Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Im Portrait

Andrea Sabeditsch: Baut Bio-Popcorn-Mais an

Marchfeld, Niederösterreich

Andrea Sabeditsch ist Landwirtin mit Leib und Seele. Das sieht man und das hört man gleich: „In der Natur sein, das ist meins. Ich bin selbst in einer Landwirtschaft aufgewachsen und hab dann in eine Landwirtschaft eingeheiratet. Dazwischen war ich im Hotelfach, im Journalismus und habe bei Wahlveranstaltungen mitgewirkt. Seit 2000 bin ich Betriebsführer – und Bauer zu sein ist ein wunderschöner Beruf“, erzählt die Marchfelderin, die in der Landwirtschaft viel Potenzial sieht.

Und so sieht man sie häufig auf dem Traktor oder draußen am Feld. Obwohl das Traktorfahren schon etwas weniger geworden ist, seit ihr Sohn in den Betrieb eingestiegen ist, lässt sie es sich dennoch nicht nehmen: „Ob die Arbeit maschinell oder händisch am Feld zu erledigen ist, die bäuerliche Arbeit ist spannend und abwechslungsreich und bietet jeden Tag eine Überraschung, verrät Andrea Sabeditsch.

Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch

Natürliche Fruchtfolge für einen gesunden Boden

Dabei ist das Traktorfahren nicht alles, was Andrea Sabeditsch in ihrem Betrieb leistet. Denn die Kulturen, die im Familienbetrieb angebaut werden, sind vielfältig: Auf den Feldern wachsen Weizen, Sojabohnen, Gemüse und auch Puffmais, der als Ja! Natürlich Bio-Popcorn-Mais erhältlich ist. Damit alles möglichst natürlich wächst, achtet Familie Sabeditsch auf eine genaue Fruchtfolge.

Ein Viertel der Fläche ist stets mit Luzerne bepflanzt. Diese reichert den Boden mit Stickstoff an und bereitet so die Grundlage für das Getreide, das nach zwei Jahren dort gesät wird. Als Zwischenbegrünung kommen Senf, Erbse oder Phazelia zum Einsatz – Letztere zaubert nicht nur mit ihren violetten Blüten Farbe auf die Felder, sondern trägt den Beinamen „Bienenfreund“. Zu Recht, denn die fleißigen Nektarsammler fliegen im wahrsten Sinne des Wortes darauf.

Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
"Ich war im Hotelfach, im Journalismus und habe bei Wahlveranstaltungen mitgewirkt. Aber in der Natur zu sein, das ist meins!"
Andrea Sabeditsch, Bio-Bäuerin aus Leidenschaft

Sauerstoff- und Popcorn-Lieferant

Der Puffmais wird im Mai ausgesät, hier gilt es, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten: „Wichtig ist, dass der Boden bereits eine bestimmte Temperatur hat und auch die Luft, dann kann der Popcorn-Mais gut keimen und wächst Schädlingen wie dem Drahtwurm schnell davon.“ 160 bis 180 Tage steht der Mais am Feld, tankt dabei Sonne und liefert jede Menge Sauerstoff, wie Andrea Sabeditsch erklärt: „Eine Studie des Ökosozialen Forums hat ergeben, dass ein Hektar Mais die Fähigkeit besitzt, den Jahresbedarf an Sauerstoff für 50 bis 60 Personen zu produzieren. Jede Pflanze nimmt CO2 auf und leistet so ihren Beitrag für unsere Umwelt.“

Wenn schließlich die Zeit der Ernte naht, bleibt die Frucht möglichst lange auf der Pflanze: Puffmais trocknet am Stamm ab und wird dann mit speziellen Maschinen als ganzer Kolben geerntet. Erst nach schonender Trocknung wird er abgerebelt, sortiert und abgepackt, ehe er als Ja! Natürlich Bio-Popcorn-Mais in den Handel gelangt. Das Maisstroh wird anschließend ins Feld eingearbeitet und setzt so natürlich die Humusbildung in Gang. Damit bereitet sich der Boden selbst auf die folgenden Kulturen vor.

„In der biologischen Landwirtschaft haben wir viele unsichtbare Helfer unter der Erde“.
Andrea Sabeditsch schätzt Nützlinge
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch

Popcorn aus Mais selber machen

Um daheim Popcorn selber zu machen, nimmt Andrea Sabeditsch einen hohen, jedoch nicht zu breiten Topf, damit der Mais nicht zu lange auf der Hitze bleibt. „Auf einen Esslöffel Öl nehme ich circa zwei Esslöffel Rohpopcorn. Dazu verwende ich hoch erhitzbares Öl, am besten aus Österreich. Ich gebe beides in den Topf, wichtig ist: Deckel drauf! Dann wird der Topf auf höchster Stufe erwärmt und immer wieder gerüttelt. Wenn es zum Brutzeln beginnt und das Korn weißlich wird, dann geht es los: Etwa eine halbe Minute nach der Explosion der ersten Körner ist das Popcorn fertig. Topf vom Herd, Deckel runter, etwas auskühlen lassen, salzen und genießen!“

So gelingt dir Popcorn wie im Kino auch zu Hause!

Bio-Popcornmais Andrea Sabeditsch
Popcornmais aus Niederösterreich
„Jede Pflanze hat ihre eigene Funktion und darauf setzen wir in unserer biologischen Landwirtschaft.“
Andrea Sabeditsch kann sich nur Bio-Landwirtschaft vorstellen

Nachhaltiges Naschen

Die Vorteile des selbst gemachten Popcorns liegen auf der Hand: wenig Fett und die eigene Zugabe von Salz ermöglichen es, das Popcorn nach eigenem Geschmack zuzubereiten. Weiteres Plus: Ein kleines Sackerl Ja! Natürlich Bio-Popcorn-Mais versorgt viele Partys und Fernsehabende mit der köstlichen Knabberei. Das spart nicht nur Verpackung, sondern auch Transportwege und ist somit ein nachhaltiger Snack.

Mais ist nicht gleich Mais!

Obst & Gemüse Icon
Newsletter