Ernährung, Wissen

Bio-Zuckermais erstmals in Papier-Banderole

Ja! Natürlich
August 14, 2020

Er leuchtet goldgelb, ist herrlich süß, und roh oder gekocht genießbar. Der Bio-Zuckermais ist ab sofort nachhaltig verpackt in der Papier-Banderole erhältlich. Was du beachten musst, damit er möglichst lange frisch bleibt, erfährst du in diesem Artikel. Wir verraten dir, warum der Zuckermais auch schmeckt, wenn die äußeren Blätter braun werden. Ganz unten warten unsere besten Rezepttipps mit Bio-Zuckermais.

Wissenswertes rund um Bio-Zuckermais

Mais kommt ursprünglich aus dem Land der Maya und Azteken und wurde im 16. Jahrhundert von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht. Vorerst wurde das Getreide nur im Mittelmeerraum kultiviert, heute wird in ganz Europa Mais angebaut. Weltweit gibt es um die 300 verschiedene Mais-Sorten die mit unterschiedlichsten Körnern daher kommen: von weiß und gelb über orange und rot bis hin zu blau oder violette und manche sogar schwarz.

Kuku.. was? Hast du auch schon vom Kukuruz gehört? Im Osten von Österreich sowie an der Grenze zu Bayern wird Mais auch oft als Kukuruz bezeichnet.

 

Tipps zum Einkauf, Lagerung & Zubereitung

Worauf du beim Einkauf achten solltest

Zuckermais hat in Österreich meist zwischen August und Oktober Saison. Viele Bio-Bäuerinnen und -Bauern setzen jedoch zweimal im Jahr an, so gibt es manchmal auch schon im Mai – passend zum Start der Grillsaison – frischen Bio-Zuckermais aus der Region.

Erfahre hier mehr über den Anbau von Bio-Zuckermais.

Heuer werden unser Bio-Maiskolben erstmals lose – nur mit einer Papier-Banderole umwickelt – angeboten. Dadurch, dass die Kolben nicht mit Folien vakuumiert werden, trocknen die äußeren Blätter etwas aus und verfärben sich ziemlich rasch. Doch diese äußere Hülle sagt nichts über die Frische der Maiskörner aus. Die Pflanze verwendet jede gespeicherte Flüssigkeit und leitet diese an die kleinsten Bestandteile – also den kleinen gelben Körnern – weiter, damit diese so lange wie möglich knackig und frisch bleiben.

Du kannst unseren Bio-Zuckermais daher bedenkenlos kaufen, auch wenn die Blätter schon etwas braun oder gräulich sind.

Worauf du bei der Lagerung zu Hause achten solltest

Wie bei vielen Obst- und Gemüsesorten: Je frischer, desto besser. Auch der Bio-Zuckermais sollte innerhalb von 2-3 Tagen verzehrt werden. Bei zu langer Lagerung wandelt sich der Zucker in Stärke um und der Mais schmeckt mehlig und nicht mehr süß.

Die Lagerung im Kühlschrank bietet die besten Voraussetzungen, um den Prozess zu verlangsamen. Eine trockene Lagerung hingegen ist nicht empfehlenswert. Für eine längere Lagerung muss der Mais getrocknet oder eingefroren werden.

Worauf du bei der Zubereitung achten solltest

Unsere losen Bio-Maiskolben werden in voller Pracht angeboten. Daher musst du bei der Zubereitung zuerst alle Blätter sowie den Strunk entfernen. Kleine Härchen am besten beim Abspülen mit entfernen. Wir beißen gerne auch direkt in den rohen Kolben, jedoch schmeckt Zuckermais vielen in gekochter Form besser.

Die einfachste Zubereitung ist das Kochen des ganzen Kolbens für ca. 20 Minuten. Danach entweder direkt mit Salz und Zucker bestreut genießen oder ab damit auf den heißen Griller. Diese sehr beliebte Grill-Beilage ist nach nur wenigen Minuten fertig. Wer mag, mariniert den Bio-Zuckermais nach Wunsch.

Entfernst du die Maiskörner vom Kolben, eröffnen sich noch viele weitere köstliche Zubereitungsarten: Mais im Püree, im Eintopf wie den Klassiker Chili con Carne, im Salat, als Maisgrieß uvm. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Wir haben unsere besten Rezepte für dich:

Ähnliche Bio-Lebensmittel

Bio-Zuckermais im Glas

Für unseren Bio-Zuckermais wird knackig reifer Mais aus Österreich in Wasser eingelegt und leicht gesalzen. Durch die schonende Verarbeitung bleiben Geschmack und Vitalstoffe wunderbar erhalten.

Bio-Maiskolben

Unser Bio-Zuckermais kommt aus der Region Wiener Becken, wo er gemäß der biologischen Landwirtschaft kultiviert wird. Der frische Maiskolben wird gerne fürs Grillen verwendet. Die gegarten Körner aus den Kolben können aber auch herausgelöst werden und mit Gurken, Paprika zu einem Salat verarbeitet werden.

Bio-Cornflakes

Nur ausgesuchte Rohstoffe aus biologischer Landwirtschaft garantieren beste Qualität. Für unsere Bio-Cornflakes werden ausschließlich Mais aus Italien, österreichischer Rübenzucker und reines Meersalz verwendet. Der Einsatz von Gentechnik und Konservierungsmitteln ist gemäß EU Bio-Verordnung strengstens verboten. Die Cornflakes sind von Natur aus glutenfrei und enthalten kein Cholesterin.

Bio-Polenta

Unser Bio-Maisgrieß stammt ausschließlich aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft aus Österreich. Maisgrieß ist reich an Ballaststoffen und trägt somit zum gesundheitlichen Wohlbefinden bei. Er ist von Natur aus glutenfrei und schmeckt besonders gut als Milchbrei oder Polenta.

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Pflanze, die aus einem Karton herauswächst als Green Packeging Icon
Green
Packaging