Jause, Restlküche

Tarte mit weißem Marchfelder Spargel

Frühling
60 Minuten
Gesamtzeit

Zutaten

für
4
Personen

1 kg Ja! Natürlich Mehl glatt
1 Bündel Ja! Natürlich Marchfelder Spargel
6 Stück Ja! Natürlich Eier
1 Becher Ja! Natürlich Sauerrahm
250 g Ja! Natürlich Butter
etwas Ja! Natürlich Olivenöl
1/16l kaltes Wasser
Knoblauchschopfbraten nach Belieben
1
250 g glattes Mehl in eine Schüssel geben, 2 Dotter hinzufügen und das Eiweiß zur Seite stellen. 80 g klein gehackte Butter über das Mehl verteilen und mit den Fingerspitzen in das Mehl hineinarbeiten, bis eine bröselige Masse entsteht. Nun gießt man 1/16 Liter kaltes Wasser darüber und knetet einen Teig, bis dieser glatt ist. Ist der Teig zu trocken, kommt Wasser hinzu, ist er zu weich, etwas Mehl. Der Teig wird nun ca. eine halbe Stunde im Eiskasten gekühlt.
2
Der Spargel (auch grüner eignet sich für das Rezept hervorragend!) wird der Länge nach geteilt und in Olivenöl beidseitig zart angebraten, leicht gesalzen und bereitgestellt. Nun vermengt man einen Becher Sauerrahm mit 2 Eiern, anschließend den geschlagenen Schnee sowie den in kleine Würfel geschnittenen Knoblauchschopfbraten hinzufügen und mit etwas Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken.
3
Der kalte Teig wird nun in eine Quiche-Form gepresst (den Rand sorgfältig hochziehen!) und mit der Masse aufgefüllt. Die gebratenen Spargelstreifen werden nun auf die Masse gelegt - besonders hübsch präsentiert sich ein kreuzweises Muster. Nun bei 180° rund 35 Minuten ins Backrohr!
Guten Appetit!

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder