft der Bio-Shii Take

Margit Fensl
Januar 28, 2020

Der Shiitake Pilz ist in Europa ein noch weitgehend unbekannter und dennoch der weltweit begehrteste Speisepilz. Der Shiitake ist eine wunderbare vegane Eiweißquelle. Welche Vitamine und Spurenelemente er enthält und welche köstlichen Gerichte du damit kochen kannst, erfährst du hier.

Geschenk für Kaiser und Könige

In China und Japan gilt der Shiitake schon seit Jahrtausenden als fixer Bestandteil des Speiseplans. Der Pilz wird im asiatischen Raum seit langem aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe sehr geschätzt und diente früher gerne als Geschenk für Kaiser und Könige.

Der Shiitake ist ein ausgezeichneter Speisepilze, hat einen vorzüglichen milden Geschmack und sein Aroma ist einfach ausgezeichnet. Er gibt vielen Gerichten eine köstliche überraschende Note.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!
Ernährungswissenschaftlerin Margit Fensl

Bio-Shiitake: Hochwertige Eiweißquelle

Der Shiitake Pilz liefert etwa 1,6 Gramm Eiweiß und 42 kcal pro 100 Gramm und ist somit eine köstliche pflanzliche Eiweißquelle. Er enthält alle essentiellen Aminosäuren (z. B. Leucin und Lysin) und gilt daher auch als hochwertiges Eiweiß. Die Pilze enthalten fast kein Fett (0,22 g pro 100 g) und können somit auch fettfrei bezeichnet werden.

Reich an Pantothensäure (Vitamin B5) für normalen Energiestoffwechsel:

Schon 40 % des Tagesbedarfes an Pantothensäure (Vitamine B5) kannst du mit 100 g Shiitakepilzen decken.  Pantothensäure

  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer nörmalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Der Pilz liefert Biotin (Vitamin B7) für Haare und Haut:

In 100 g Pilzen stecken schon 30 % des Tagesbedarfes. Biotin

  • trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen bei
  • trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Haare bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Haut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei

Wichtiges Kupfer für Haare, Nerven und Immunsystem:

In Bezug auf die Spurenelemente glänzt der Shiitake insbesondere aufgrund seines hohen Kupfergehalts. Kupfer ist wichtig für unser Nerven- und Immunsystem. Rund 100 g gekochte Shiitakepilze decken schon 30 % des Tagesbedarfs.  Kupfer

  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zu einer normalen Haarpigmentierung bei
  • trägt zu einem normalen Eisentransport im Körper bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei

Bio-Shiitakepilze enthalten viel Vitamin D für Knochen, Zähne, Muskeln und Immunsystem:

100g Shiitakepilze decken schon zu 40 % den Tagesbedarf an Vitamin D.  Vitamin D

  • trägt zu einem normalen Calciumspiegel im Blut bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei
  • trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei
  • trägt zur Erhaltung normaler Zähne bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • hat eine Funktion bei der Zellteilung

Bio-Shiitake: Enthält Vitamin K für Knochen

Mit 100 g Shiitakepilze deckst du schon 20 % des Tagesbedarfs an Vitamin K, es trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zur Erhaltung normaler Knochen bei.

100g Shiitakepilze enthalten durchschnittlich % NRV *
Brennwert in kJ / kcal 176 kJ / 42 kcal
Fett 0,2 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 0
Kohlenhydrate 12,3 g
Davon Zucker 2,5 g
Ballaststoffe 2 g
Eiweiß 1,6 g
Salz 0,01 g
Vitamin B5 Panthothensäure 2500 µg 42 % *
Vitamin B7 Biotin 15 µg 30 % *
Vitamin D 2 µg 40 % *
Vitamin K 15 µg 21 % *
Kupfer 0,3 mg 30 % *

*Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) gemäß LebensmittelinformationsVO

Zubereitungs-Tipp:

Die dickfleischigen Pilze sind am besten im Kühlschrank bei 4 °C lagerfähig. Man braucht sie nicht zu waschen, sondern nur mit einem Küchentuch abwischen. Mit wenigen Handgriffen sind die Pilze küchenfertig.

Hier findest du köstliche Rezepte mit Bio-Shiitakepilzen:

Genieße ihn frisch als rohen Pilz in Salaten. Vorzüglich schmeckt er auch gebraten, gegrillt, gedünstet und gekocht.

Putengeschnetzeltes mit Shiitake und Rote-Rüben-Gnocchi
Rosa gebratenes Beiried mit Shiitake-Fisolensalat und Ziegenfrischkäse
Penne mit Tomaten-Pilz-Sauce und Rucola

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Green
Packaging