Frühstück, Für Kinder, Jause, Restlküche

Eingelegte Paprika-Raritäten auf gegrilltem Schwarzbrot mit Mozzarella

Vegetarisch
Sommer
60 Minuten
Gesamtzeit

Zutaten

für
4
Personen

500 g
Paprika-Raritäten
Saft und Abrieb von 2 Zitronen
1 TL
Salz
2 EL
Ahornsirup
1
Knoblauchzehe
1
Weckglas
4 Zweige
Thymian
2
Lorbeerblätter
1 TL
Chiliflocken
50 ml
Olivenöl
4 Scheiben
Kärntnerbrot
1 Kugel
Mozzarella
20 g
Rucolasalat
Salz, Pfeffer
1
Die Paprika vom Kerngehäuse trennen, das Paprikafleisch mit der Hauseite nach oben auf ein Backblech legen und im Backrohr mit der Grillfunktion solange braten, bis die Haut schwarz ist.
2
In eine Schüssel füllen und mit einem nassen Geschirrtuch bedeckt ca. 20 Minuten ziehen lassen.
3
Währenddessen die Marinade zubereiten. Dafür den Knoblauch pressen, mit dem Zitronensaft, Ahornsirup und Salz verrühren, die Paprikafilets darin einlegen und im Kühlschrank eine Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Paprika aus der Marinade nehmen. Die Marinade mit den Lorbeerblättern, Chili und Thymian einmal aufkochen lassen und danach das Olivenöl unterrühren.
4
Die Paprika in ein sauberes Weckglas füllen und mit dem Zitronen-Olivenölsud begießen. Gut verschließen und auskühlen lassen, hält sich ungeöffnet mehrer Wochen bis Monate.
5
Das Schwarzbrot in einer Grillpfanne von beiden Seiten anbraten, die Paprika darauf verteilen und den gezupften Mozzarella darauf anrichten. Mit etwas Rucola garnieren, mit dem Paprikasud würzen und sofort servieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
ICON_
Saisonkalender
Ja! Natürlich.