Restlküche

Malzkornknöderl mit Rahmkraut und Petersilie

25 Minuten
Gesamtzeit

Zutaten

für
4
Personen

4
Malzkornweckerl
Salz, Pfeffer, Muskat
2
Schalotten
1 EL
Petersilie
2
kleine Bio-Eier
etwas Milch
Für das Kraut:
1
kleiner Krautkopf
1 EL
Butter oder Schweineschmalz
1
Zwiebel
Salz, Pfeffer, Kümmel
125 ml
Riesling
250 ml
Rindsuppe oder Gemüsefond
2 EL
Schlagobers
etwas Kräuselpetersilie für die Garnitur
1
3 Malzkornweckerl in Würfel schneiden und 1 Weckerl zu Bröseln kuttern.
2
Schalotten klein schneiden und in 1 EL Butter kurz anschwitzen. Petersilie hacken. Malzkornweckerl mit den restlichen Zutaten vermischen, eventuell etwas lauwarme Milch beifügen und ca. 15 Minuten stehen lassen.
3
Hände befeuchten und kleine Knöderl formen & im Salzwasser etwa 12-15 Minuten leicht wallend kochen. Herausnehmen und gut abtropfen lassen und in den Malzkornbröseln wälzen.
4
Zur Zubereitung des Krauts: In einem Topf das Schmalz oder die Butter erhitzen und die klein geschnittenen Zwiebeln darin kurz anschwitzen. Das in Fleckerl geschnittene Kraut beifügen, kurz mitschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und mit Weißwein ablöschen. Mit der abgeschmeckten Suppe oder dem Fond nach und nach übergießen - bissfest dünsten, abschmecken. Zuletzt das geschlagene Obers unterheben.
5
Knöderl mit dem Kraut anrichten und der Kräuselpetersilie garnieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
ICON_
Saisonkalender
Ja! Natürlich.