Frühstück, Süßes
Vegetarisch
Winter

Dreikönigskuchen

60 Minuten
Gesamtzeit

Eine schöne und alte Tradition mit regionalen Unterschieden. Der Dreikönigskuchen, wird zum Festtag der Heiligen Drei Könige am 6. Jänner gebacken. Derjenige, der das Stück mit dem Mandelkern bekommt, wird an diesem Tag der König/in sein. Dieser Brauch soll schon vor der Reformation verbreitet gewesen sein.

1
Zucker, Milch und Germ verrühren. 100g Mehl unterrühren und den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden aufgehen lassen.
2
Die Rosinen mit Wasser mischen und ziehen lassen, die abgeriebene Schale einer halben Zitrone zu den Rosinen geben.
3
Nach dem Ziehen lassen Salz, Butter, Eier und den Rest des Mehls zum Vorteig geben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verarbeiten. Wenn der Teig noch zu klebrig ist, gerne mehr Mehl beimengen. Die Rosinen ergänzen und wieder zugedeckt an einem warmen Ort auf die Doppelte Größe aufgehen lassen.
4
Nun den fertigen Teig in 1 großes Stück (ca. 300g) und 8 kleine Stücke aufteilen. Jedes Stück zu einer runde Kugel formen. In einer der kleinen Kugeln den Mandelkern verstecken.
5
Die große Kugel in die Mitte eines Backblechs platzieren, die kleinen Kugeln einfach rundum. Vor dem Backen nochmal ca. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
6
Bevor es nun in den Backofen geht, mit Eigelb und Milch bestreichen. Anschließend im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwas 35 Minuten backen.
7
Der Königskuchen kann nach Belieben mit Mandelblättchen, Hagelzucker und Fruchtaufstrich bestrichen werden.
Guten Appetit!
Verstecke in einer Kugel die Mandel!
Zubereitung Dreikönigsbrot
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder

Green Packaging