Wissen

Neu: Milch im Mehrweg-Glas

Ja! Natürlich
Februar 25, 2020

Die Begeisterung ist groß,  die stark nachgefragte Milchglasflasche als Mehrwegvariante ist in den Regale von BILLA, MERKUR, ADEG und Sutterlüty. Das Warten hat ein Ende, die Wasch- als auch die Abfüllanlage sind betriebsbereit und Bio-Liebhaberinnen und -Liebhaber können nun mit noch besserem Gewissen zur Milchglasflasche greifen.

 

Mehrweg - die umweltfreundlichste Wahl!
Greenpeace

Es ist soweit! Die beliebteste Milchglasflasche Österreichs in der Mehrweg-Variante

Mit 22 Cent Pfand belegt, werden die Ja! Natürlich Mehrweg-Milchglasflaschen ab sofort mindestens 15 Mal wiederverwendet und sind damit besonders umweltfreundlich. Ihr wertvoller Inhalt stammt weiterhin ausschließlich von Ja! Natürlich Bio-Kühen mit 365 Tagen Freilauf. Die ganzjährige Bewegungsfreiheit der Milchkühe sowohl im Stall als auch im Freien garantiert bis heute nur Ja! Natürlich. Dies stellt auch im Bio-Bereich weiterhin eine Ausnahme dar. Denn mindestens so wichtig wie die gute Ökobilanz der Verpackung sind für Ja! Natürlich das Tierwohl und die höchste Qualität der Milch.

Mehrwegflasche ist die ökologischste Wahl

Nach Ansicht von Umweltexperten sind Mehrwegverpackungen, die ohne Kunststoff auskommen, in jedem Fall die umweltfreundlichste Lösung. Nicht nur aufgrund der besseren Klimabilanz durch die mehrfache Verwendung der zuerst unter hohem Energieaufwand produzierten Flaschen, sondern auch wegen der Reduktion des Kunststoffeinsatzes, der Vermeidung von Abfällen – und damit auch der Vermüllung unserer Umwelt. Gegen den sorglosen Umgang mit Verpackungen, die auch über heimische Gewässer in unsere Meere gelangen, tritt Ja! Natürlich auch in der aktuellen Kampagne „Raus aus einem Meer von Plastik“ auf. Aus seiner Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt hat Ja! Natürlich seit 2011 durch die Reduktion von Verpackungen und die Umstellung auf Green Packaging bereits insgesamt rund 1.000 Tonnen Plastik bei Obst und Gemüse eingespart, was der Ladung von 140 Müllwägen entspricht.

„Seit dem ersten Tag war es unser erklärtes Ziel, möglichst bald auf ein Mehrweg-System umstellen zu können. Die intensiven Bemühungen aller Beteiligten haben sich gelohnt. Möglich ist dies nur durch das flächendeckende Rückgabe-System unserer Handelsfirmen“
Ja! Natürlich Markenbotschafterin Martina Hörmer

Der Weg zum Mehrwegglas:

Viele haben es sich gewünscht: das Comeback von Milch und Joghurt im Glas! Rechtzeitig zum Weltmilchtag am 1. Juni brachte Ja! Natürlich 2018 die Bio-Milchprodukte im Glas zurück in Österreichs Regale – vorerst als Testlauf. Ein dreiviertel Jahr später übertrifft der Erfolg von Bio-Vollmilch und drei Sorten Bio-Joghurts im Glas alle Erwartungen, sodass die Mengen bereits für ein Mehrwegsystem sprechen. Die Milch stammt ausschließlich von Kühen mit 365 Tagen Freilauf. Die Pionierleistung der ganzjährigen Bewegungsfreiheit sowohl im Stall als auch im Freien ist bis heute einzigartig in ganz Österreich und stellt auch im Bio-Bereich eine Ausnahme dar. Denn neben der Ökobilanz der Verpackung zählen natürlich auch das Tierwohl und die Qualität der Milch. Die Einführung der Glasflasche sollte auch als Zeichen der Wertschätzung für das Lebensmittel Milch gelten – gerade in Zeiten, in denen dieses Grundnahrungsmittel durch internationale Gegebenheiten immer wieder unter starkem Preisdruck steht.

Gut Ding braucht Weile

Unter den ursprünglichen Rahmenbedingungen war die Recycling-Variante für uns die einzig vertretbare Lösung. Das hat sich aufgrund der Mengenverhältnisse nun geändert. Die Prognosen hinsichtlich Verkaufsmenge und Zuspruch in der Bevölkerung wurden bei unseren Bio-Milchprodukten im Glas um ein Vielfaches übertroffen, sodass ein Mehrwegsystem nun auch ökologisch sinnvoll ist. Daher standen wir schon seit Sommer 2018 in intensivem Austausch mit allen Beteiligten um eine Mehrweglösung ehest möglich umzusetzen. Das konnte nur gelingen, wenn alle ihren Beitrag leisten. Wir begrüßen es, dass unser Engagement Wirkung gezeigt hat und unser Abfüller Berglandmilch sich bereit erklärt hat, ein Mehrwegsystem in Österreich umzusetzen. Wir freuen uns sehr, dass wir das gemeinsam mit vielen Beteiligten erreicht haben und sind mit unseren Handelsfirmen BILLA und MERKUR und deren Rücknahmesystemen bereit.

Zusammengefasst:  Es wurde ein komplett neues Werk mit Abfüll- und Waschanlage errichtet, die Logistik wurde neu aufgebaut, die Systeme in den Märkten umgestellt und detaillierte Testläufe in den Filialen durchgeführt, damit keine Fehler passieren.

Achtung: Gleicher Abfüller bedeutet nicht gleicher Inhalt!

Leider kommt es oft zu irrtümlichen Annahmen, wenn auf Produkten mehrerer Marken derselbe Abfüller oder Hersteller angegeben ist. Nur weil derselbe Betrieb auf einem Etikett angegeben ist, bedeutet das nicht, dass der Inhalt derselbe ist. Bei Milch beispielsweise gibt es für die Ja! Natürlich Milch getrennte Sammlungen bei ausgewählten Bauernhöfen, welche den strengen Tierwohl- und Qualitätsstandards von Ja! Natürlich entsprechen. Diese liegen weit über dem gesetzlichen Mindeststandard und auch über den Standards anderer Produkte, die beim selben Betrieb abgefüllt werden. Ähnliches gilt auch für viele andere Ja! Natürlich Produkte in allen Warengruppen.

Wer umweltfreundlich einkaufen will, achtet auch auf den Inhalt: Die biologische Landwirtschaft ist nachweislich die klima- und umweltfreundlichste Form der Lebensmittelproduktion.

 

Ja! Natürlich Bio-Joghurt im Glas

Bei den Joghurts werden nicht nur Plastikbecher eingespart, auch die Wiederverschließbarkeit ist mit den Gläsern perfekt gewährleistet. Die Joghurts unterscheiden sich durch eine neue Rezeptur in Cremigkeit, Konsistenz und Geschmack von den bisherigen Joghurts im Becher. Probier sie einfach aus und schreib uns, wie sie dir schmecken und wie du sie findest! Wir freuen uns über deine Meinung! Folgende cremige Joghurts bietet Ja! Natürlich in 450g Gläsern an:

Alle Joghurts haben einen natürlichen Fettgehalt von ca. 3,6% und sind ausschließlich aus österreichischer Bio-Milch. Durch die Art der Herstellung und die eingesetzte Kultur sind die neuen Joghurts im Glas besonders mild.

Upcycling-Inspirationen für die Joghurt-Gläser

Wir möchten einerseits dazu anregen, sämtliches Glas zu recyclen, andererseits kann man die hübschen, hochwertigen Gläser auch vielseitig wiederverwenden:

  • Plastikdose adé – ob Curry,  Aufstrich oder Salat: Dein Mittagessen fürs Büro lässt sich in den Gläsern super transportieren, Salate sehen auch viel appetitlicher aus und sie nehmen, anderes als Plastikdosen, keine Gerüche oder Farben an.
  • Flüssiges wie Suppen oder Smoothies kannst du auslaufsicher transportieren
  • Als Vorratsdosen für Nüsse, Reis, Zerealien & Co sorgen sie auch für längere Haltbarkeit, offene Packungen sollten eher nicht im Vorratsschrank gelagert werden.
  • Die Gläser machen sich gut als Windlicht

Habt ihr noch Upcycling-Ideen? Habt ihr die Milch und Joghurts im Glas schon probiert? Wir sind sehr gespannt, wie sie ankommen und freuen uns über euer Feedback auf den Social Media Kanälen mit #jazuglas oder unten in den Kommentaren!

Rezept für Salat im Glas "to go"

Die Gläser eignen sich super als plastikfreie Transportbehältnisse fürs Picknick, Büro oder unterwegs. Barbara hat einen köstlichen vegetarischen Salat für euch kreiert mit Hirse, Melanzani, Zucchini und natürlich Joghurt!

Hängende Blumenvasen

Melanie zeigt euch wunderschöne hängende Blumenvasen auf ihrem Blog dasmundwerk.at! Zur Anleitung

DIY Granola und Blumenvasen

Auch Babsi von mintnmelon.com hat ein paar tolle Ideen für euch mit den Ja! Natürlich Joghurtgläsern und der Milchflasche. Zur Anleitung

7 Ideen fürs Upcycling von Joghurt-Gläsern

Caro von guteguete.at hat gleich 7 geniale Ideen, von Deko über Trinkbares bis zu köstlichen Rezeptideen!

Rezepte für schnellen Salat to go im Glas:

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Linsen nach Packungsanleitung zubereiten, abkühlen lassen.
  2. Rote Rüben kleinschneiden, mit dem Joghurt und den Linsen vermischen, nach Geschmack salzen und pfeffern.
  3. Linsensalat ganz unten in ein Glas schichten.
  4. Fischfilet zerrupfen, und mit klein geschnittenen Gurken ins Glas geben und gut verschließen.

Salat einschichten
und unterwegs genießen

Ja! Natürlich wird weiterhin laufend Alternativen und neue Wege in Sachen Verpackung prüfen, um Verbesserungspotenziale zu heben, so wie wir dies bei allen Warengruppen seit vielen Jahren machen.

Die Ja! Natürlich Milchprodukte im Glas gibt’s nur bei BILLA, MERKUR, ADEG & SUTTERLÜTY.

Kommentare

Hallo, wird es auch lactosefreie Biomilch aus der Flasche geben? Ich würde mich sehr darüber freuen! lg, Michaela

Michaela
29.05.2018 um 22:52
ja! Natürlich

Liebe Michaela, derzeit befinden wir uns in einem Testlauf. Je nach Verlauf kann es gut sein, dass wir das Sortiment ausweiten! Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
01.06.2018 um 09:58

Super Idee! Sind die Etiketten so aufgeklebt, dass sie sich relativ einfach und ohne Rückstände entfernen lassen? Beim Estragon Senf im Glas bekommt man die Etiketten nämlich nur mit Etikettenentferner runter. So macht Upcycling keinen Spaß.

Birgit
01.06.2018 um 08:20

Bisher wurde bei Milchflaschen nichts geändert. Etiketten gehen niemals restlos runter. Der Aufwand lohnt überhaupt nicht.

Robert Reithofer
26.01.2019 um 17:28

Das Upcycling ist ja wohl ein reiner Marketing-Gag. Um die Etiketten zu lösen braucht man 30minuten Zeit, 10l heißes Wasser, Öl (besonders gut im Abfluss), Spülmittel und einen Topfschwamm pro Flasche. Interessant zu wissen dass das von euch scheibar noch niemand probiert hat aber schöne Bildche für die Homepage gibts.

Johannes Retuas
07.08.2018 um 10:08
ja! Natürlich

Lieber Johannes, danke für dein Feedback! Dieser Wunsch von Kundenseite ist und bekannt, wir sind schon dabei, mit dem Lieferant eine Möglichkeit für eine leichter ablösbare Klebeetikette zu finden. Ein Tipp: wenn man heißes Wasser einfüllt, geht das Etikett nach kurzer zeit ganz leicht ab. Leider bleibt dennoch ein hartnäckiger Kleberückstand. Dieser lässt sich mit Speisenatron und etwas Speisöl gut enfernen. Wir schon gemeinsam mit dem Lieferanten schon auf der Suche nach einer neuen Lösung, die wir dir hoffentlich bald präsentieren können. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
07.08.2018 um 13:22

Wunderbar! Tolles Produkt von gut gehaltenen Tieren endlich nicht mehr im Plastik - ich bin begeistert und habe bereits eure Glasfalschen im Kühlschrank. Wahrscheinlich ist es ja reine Einbildung, aber ich finde die Milch aus Glasflaschen schmeckt einfach leckerer! Und statt immer zum Bauernmarkt zu fahren, kann ich nun eure Milch gleich im Supermarkt mitnehmen und spare mir einen Weg - danke und weiter so! Wir Menschen müssen wieder mehr Respekt vor den Lebewesen das hinter unserem Produkt steht bekommen, wie auch für das Produkt selbst finden! Ich finde es zudem sehr appetitlich anzusehn :)

Jaqueline
01.06.2018 um 16:06
ja! Natürlich

Liebe Jacqueline, danke für dein tolles Feedback, wir freuen uns, dass dir die neuen Produkte gefallen. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
04.06.2018 um 17:22

Tolle Idee

Christine
01.06.2018 um 17:08
ja! Natürlich

Freut uns, dass sie dir gefällt :)

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
04.06.2018 um 17:19

Großartige Idee! Geschmacklich kein Vergleich zu Tetra und Plastik. Sollte sich die Gasflasche durchsetzen, würde ich mir auch Leichtmilch im Glas wünschen.

Daniela
03.06.2018 um 05:15

Wenn jetzt nicht endlich die seit 2018 versprochene Mehrwegflasche kommt, kaufe ich diese Milch nicht mehr !

Hanna Freyberger
10.01.2020 um 11:05

Geschmack schlechter als aus dem Tetrapack von janatürlich. Habe nicht kontrolliert ob Mehrweg. Eine Enttäuschung und Täuschung. Hier wird das Marketing der Konkurrenz genützt die mit Mehrweg wirbt.

Josef Kalkschmid
29.02.2020 um 11:32
ja! Natürlich

Liebe Hanna, sie kommt ganz bald! Bitte hab noch ein bisschen Geduld mit uns. Wir mussten ein komplett neues Werk mit Abfüll- und Waschanlage dafür erreichten, mussten die Logistik neu aufbauen, die Systeme in den Märkten umstellen und natürlich alles detailliert testen, damit keine Fehler passieren. Wenn alle Rädchen nach Plan verlaufen wird sie am 1.3.2020 in den Märkten verfügbar sein. Auch wir warten schon ungeduldig auf den Tag, aber manche Dinge liegen leider nicht in unserer Hand. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

christina_niefer
ja! Natürlich Team
10.01.2020 um 14:20
ja! Natürlich

Liebe Daniela, dank für dein Feedback. Je nach Verlauf kann es gut sein, dass wir das Sortiment ausweiten können. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
04.06.2018 um 17:19

GLasflasche ?

Daniela
03.06.2018 um 05:17

Hallo liebes Ja-Natürlich Team, werden in Wien alle Billa und Merkur Filialen im Testlauf beliefert oder nur ausgewählte? Lg Petra K.

Petra
03.06.2018 um 09:58
ja! Natürlich

Liebe Petra, so gut wie alle Filialen werden beliefert. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
04.06.2018 um 17:18

Ein Bioprodukt. Tolle Sache. Leider kommen immer mehr Bioprodukte in Einwegverpackungen auf den Markt. Von der Ökobilanz her, könnte ja!Natürlich ebensogut die Milch in Aludosen abfüllen. Einweg Glas hat nämlich eine ebenso schlechte Ökobilanz wie Aludosen. Die Einweg Glasflasche muss ebenso zum Recycling transportiert werden und dieser Transportweg ist auch nicht ohne, zumals in Österreich auch nicht an jeder Ecke Glashütten gibt und auch nicht alle Einweg Glasflaschen werden in Österreich recycelt und wenn man den Energieaufwand der Glasschmelze mit dem des Flaschenwaschen vergleicht....pro Waschen und wiederbefüllen...im Übrigen im Schnitt bis zu 40 mal. Klar wird die Flasche durch das Waschen mit der Zeit nicht mehr so hübsch aussehen...verkauft sich halt dann schlecht, so ein Lifestyle Produkt, oder ;-)? Die gesammelten Flaschen gehören nämlich den Verpackungssystemen und da spielen seit der Marktliberalisierung auch die Deutschen mit. Recycling in Österreich, stimmt so also nicht. Der Sicherheitsaspekt - von wegen Glassplitter - ist einfach nicht nachvollziehbar. Das selbe Argument würde dann auch für Bierflaschen und Mineralwasserflaschen gelten, die auch in Mehrwegflaschen erhältlich sind. Hat doch in den 80iger Jahren auch in der Mehrweg Glasflasche funktioniert Milch abzufüllen. Sind wir in den letzten knapp 40 Jahren dümmer geworden, oder einfach ignoranter? Ökologisch gesehen schlägt die derzeit gängige Lösung der Getränkeverbundkartons ("Tetrapack") die Einweg Glasflasche um Längen. Also entweder man bleibt bei der Tetrapack Lösung, oder füllt in Mehrweg Glasflaschen ab. Ansonsten - sorry - ist die ganze Geschichte einfach ein "für dumm verkaufen" der Konsumenten. Man kauft Bio, trägt aber auf der anderen Schiene wieder was negatives für die Umwelt bei.

Johann Böhm
05.06.2018 um 09:27

Prinzipiell gute Idee, sobald die Flaschen Mehrwert sind, kauf ich sie. Bin ja froh, dass der Tiefpunkt bei Mehrwert langsam durchschritten ist, es gab eine Zeit, da bekam ich bei Billa außer Preblauer vielleicht nicht eine Mineralwassersorte in Glas (weswegen ich dann zum Spar musste, Mineralwasser aus Plastik schmeckt einfach nicht so gut). Insofern, bitte: Gute Qualität in nachhaltiger Verpackung, dann ist für mich auch der Preis nachrangig (solange halt einigermaßen vernünftig..)

Florian Schwarz
27.06.2018 um 21:48

Ich war auch ziemlich enttäuscht, als ich gelesen habe, dass die Glasflaschen Einweg sind. Haben wir in den letzten 20 Jahren echt die Fähigkeit zu Nachhaltigkeit verloren? Nur mehr eine Molkerei bringt das überhaupt hin? Vielleicht bräuchte es - ähnlich wie bei Bier - wieder standardisierte Mehrweggebinde, das Marketing kann dann eh auf Etikette, und Kappenumhüllung etc. passieren. Ich erkenne keinen großen Mehrwert darin, dass bei einem Verbrauchsgut wie einem Becher Joghurt alle möglichen Verpackungsvarianten existieren müssen - der Inhalt wäre mir wichtiger

Florian Schwarz
27.06.2018 um 21:44

Freue mich und finde es super, dass es wieder Glasflaschen gibt. Alu würde ich nicht kaufen. Vermeide so gut wie es möglich ist Produkte in Alu verpackt zu kaufen. Verstehe auch nicht, dass die Fernsehköche noch Alufolie verwenden.

Edith Lechner
10.06.2018 um 15:28
ja! Natürlich

Liebe Edith, Alu ist auch für uns tabu. Du wirst bei uns kein einziges Produkt in einer Aluminiumdose finden. Ob Senf (Glas statt Tube) oder Paradeiserkonserven (Glas oder Glasflasche) bis hin zu Mais (Glas) und anderen Produkten, die sonst typischerweise in Aluminium verpackt sind. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:27

Herbert Hrdina sagt Sehr geehrter Herr Böhm, und welches Ihrer Ausschlusskriterien für die Einweg-Glasflasche trifft auf die TetraPack Verpackung nicht zu? MfG Herbert Sehr geehrter Herr Hrdina, im Vergleich zur Einweg Glasflasche das wesentlich geringere Transportgewicht als auch Volumen bei der Sammlung von Getränkeverbundkartons und der geringere Energieaufwand beim Recycling der Kartonagen. Jede in den letzten Jahren publizierte Ökobilanz bestätigt dies. Rein von der Ökobilanz her gesehen, wäre die Pet-Mehrwegflasche das bilanziell beste Gebinde, aber die gibt es ja seit 2009 nicht mehr in Österreich. Mfg J. Böhm

Johann Böhm
05.06.2018 um 15:05

Sehr geehrter Herr Böhm, und welches Ihrer Ausschlusskriterien für die Einweg-Glasflasche trifft auf die TetraPack Verpackung nicht zu? MfG Herbert

Herbert Hrdina
05.06.2018 um 14:49

Liebes Ja natürlich Team, groß war meine Freude als ich in der Zeitung vom Revival der Glasflasche gelesen habe. Leider war dies nur von kurzer Dauer, denn als mir der äußerst freundliche Mitarbeiter bei Billa in Wr. Neudorf mitteilte, dass es in der Glasflasche nur die "länger frisch" Milch gibt, war ich sehr enttäuscht. Verglichen mit früher, ist die heutige Milch ohnehin nur mehr "gefärbtes Wasser" und wenn man dann noch hergeht und die Milch sehr hoch erhitzt und mikrofiltriert, dann wird es auch nicht besser. Ich finde es generell sehr schade, dass man fast nur mehr diese ESL-Milch bekommt, aber vielleicht hilft ja mein Kommentar dies in Hinkunft wieder zu ändern. Liebe Grüße und macht, bis auf die Milch, weiter so mit euren Produkten. Herbert

Herbert Hrdina
05.06.2018 um 13:00

Am 5. Juni gibt es in Klagenfurt beim Billa in der Völkermarkter Straße noch immer keine Milch in der Flasche... :/ Schade... Eine Frage noch zur Milch in der Flasche an und für sich: Ist das endlich eine Ja Natürlich-Bio-Milch die NICHT homogenisiert oder zentrifugiert ist? Die anderen sind es ja leider mittlerweile alle. LG Io

Io Salbrechter
05.06.2018 um 13:28

upcycling, recycling-quote! ZUERST den MehrWEG in Ihrer Lieferkette etablieren. DANN erst mit Gläsern kommen. Ich bin enttäuscht p.s.: "Weiters können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten begehren. " Das begehre ich, nach Ihrer Verarbeitung des Nachrichteninhalts.

Anna-M
07.06.2018 um 09:17

Ich habe in der Filiale in der Quellenstraße Biojoghurt im Glas gekauft. Leider gibt es die Milch in Glasflaschen noch nicht in dieser Filiale. Es hat mir ausgezeichnet geschmeckt. Ich werde es erst wieder kaufen bis es in Mehrweggläsern auf den Markt kommt. Ihre Argumente dagegen sind für mich nicht aussreichend. Es funktioniert ja auch bei Bierflaschen. Was ich noch anmerken möchte die Heublumenmilch sieht sehr wenig von Heublumen, da die Blumen aus den Wiesen aus sogenannten wirtschaftlichen Gründen immer mehr verdrängt werden. L.G. Brigitte

brigitte Kainrath
07.06.2018 um 09:46

Hallo, ich finde es super das es wieder Milch im Glas gibt. Leider kann man die Etiketten nicht von den Flaschen oder Gläser entfernen ohne giftige Lösemittel. Ich habe es mit heissem Wasser und Spülmittel probiert. Kein ERFOLG. Im Geschirrspüler geht das auch nicht runter. Das solltet Ihr überdenken wenn Ihr schon so tolle Vorschläge für das upcycling macht. So ist für mich die Flasche oder das Glas nicht brauchbar. Heuchelei hoch zehn. Bis dahin kaufe ich kein Prod7kt mehr im Glas. LG Peter

Peter Ogris
08.06.2018 um 13:32

Ich finde es auch schade dass sich die Etiketten nicht restlos entfernen lassen... Bei anderen Ja! Natürlich Produkten im Glas wie z.B. Mais ist die Etikette problemlos durch einweichen runter zu bekommen. Hätte auch genug Ideen für weitere Verwendung der Joghurtgläser bzw Milchflaschen, aber mit den klebrigen, getrübten Stellen wo das Etikett war leider nicht umsetzbar....

Eva K
09.06.2018 um 17:13

Wäre schön, wenn es in allen Billa und ADEG Märkten verfügbar wäre.

Gaby S.
09.06.2018 um 18:58
ja! Natürlich

Liebe Gaby, leider gab es kurzfristig einen Lieferengpass aufgrund eines Ausfalls bei einer Abfüllanlage. Wir hoffen, bald wieder alle Filialen wie geplant beliefern zu können. Alles Liebe, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:28

Super dass ihr die Milchprodukte jetzt im Glas anbietet!!! noch dazu werden die dann in Tirol abgefüllt und sind somit für mich sowohl aus Bio-Sicht als auch aus regionaler Sicht optimal!!! Danke - und macht weiter so! Jetzt wünsch ich mir von euch noch dass ALLE Obst- und Gemüsewaren - wenn schon unbedingt verpackt - in Naturmaterial verpackt werden. Natürlich wär das auch für alle anderen Ja-natürlich Produkte wie , Nudeln, Müsli, Reis usw. usw. mehr als wünschenswert.

Peter Vettori
10.06.2018 um 17:20
ja! Natürlich

Lieber Peter, danke für dein Feedback! Am Thema Verpackung bleiben wir natürlich dran. Wir sehen darin ein wesentliches Zukunftsthema wo wir uns noch deutlich verbessern können in vielen Bereichen. Danke für deine Unterstützung dabei! Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:25

Glasflaschen beste Idee ever!!!! Gratulation zu diesem Schritt . Ich hoffe es gibt der ausreichend Anklang, damit es nicht nur bei der Testphase bleibt. Ich wünsche mir jetzt nur die laktosefreie Version, dann ist meine Milchprodukte-Welt in Ordnung.

Karin Seitner-Wellan
11.06.2018 um 09:27
ja! Natürlich

Liebe Karin, danke für dein Lob, das freut uns sehr. Derzeit befinden wir uns in einer Testphase, je nach Verlauf kann es durchaus sein, dass wir das Sortiment ausweiten. Liebe GRüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:24

Super, dass es Milch und -produkte im Glas gibt. Ich würde mich freuen, wenn es in Zukunft auch die Leichtmilch und das 1%-Joghurt geben würde? Weiters: wird es Angebote für Ersatzdeckel geben bzw. eine Bezugsquelle zum selbst besorgen oder zumindest, welches genaue Maß sie haben sollen? Weiter so, gefällt mir sehr gut! LG Friedrich

Friedrich Wilhelm
11.06.2018 um 10:44
ja! Natürlich

Lieber Friedrich, derzeit befinden wir uns in einer Testphase, je nach Verlauf kann es durchaus sein, dass wir das Sortiment ausweiten. Ersatzdeckel gibt es von uns derzeit leider nicht. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:24

Wir würden ebenso die Joghurt-Gläser gerne weiter verwenden (das ist mit ein Grund, warum ich zu Joghurt im Glas greife) , nur leider haftet nach der Etikettenentfernung der nicht wasserlösliche Etikettenkleber zu gut am Glas, als dass man ihn irgendwie runterbekommt. Schade, daher ist kein Upcycling möglich. So scharfe Lösungsmittel besitze ich nicht.

Klaudia Svec
11.06.2018 um 12:03
ja! Natürlich

Liebe Klaudia, danke für dein Feedback, dies wünschen sich viele KundInnen, wir arbeiten bereits an einer Alternative und hoffen, euch bald eine bessere Lösung für die Etiketten anbieten zu können. Alles Liebe, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:22

Mir würde die Idee Milch in der Glasflasche durchaus gut gefallen. Ich kaufe schon einige Zeit die Ja-natürlich Milch im Tetra Pack und bin mit der Qualität zufrieden Aber ich verstehe nicht, warum das Produkt in der Glasflasche um 20 Cent mehr kostet. Ist die Glaserzeugung teurer, als die von Tetrapack? Aber noch viel mehr stört es mich, dass es die Milch in der Glasflasche nur als Länger frisch- Milch gibt. Warum? Die Milch aus dem Supermarkt ist ja ohnehin schon "dünn" im Vergleich zur Rohmilch. Für die Herstellung von ESL- Milch wird Milch noch höher erhitzt. Dabei geht ein Teil der wertvollen Vitamine verloren außerdem finde ich, dass sie dünner schmeckt. Es wird immer schwieriger gute Frischmilch zu bekommen. In den Sommermonaten ist es ja verständlich, aber auch im Winter nimmt die ESL- Milch immer mehr Platz im Milchregal ein. Ist auch Frischmilch in der Glasflasche geplant? Mit freundlichen Grüßen Manuela

Manuela S
11.06.2018 um 23:14
ja! Natürlich

Liebe Manuela, derzeit befinden wir uns in einer Testphase, je nach Verlauf können wir vielleicht künftig auch Frischmilch im Glas anbieten. Danke jedenfalls für dein Feedback! Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:22

Schade, ich hätte die Milch echt gerne gekauft - doch ist es leider wieder eine LÄNGER FRISCH Milch! Frische Milch im Glas mit Pfandsystem wäre für die Zukunft wünschenswert :) Da ich das bei den kleinen Greißlern in Wien jetzt schon bekomme, werde ich die Milch nach wie vor dort kaufen...

Larissa
12.06.2018 um 10:06

Genau mein Gedanke - ich wollte Milch, kein hochbehandeltes Fett/Wasser-Gemisch.

Niko
10.03.2020 um 10:55
ja! Natürlich

Liebe Larissa, derzeit befinden wir uns in einer Testphase, je nach Verlauf können wir vielleicht künftig auch Frischmilch im Glas anbieten. Danke jedenfalls für dein Feedback! Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:22

Welche Milch ist das jetzt in der Mehrweg-Pfandflasche? wieder Länger Frisch? Und was kostet die Milch in der Pfandflasche jetzt wirklich?

Judith
06.03.2020 um 17:18

Schön wäre es, wenn sich andere Produzenten für die Mehrwegverpackung entscheiden würden, weil sich dann vielleicht in mehreren Orten Betriebe für die Abfüllung etablieren würden. Es wäre ein Plus für unsere Umwelt. Elisabeth E.

Elisabeth Eckert
12.06.2018 um 15:51

Wer Glas sagt, muss auch Mehrweg sagen! Nur Mehrwegglasflaschen sind ökologischer und nachhaltiger als sämtliche Einweggetränkeverpackungen aus Alu, Glas, PET oder Verbundstoffe. Besonders bei regionalen österreichischen Produkten, in diesem Fall sogar in Bioqualität, sind Mehrwegsysteme mit entprechenden Umläufen und effizienter Reinigung sowie Distribution sinnvoll. Sämtliche der Öffentlichkeit zugänglichen Lebenszyklusanalysen bzw. Ökobilanzen bestätigen diese Aussage. Also warum hier der Hausverstand ausgelassen hat, wundert mich?

Christian Pladerer
14.06.2018 um 09:19

Unbedingt den Etikettenkleber auf wasserlöslich wechseln, damit die Gläser, solange es kein Mehrwegsystem gibt, problemlos wiederverwendet werden können. Generell bevorzuge ich sowohl für Joghurt als auch für Milch ein Mehrwegsystem, welches ökologisch sinnvoller ist als Einwegverpackungen.

Cäcilia Lipp
14.06.2018 um 10:43
ja! Natürlich

Liebe Cäcilia, danke für dein Feedback, dies wünschen sich viele KundInnen, wir arbeiten bereits an einer Alternative und hoffen, euch bald eine bessere Lösung für die Etiketten anbieten zu können. Alles Liebe, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:21

Einweg-Glasflaschen schneiden trotz technisch effizienten Recyclings ökologisch schlecht ab und sind (wie die Aludose) wahre "Klimakiller". Unverantwortlich, dass gerade "Ja! Natürlich" den Konsumenten vermittelt, sie würden mit dem Kauf einer Einwegglasflasche das Klima schonen. Warum wird nicht endlich auf Mehrweg-Systeme umgestellt (wird bis zu 40x wiederbefüllt, das zahlt sich ökonomisch und ökologisch aus)!

Ulli Weber
14.06.2018 um 11:26
ja! Natürlich

Liebe Ulli, wie oben erklärt gibt es leider derzeit keinen Abfüller, der ein Mehrwegsystem für uns umsetzen kann. Wir bleiben aber dran, vielleicht können wir hier in Zukunft ein noch besseres System anbieten. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:21

Kaufe liebend gern ja!natürlich Produkte, aber in letzter zeit vermehrt Milchprodukte vom Bauernmarkt oder Bioladen - mitunter wegen Glasmehrweggebinden. Also klare message: Mehrweg ist das Gebot der Stunde!

Maria KH
14.06.2018 um 11:49

Bitte unbedingt wasserlösliche Etikettenkleber verwenden, dann kann wenigstens ein Teil der Gläser wiederverwendet werden. Die Größe und Form sind super für selbstgemachte Marmelade geeignet, die schrecklich klebrigen Etikettenrückstände verleiden einem das Wiederverwenden sehr und sind ohne giftige Lösungsmittel kaum entfernbar.

Elke Falk
20.06.2018 um 08:47
ja! Natürlich

Liebe Elke, danke für dein Feedback, dies wünschen sich viele KundInnen, wir arbeiten bereits an einer Alternative und hoffen, euch bald eine bessere Lösung für die Etiketten anbieten zu können. Alles Liebe, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
21.06.2018 um 14:19

Da fehlt wohl ein Wort in eurem Text ...: "Generell steht Ja! Natürlich Mehrwegsystemen gegenüber, ..."

Alex
21.06.2018 um 20:44

Liebes Ja Natürlich Team Ich bin ganz begeistert von euch. Wir sind vor einem halben Jahr nach Österreich gezogen und haben mitbekommen, dass ihr kein Palmöl in euren Produkten verwendet. !!! Sehr einzigartig und super! Wir sind ab dem Zeitpunkt voll auf Ja Natürlich "umgestiegen". Und nun habt ihr auch Joghurt im Glas. Wir sind immer begeisterter von euch. Bitte macht weiter so. Wir sind dankbar und begeistert, dass ihr euch so viel Mühe macht. Euch noch weiterhin viel Erfolg!

Andrea Q
23.06.2018 um 14:55
ja! Natürlich

Das ist ein sehr schönes Lob, vielen Dank, wir freuen uns sehr!

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
25.06.2018 um 16:30

Ja!natürlich ist eine tolle Marke, weil sie biologische Produkte für alle leicht zugängig macht. Damit ist auch ein Auftrag verbunden, der lautet: Wissen vermitteln in Bezug auf das, was ökologisches und nachhaltiges Handeln ist. Einwegglas ist ein Irrweg und schafft nur Verwirrung beim Konsumenten, der glaubt, dass es ökologisch ist. NUR Mehrwegglasflaschen sind ökologischer und nachhaltiger als sämtliche Einweggetränkeverpackungen aus Alu, PET oder Verbundstoffe.

Beate Lubitz-Prohaska
26.06.2018 um 18:57
ja! Natürlich

Liebe Beate, danke für dein Feedback und dein Interesse an diesem wichtigen Thema! Wie oben erklärt handelt es sich um einen ersten Testlauf, bei dem wir uns aus mehreren Gründen für Recycling-Glas entschieden haben. Nach wie vor stehen wir einem Mehrwegsystem positiv gegenüber - im ersten Schritt war dies leider für die begrenzte Menge leider nicht sinnvoll umsetzbar. Wir bleiben auf jeden Fall weiter dran! Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
27.06.2018 um 10:37

Da wir gerne eure Milchprodukte kaufen, habe ich heut das erstemal Naturjoghurt im Glas gekauft. Beim Öffnen und Kosten ist uns der Geschmack eigenartig "schlecht" . Es hat ein komischen Nachgeschmack! Habt ihr eine neue Rezeptur? Wie gesagt normalerweise schmeckt uns eure Milchprodukte aber jeder von uns meint, das Joghurt ist schlecht oder ist kaputt gegangen. ?☹

Nadette N.
27.06.2018 um 18:26
ja! Natürlich

Liebe Nadette! Vielen Dank für deine Zeit uns zu informieren! Wir bedauern deine Erfahrung sehr und verstehen, dass es ärgerlich ist, zuhause zu bemerken, dass ein hochwertiges Produkt nicht den Erwartungen entspricht. Um der Sache so schnell wie möglich nachzugehen, würde ich dich bitten, dich direkt an das Ja! Natürlich Reklamationsmanagement unter info@janatuerlich.at zu wenden. Bitte gib den Sachverhalt und alle verfügbaren Daten an, wie die Produktbezeichnung, Mindesthaltbarkeitsdatum, Datum des Kaufs, die Chargennummer, die Filiale, in der du das Joghurt gekauft hast und füge ggf. Fotos hinzu. So können wir dir am schnellsten Rückmeldung dazu geben. Unser Qualitätsmanagement wird der Sachlage dann umgehend nachgehen und sich direkt bei dir melden. Wir hoffen, unsere Produkte überzeugen dich beim nächsten Mal wieder in der gewohnt hohen Bio-Qualität. Hab trotzdem noch einen schönen Tag! Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team.

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
04.07.2018 um 16:43

(hab das aus Versehen als Antwort auf einen anderen Kommentar gepostet) Prinzipiell gute Idee, sobald die Flaschen Mehrwert sind, kauf ich sie. Bin ja froh, dass der Tiefpunkt bei Mehrwert langsam durchschritten ist, es gab eine Zeit, da bekam ich bei Billa außer Preblauer vielleicht nicht eine Mineralwassersorte in Glas (weswegen ich dann zum Spar musste, Mineralwasser aus Plastik schmeckt einfach nicht so gut). Insofern, bitte: Gute Qualität in nachhaltiger Verpackung, dann ist für mich auch der Preis nachrangig (solange halt einigermaßen vernünftig..)

Florian Schwarz
27.06.2018 um 21:50

Wie lassen sich die Etiketten entfernen? Selbst im Geschirrspüler lösen sie sich nicht ab ...

Bernd
29.06.2018 um 11:07
ja! Natürlich

Lieber Bernd, danke für dein Feedback, dieser Wunsch von Kundenseite ist und bekannt, wir sind schon dabei, mit dem Lieferant eine Möglichkeit für eine leichter ablösbare Klebeetikette zu finden. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
04.07.2018 um 16:40

Ich bin überaus begeistert, dass es endlich eine Milch im Glas von ja! natürlich gibt. Die Milch aus dem Glas schmeckt einfach viel besser und ist gesünder. Eine tolle Alternative zu den Milchautomaten um im Supermarkt Bio Milch im Glas zu bekommen. 365 Tage Freilauf ist mir sehr wichtig! Einziger Minuspunkt an der Milch ist, dass es Einwegflaschen sind, wobei ich zahlreiche Verwendungen dafür habe und bei mir selten Gläser entsorgt werden. Ich würde mich freuen, wenn auf Pfandflaschen umgestellt wird. Liebe Grüße!

Laura
29.06.2018 um 16:06

Freue mich riesig, dass es wieder Milch und Joghurt im Glas gibt! Ich hoffe, dass weitere Produkte folgen. Die Glasbehälter sind sehr schön und wären wirklich gut zu verwenden. Allerdings sind die Etiketten nur mit GROSSER Mühe ablösbar. Einmal gemacht, die restlichen Gläsee kommen in den Container. Der Aufwand ist einfach zu groß. Schade! Bitte einen anderen Kleber verwenden!

Angela
30.06.2018 um 17:25
ja! Natürlich

Liebe Angela, danke für dein Feedback, dieser Wunsch von Kundenseite ist und bekannt, wir sind schon dabei, mit dem Lieferant eine Möglichkeit für eine leichter ablösbare Klebeetikette zu finden. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
04.07.2018 um 16:40

ich habe mich im ersten Moment sehr über die Milch und das Joghurt im Glas gefreut. Leider wurde die Freude gleich wieder getrübt, da ich entdeckt habe dass es sich um Einwegflaschen und -gläser handelt. Auch wenn ihr auf eurer Homepage viele Argumente anführt, wieso Einweg-, Mehrwegverpackungen vorzuziehen sind, halten diese einem ausführlichen Faktencheck nicht stand (sehr ausführlich beschrieben auf der Seite der Umweltberatung: https://www.umweltberatung.at/milch-glasflasche-einweg). Für mich also leider keine Alternative zu kleinen regionalen Abfüllern bei denen es Milch noch in Mehrwegglasflaschen gibt. Ich würde mir eine Umdenken Seitens Ja Natürlich im Sinne unserer Umwelt und eine Erweiterung zu einer Mehrwegabfüllung wünschen.

Astrid
01.07.2018 um 19:13
ja! Natürlich

Liebe Astrid, danke für dein Feedback! Wir stehen einem Mehrwegsystem grundsätzlich positiv gegenüber, wie wir auch von Anfang an klargestellt haben. Ursprünglich war ein Mehrwegsystem auch unsere Intention, weshalb sich unser Qualitätsmanagement und das Produktentwicklungsteam sehr lange mit den Umsetzungsmöglichkeiten für Milchprodukte auseinandergesetzt hat. Nach ausführlichem Abwägen aller Faktoren haben wir uns für diesen ersten Testlauf für Recyclingglas entschieden. In Österreich gibt es leider keine Molkerei, die ein Mehrwegsystem mit uns umsetzen konnte oder wollte. Dass der Handel Mehrwegsysteme blockieren würde, wie im o.a. "Faktencheck" erwähnt, können wir so nicht bestätigen. Sogar in ebendiesem Artikel wird weiter oben in anderer Sache argumentiert, dass es bereits Joghurt im Mehrwegglas, z.B. vom deutschen Hersteller Landliebe auch bei uns im Handel gibt. Ob ein Mehrwegsystem ökologisch Sinn macht, hängt neben den Transportwegen auch stark von den benötigten Mengen ab. Viele Ökobilanzen berücksichtigen außerdem nicht, dass es ein gewaltiger Unterschied ist, ob es sich um Bier, Mineralwasser & Co oder Milchprodukte handelt oder rechnen mit Durchschnittswerten bei Transportwegen. Unabhängig davon sind wir bei diesem Thema noch nicht am Ende und bleiben weiter dran - sowohl bei Milch als auch bei anderen Produkten. Wir freuen uns sehr, dass auch auf KonsumentInnenseite das Bewusstsein hinsichtlich Verpackungen wächst. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Hoffentlich können wir dir bald eine noch bessere Lösung präsentieren. Liebe Grüße, das Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
04.07.2018 um 16:38

Ich habe schon länger nach Milch und Joghurt im Glas gesucht und dank euch endlich gefunden! :) Die Produkte schmecken wirklich super und auch die Etiketten sind klassisch und schlicht gestaltet, doch wäre es super wenn diese sich leichter ablösen ließen. Ansonsten würde mich auch sehr über Greek Joghurt im Glas freuen, da dieser doch etwas anders schmeckt als Naturjoghurt. Ich hoffe ihr bleibt dran, mehr Rücksicht auf Tiere und unsere Umwelt zunehmen. :)

Nicole
07.07.2018 um 11:28
ja! Natürlich

Danke für die netten Worte!

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
16.07.2018 um 12:50
ja! Natürlich

Danke für die netten Worte!

Lisa Vockenhuber
ja! Natürlich Team
16.07.2018 um 12:50

Ich finde es toll, dass es Produkte im Glas gibt. Allerdings ist das Upcycling leider nicht möglich, da sich die Etiketten nicht vollständig runter lösen lassen. :-( Vielleicht könnte man das noch ändern....? Dankeschön.

Maria We
09.07.2018 um 19:13

stimmt - ich versuche auch seit gestern das Falschenetikett abzulösen....hält verdammt gut!

Gisela Rieger
17.07.2018 um 13:24
ja! Natürlich

Liebe Maria, danke für dein Feedback, dieser Wunsch von Kundenseite ist und bekannt, wir sind schon dabei, mit dem Lieferant eine Möglichkeit für eine leichter ablösbare Klebeetikette zu finden. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
16.07.2018 um 12:49

JUHU!! Endlich gibt es Milch in Glasflaschen zu kaufen! Ich bin sofort umgestiegen und gerne bereit die "Mehrkosten" zu tragen, die die Glasverpackung mit sich bringt. Was ich jedoch etwas schade finde ist, dass es sich hierbei um keine Pfandflaschen handelt. Ich hoffe sehr, dass der Testlauf erfolgreich ist und es die Milch nicht nur eine kurze Zeit sondern ab sofort wieder für immer in Flaschen geben wird (auch das Joghurt!)! Hut ab!! Das war schon lange fällig!! lg aus Graz Gisela

Gisela Rieger
17.07.2018 um 13:22

Das Anliegen mit den Etiketten ist ja bereits bekannt. Ab wann kann mit einer Lösung gerechnet werden? Im momentanen Zustand kommt kein Kauf für mich in Frage.

Felix
22.07.2018 um 09:01

Ich würde die Ja Natürlich Milch in der Glasflasche sehr gerne kaufen, sie scheint aber im Online Shop nicht verfügbar zu sein (anders als die Schördinger Milch in der Glasflasche). Bitte um Aufnahme in den Online Shop!

Julia A.
22.07.2018 um 13:40

Grundsätzlich finde ich Glas gut, aber warum ist die Flasche Milch dann gleich soviel teurer? Das hindert die Leute doch daran so etwas zu kaufen und so wird das Konzept niemals aufgehen. Die Leute werden die Glasflasche nicht kaufen und man wird sagen "die Leute haben nicht gekauft". Die Glasflasche sollte gleich teuer sein wie Tetra, nur so könnte man wirklich sehen ob die Leute gewillt wären, diese auch zu kaufen. Schade .....

Diana
11.08.2018 um 08:35

Sehr schade ist, dass man sowohl die Milch in Glasflaschen als auch den Naturjoghurt nicht mehr bekommt. In der Einführungsphase war das kein Problem, doch seit 14 Tagen gelingt es mir nicht mehr, im Merkurmarkt (1140, Bergmillergasse) oder bei den BILLA-Läden in der Nähe an diese Produkte zu kommen. Da läuft leider etwas grundlegend schief. Ein Produkt auf den Markt zu bringen und es zu bewerben, ist schon gut. Aber dann die Märkte nicht beliefern, das ist nicht wirklich gut... Das macht keine gute Werbung! Man sollte sich beim Einkaufen darauf verlassen können, dass die Produkte auch im Regal stehen.

Stefanie V.
14.08.2018 um 17:25
ja! Natürlich

Liebe Stefanie, danke für dein Feedback! Die Nachfrage nach den Glasflaschen übersteigt tatsächlich unsere Erwartungen! Wir bedauern den Lieferengpass und arbeiten bereits daran, der höheren Nachfrage nachzukommen. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
17.08.2018 um 10:29

Milch in der Glasflasche TOP! ABER warum Einweg? Das macht ja überhaupt keinen Sinn! Ich habe die Argumente gelesen aber ich frage mich, warum es bei Landliebe Joghurt im Glas funktioniert? Wir sind ein Haushalt mit lauter Milchliebhaber (6-8 L / Woche) - man kann sich den Glasmüllberg schon sehr gut vorstellen... :-( Ich persönlich kaufe die Milch gerne wieder im Mehrwegsystem! LG Daniela

Daniela Gschwind
16.08.2018 um 13:46
ja! Natürlich

Danke für dein Feedback - wir stehen einem Mehrwegsystem grundsätzlich positiv gegenüber und überlegen bereits weitere Schritte in Sachen Glas ;) liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
17.08.2018 um 10:28

Liebes Ja-Natürlich-Team, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, was das Einweg-System betrifft. Dass sich das möglicherweise hoffentlich durch die Menge irgendwann lösen lässt (irgendwann müssen es auch die Abfüller einsehen, dass das nachgefragt wird), und weil ich Glas mag, lässt mich trotzdem die Glasflasche kaufen - damit die Nachfrage da ist. Leider ist das die letzten Wochen nicht mehr so einfach. Bei meinem Billa sind immer wieder die Fächer mit Milch in Glasflasche (sowohl ja-natürlich, als auch die Berglandmilch) leer. Liebe Leute - die Stückzahlen werden nicht steigen, wenn mans nicht kaufen kann. Da es sich um eine ESL-Milch handelt, muss man auch den Lagerstand nicht allzu gering halten.

Stefan Kronawithleitner
17.08.2018 um 06:58
ja! Natürlich

Lieber Stefan, danke für dein Feedback! Die Nachfrage nach den Glasflaschen übersteigt tatsächlich unsere Erwartungen! Wir bedauern den Lieferengpass und arbeiten bereits daran, der höheren Nachfrage nachzukommen. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
17.08.2018 um 10:27

Hallo liebes Team, mich würde interessieren, wie Ihr Verpackungssystem mit dem bekannten Problem der Ausbildung des sog. "Lichtmilchgeschmacks" umgeht (nachzulesen in jedem Lebensmitteltechnologie-Lehrbuch, für die, die es interessiert), der hinlänglich aus Ländern bekannt ist, welche traditionell immer uneingefärbte Glasflaschen für Ihre Milch verwendeten, wie z.B. im Vereinigten Königreich. Der Konsument dort ist an diesen Geschmack gewohnt, in Zentraleuropa sind wir aber bislang an eher stark lichtgeschützte Milch gewöhnt. Historisch ist bekannt, dass Molkereien in Mitteleuropa aus diesem Grund Braunglasflaschen im Einsatz hatten, um die Bildung des Lichtmilchgeschmacks zu unterbinden. MfG Andreas Weber

Andreas W.
30.08.2018 um 19:58
ja! Natürlich

Lieber Andreas, es stimmt, dass die Milch aus dem Glas anders schmeckt - "umgehen" in dem Sinn können wir diese natürliche Gegebenheit nicht. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
04.09.2018 um 14:17

Liebes Ja!Natürlich Team, ich bin sehr begeistert von der Flaschen-Milch! Sie schmeckt einfach besser als im Tetrapack! Sehr enttäuschend war jedoch, dass es sich um Einwegglas handelt. Ok, hat man hinzunehmen, wenn man den geschmacklichen Aspekt berücksichtigt. Aber dann wenigstens die Flaschen/Gläser weiterverwenden! Doch leider - und ich habe gesehen, dass dies schon in vorigen Kommentaren angemerkt wurde - sind die Etiketten nicht mit vernünftigem Ressourceneinsatz zu entfernen, was eine Weiterverwendung des Leerguts sehr unattraktiv macht. Den Tip mit Speisesoda und Öl werde ich gerne noch ausprobieren! Doch trotzdem ist für mich als Normalo-Verbrauchen nicht nachzuvollziehen warum so ein festklebendes Material verwendet werden muss. Vor allem wenn ihr schon damit werbt "die nicht alltägliche Glasflasche"! Was ist dann besonders dran? Kein Mehrweg und die Etiketten gehen auch nicht runter? Somit bleibt mir nur zu hoffen, dass ihr bald eine gute Lösung dafür findet! :) LG Susanne

Susanne Stadt
06.09.2018 um 10:55

Ich finde die Idee super, aber warum muss es mit dem Konzept "Einwegflaschen" umgesetzt werden? Dass ein Konzern wie REWE auf die mangelnden Abfüll-Kapazitäten in Österreich verweisen muss ist wohl nur ein kurzfristiges Problem. Rewe könnte z.B. eine geeignete Abfüllanlage in Österreich errichten oder noch besser dezentrale Abfüllanlagen durch die bestehenden Genossenschaften fördern. Derzeit kann ich als Upcycling mit den Glasflaschen zu meinem nächsten Unverpackt-Greißler gehen und tausche diese dort im "Upcycling" um. Die kleineren Händler bzw. Produzenten sind dazu leichter in der Lage, hier genügt ein Geschirrspüler bzw. ein gutes Geschirrspülmittel. In Bayern/Deutschland sowie in Italien gibt es sog. Milchautomaten, vielleicht wäre das auch eine mittelfristige Möglichkeit für Rewe?

Johannes Fiala
16.09.2018 um 20:47

Ich möchte noch etwas kritischer anmerken: Ausgerechnet Glasflaschen für Milch & Joghurt als Einwegsystem zu konzipieren und dies als nachhaltige Alternative anzubieten ist gelinde gesagt im Jahr 2018 anachronistisch. Eine Glasflasche mit viel Energieaufwand zu produzieren nur um diese nach EINEM Milch-/Joghurtgenuß wieder zu zerstören ist doch ziemlich unverständlich? Aktuelle Lösungen wären Milchautomaten oder klar Mehrwegflaschen, das können viele Landwirte im Eigenvertrieb. Oder man nimmt eben die eigene Milchflasche mit und füllt diese am Automaten. Dann gibt es auch keine Probleme wg. Verunreinigungen oder kaputtem Glas etc. Es ist klar dass Rewe hier andere Absatzzahlen hat, aber genau deswegen aufgrund der zu erwartenden Skaleneffekte etc. kann es wirtschaftlich gesehen kein Problem sein Mehrwegflaschen anzubieten. Es muss ja nicht ein einziger Abfüllbetrieb für den gesamten Ö + D Bio-Markt genützt werden. Hier wäre eine dezentrale Lösung doch wesentlich besser, schon alleine aufgrund der Transportwege, Absicherung der Milchversorgung etc. Danke trotzdem für den Schritt in die richtige Richtung! Es wäre toll, wenn ihr hier richtig innovativ werdet.

Johannes Fiala
20.09.2018 um 23:19
ja! Natürlich

Lieber Johannes, danke für dein Interesse an diesem Thema! Wie oben erklärt ist es ein erster Testlauf und unser Qualitätsmanagement arbeitet bereits an Möglichkeiten, wie wir diese Produkte sinnvoll weiterentwickeln können. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
21.09.2018 um 09:50

Hallo, gibt es schon erste Ergebnisse, wie die Testphase verlaufen ist und ob die Milch in der Glasflache nun dauerhaft im Sortiment bleibt und in der Zukunft vielleicht auch laktosefreie und leichte Milch in der Glasflasche angeboten werden? Würde mich sehr darüber freuen. Außerdem würde mich interessieren, ob es schon eine Lösung dafür gibt, es vielleicht doch möglich zu machen, auf ein Mehrwegsystem umzustellen? Würde mich sehr über eine Antwort freuen! Liebe Grüße Christina

Christina Sailer
11.10.2018 um 10:16

Wertes ja Natürlich Team, prinzipiell sehr guter Schritt auch bei Milchprodukten auf Glas umzusteigen, würde mir das bei zB Joghurt und Sahne auch wünschen. Allerdings ist die Einwegvariante eine "Greenwashing"-Aktion aus ökologischer Sicht (nicht aus gesundheitlicher!). Würden Mehrwegverpackungen, idealerweise aus Glas, verwendet werden, wäre der Schritt zur wahren Nachhaltigkeit gelungen. Aber ich vertraue auf Euren Hausverstand ;) Beste Grüße Markus

Markus Zeiner
14.11.2018 um 15:06

Es freut mich, dass die Glasflasche wieder da ist. Ich kann mich aber erinnern, dass die Milchflaschen früher braun waren, um die Milch vor Licht zu schützen. Die neuen Milchflaschen sind klar. Ist Lichtschutz nicht mehr erforderlich? Liebe Grüße

Gabriele Aigner
19.11.2018 um 16:34

Anregung: Wäre es möglich anstelle der durchsichtigen Milchflasche die Standard Milchflaschen in braun zu verwenden? Dann wäre sofort ein Upcycling möglich und wir müssen nicht warten bis jemand eine ausreichend dimensionierte lokale Milchflaschen-Abfüllanlage im Osten Österreichs errichtet. Liebe Grüße

Johannes F.
25.11.2018 um 16:59
ja! Natürlich

Lieber Johannes, danke für die Anregung! Wir prüfen gerade unterschiedliche Abfüllmethoden und Gebinde um die Glasflasche noch umweltfreundlicher zu machen. Wenn es was neues gibt, halten wir euch hier und auf social media auf dem Laufenden :) alles Liebe, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
05.12.2018 um 15:37

Die Milchflaschen sind deswegen durchsichtig, da sie genauso wie die Schärdinger Berghof Bergbauern-Milch von der Berglandmilch eGen in Wörgl abgefüllt werden. Es handelt sich um die gleiche Glasflasche. Der Lichtschutz ist anscheinend nicht erforderlich, weil die Glasflaschen wohl abgedunkelt transportiert werden. Die sonst üblichen braunen Glasflaschen wären die bessere Möglichkeit, vielleicht ist es von Rewe/Berglandmilch in diese Richtung umstellbar. Dann wäre nämlich ein Upcycling der Glasflaschen beim Greißler um die Ecke jederzeit möglich und diese würden sich für die nächsten 10 Jahre über einen riesigen Zustrom an Glasflaschen freuen und bräuchten selbst keine Glasflaschen mehr kaufen. Damit wäre der Upcycling-Kreislauf sozusagen "um die Ecke gedacht" geschlossen. Liebe Grüße

Johannes
25.11.2018 um 16:56

Schluss mit der Umweltlüge! Die Klebekraft und beinahe Unzerstörbarkeit der Ettiketten macht alle Bemühngen den Gläsern und Flaschen weitere Leben einzuhauchen zunichte. SingleUse Gläser sind um keinen Deut besser als die Tetrapackungen. Auch müssten wir feststellen, dass die Gläser in den Geschirrspüler zu stellen fatale Folgen hat. Es lösen sich nur gewisse Kleberanteile aus den Etiketten, diese kleben danach noch beständiger, und die gelösten Anteile sammeln sich im Geschirrspüler. Nach ein paar Wochen fiel uns dann auf, dass das gesamte Geschirr trüb wurde. Was tut sich da im Kanal??? Die Testphase dauert nun schon eine gefühlte Ewigkeit, wie lange will man sich auf dieser Ausrede noch ausruhen? Also entweder REWE führt nun endlich ein Pfandssytem ein und löst sich selbst mit Salzsäure die Ettiketten ab, oder ihr ändert endlich den Kleber, oder die dritte Möglichkeit, wir kaufen diese Umweltlüge nicht mehr! Schluss mit den ewigen Ausreden! Haltet die umweltbewusst seien Wollenden nicht länger für dumm! Eure Marketingags sind durschaubar.

Thomas Liska
10.12.2018 um 10:41

Milch und Joghurt aus dem Glas sind auf den ersten, sentimentalen Blick durchaus sympatisch! Das Joghurt schmeckt wirklich fein! Bei der Milch muss man aber schon genauer hinschauen, um zu erkennen, dass es sich dabei um eine "Länger frisch" Milch handelt. Schade! Nachhaltig ist das Einwegsystem keinesfalls und das Argument der kreativen Wiederverwertung ist, angesichts der Etiketten, ein klassicher "Schmäh" und verärgert KonsumentInnen. Die Etiketten lassen nur mit richtig großem Aufwand (z.B. Etikettenlöser oder Öl und Drahtschwamm, jedenfalls nur mit viel Zeit und Geduld) lösen. Dass es einfach ablösbare Etiketten gibt, zeigen viele andere Anbieter. JaNatürlich verpackt gerne und viel - nachhaltig und auf Upcycling ausgerichtet ist das selten!

Maria
05.01.2019 um 11:48

Seit Monaten ist hier nachzulesen das am Problem der aufgeklebten ,nicht ohne Rückstände ablösbaren Etiketten sich noch nix! geändert hat. Würde sehr gerne die Flaschen solange es nicht Mehrweg gibt , weiter verwenden. Leider dank der fast nicht ablösbaren Etiketten , nicht möglich. Bei den Flaschen der Firma Spar ( Bergbauern Bio Volmilch) löst sich das Etikett leichter ab, warum? ? Auch bei Bierflaschen ist es leicht möglich, da kann ich nicht nachvollziehen das das Problem des Etikettenkleber nicht gelöst ist. Kann mir nicht vorstellen warum es von ihrer Seite aus es nicht möglich, ist einen anderen Kleber zu verwenden. Sehr schade das es keine Frischmilch gibt!!

Margit Brandauer
20.01.2019 um 11:56
ja! Natürlich

Liebe Margit, der Etikettenkleber wurde bereits auf eine leichter lösliche Alternative umgestellt, es werden nur noch Restbestände der alten Gläser in den Regalen sein, die aber aufgrund der recht kurzen Haltbarkeit der Produkte schnell weg sein werden. Liebe Grüße, Lisa vom Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
21.01.2019 um 11:45

Ich freue mich sehr, dass es das "weiße" Joghurt und Milch nun im Glas gibt (bei mir in Wien). Die Ware hält auch länger als im Tetrapak. als Pfandsystem würde es mir noch besser gefallen. Zb das Glas vom Landliebe Joghurt kann man im Pfand zurück geben, Naja, fährt dann wahrscheinlich tausende km durch die Gegend ? aber, ich find mir immer was, wofür ich die alten Gläser verwenden kann. macht aber bitte weiter mit den Recycling Tipps (Kerzenhalter, Marmeladegläser und selbstgemachter Sirup in den alten Milchflaschen... ) liebe Grüße ?‍♀️

Michaela S
23.01.2019 um 19:49

Ich freue mich, dass bald wieder eine Flaschenrückgabe möglich ist. Hat in meiner Kindheit funktioniert und wird wieder funktionieren. Und das hoffentlich auch in Wien 22.

Silvia Lang
08.03.2019 um 16:46

Hiii,, Wir können ausschließlich laktosefreie Milch kaufen Warum gibt es keine eurer Produkte die laktosefrei sind im Glas? Wollt ihr euch nicht vom Wettbewerb abheben?? Lg

Thomas W
09.03.2019 um 15:27

Hallo liebes JA natürlich Team, Ein gutes Gefühl JA NATÜRLICH Produkte zu kaufen. Wir wählen schon des längeren ausschließlich ja natürlich Produkte. Schon ein einziger Schluck der Milch katapultiert mich zurück in die Kindheit. ;-) Ich liebe es. Und jetzt wo ihr auch noch an einem Mehrweg System der Glasflaschen arbeitet, hervorragend noch ein Grund mehr. Ein gutes Gefühl bitte behaltet diesen weg bei und lasst euch nicht davon abbringen. Ich wünsche euch alles gute für die Zukunft. Mit freundlichem Gruß Roland

Roland Baran
22.03.2019 um 08:45
ja! Natürlich

Danke für die netten Worte :)

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
26.03.2019 um 09:05

Ich bin zwar sehr froh das ihr die milch in glas abfüllt, allerdings ist ne riesen ressourcenverschwendung wenn man die etiketten nicht abkriegt und die flaschen nicht mehrfach verwenden kann. den kleber einfach umstellen sollte kein großes problem sein. die milch ist super :)

lukas wallmann
05.04.2019 um 19:54

habe erstmals die Milchglaslasche gekauft. Bisher bewusst nicht genommen, weil nicht Mehrweg. Die Idee war, ich probiere, ob ich die Flasche für Saft aus dem Dampfentsafter verwenden kann, dass der Verschluss also tauglich ist. Gescheitert bin ich am Etiketten entfernen. Nun steht sie beim Altglas und ich bin verärgert. Sehe, das hat schon jemand kritisiert. Wie kann man Etiketten derart bombenfest ankleben. Damit kann doch auch ein Mehrweg nicht funktionieren, oder höchstens unter Einsatz heftiger Entfernermittel.

Dagmar Zeiner
11.04.2019 um 06:47

Als meine Mutter vor 25 Jahren anfing, ja!-Produkte zu kaufen und damit für mich quasi zur Biopionierin wurde, wurden sowohl sie, ja! als auch ich mitleidig belächelt. "Bio, pah, so ein Blödsinn!" Meine Mama hat sich davon aber nicht beirren lassen und weiter Bio gekauft. Und als die Milchflaschen voriges Jahr kamen, waren wir ganz aus dem Häuschen. Denn ich kann mich noch gut erinnern, wie die Milch damals in den frühen 90ern im der braunen Glasflasche schmeckte. Dass ihr jetzt wahrscheinlich doch auf Mehrweg umstellen werdet können, ist ein weiterer Pluspunkt. Alles in allem bin ich schwer begeistert davon, wie viele Produkte ihr mittlerweile anbietet. Lieblingsprodukt: eindeutig die Nougatcreme :) Bleibt nur zu sagen: Weiter so!! Ein Letztes noch, was die Etiketten betrifft. Lasst sie doch picken. Die sind Vintage. ;) Das Glas schaut ohne nackt und nichtssagend aus.

Antonia
01.05.2019 um 06:55

Hallo. Ich befinde mich gerade in deiner Diskussion mit meinem Lebensgefährten weshalb ich nun eine etwas blöde Frage hier stellen möchte: Müssen die Joghurt Pfandgläser vor Rückgabe gewaschen werden oder müssen sie nicht ? ? Ja sowas wird am Frühstückstisch hitzig diskutiert...

Tanja Frielinghaus
04.05.2019 um 08:33
ja! Natürlich

Liebe Tanja, die Gläser werden auf jeden Fall nach der Rückgabe noch gründlich gereinigt. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
07.05.2019 um 16:45

Hello, I am the coordinator of the Bout 'à Bout' association, which has been developing a deposit system in France (Pays de la Loire) since 2017. We have put in place a standardized range of bottles for shared logistics, but to date we have not found a guaranteed reusable milk bottle. Would it be possible to tell me the reference (and supplier) of your bottles? Thank you very much in advance ! Célie

Couché Célie
03.06.2019 um 10:10

als begeisterte Kräuterpädagogin bin ich immer auf der Suche nach Behältnissen für meine getrockneten Schätze aus der Natur. Die Joghurtgläser wären hier eine richtig gute Wahl, wären nicht die Aufkleber, die einfach nicht abgehen wollen. Habe es schon mit Wasser, Hitze im Backrohr und verschiedenen Spülmitteln versucht. Aber der Kleber, der von Ihnen benutzt wird, ließ sich damit leider nicht lösen. Können Sie mir dahingehend einen Tipp geben??????

Monika Friedl
23.08.2019 um 11:01
ja! Natürlich

Liebe Monika, das klappt gut, wenn du heißes Wasser einfüllst und dann die Etiketten mit einer Mischung aus Natron und Speisöl einreibst. Dann lösen sie sich leichter ab. Liebe Grüße, dein Ja! Natürlich Team

Ja! Natürlich
ja! Natürlich Team
10.09.2019 um 16:53

hallo liebes Ja-Natürlich Team, ich wäre wirklich richtig dankbar für einen Tipp wie oder womit ich die Klebeetiketten von euren Joghurtgläsern und Milchflaschen entfernen kann.

Monika Friedl
01.09.2019 um 00:07

Was wurde eigentlich aus dem versprochenen Mehrwegsystem? Auf Nachfrage erfuhr ich gestern im Supermarkt dass frühestens im Herbst damit zu rechnen wäre !!!

Sabine Fellner
08.01.2020 um 06:30
ja! Natürlich

Liebe Sabine, die Ja! Natürlich Vollmilch kommt im ersten Quartal 2020 in einer Mehrweg-Flasche in die Regale von BILLA, MERKUR und ADEG. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

christina_niefer
ja! Natürlich Team
08.01.2020 um 15:42

Es ist wirklich großartig, dass endlich das Mehrwegflaschensystem kommt. Vielleicht wird das auch auf die Joghurtgläser ausgeweitet?

Michaela Jung
19.02.2020 um 14:05
ja! Natürlich

Lieber Michaela, das Mehrwegsystem für die Joghurtgläser ist für Anfang 2021 geplant :) Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

Christina
ja! Natürlich Team
19.02.2020 um 15:21

Aller höchste zeit!! Warum nicht früher?? Beim Bier funktioniert das ja auch! Find ich echt super!! Endlich weniger Mist!!

Fritzer Michael
25.02.2020 um 11:18

Ich finde es ganz toll, dass die Glasflasche nun zur Mehrwegflasche wird! Hierbei tragen wir sicher zu einer besseren Umwelt bei. Wenn nur jeder bei sich zu Hause etwas mehr auf Plastik verzichtet, dann ist es in Summe sicher ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Verena Schober
26.02.2020 um 08:03
ja! Natürlich

Da hast du vollkommen recht :)

Christina
ja! Natürlich Team
26.02.2020 um 08:55

Sehr geehrtes Ja! Natürlich Team, bitte ergreift die Chance die neue Mehrwegeglasflasche mit Frischmilch anstatt mit der ESL Variante zu befüllen. Der pure Genuss frischer Milch soll auch in Zukunft möglich sein, die ESL Variante ist pur nicht trinkbar! Danke

Phlox
27.02.2020 um 00:12

Hallo, bitte, bitte auch laktosefreie Milch in der Mehrwegflasche anbieten, danke! LG, Michaela

Michaela
29.02.2020 um 01:00

Liebes Team, Ich gratuliere euch zu dieser nachhaltigen Verpackung. Ich bedauere jedoch den Inhalt. Bio-Milch KäuferInnen wollen frische Milch! Keine "Länger-frisch-Variante". Ich kaufe daher dieses Produkt nicht. ESL-Milch ist ernährungsphysiologisch nicht mehr so hochwertig wie normal pasteurisierte Frischmilch. Warum nicht auch den Inhalt an die super Verpackung anpassen?

Irene Oberaigner
02.03.2020 um 09:58
ja! Natürlich

Liebe Irene, wir haben uns bewusst dafür entschieden haben, da Milch in der Glasflasche aufgrund der Lichteinwirkung sensibler reagiert und schneller verdirbt. Als Alternative steht unsere frische Bio-Heublumenmilch zur Verfügung mit dem höchsten Milchstandard Österreichs, nur minimal pasteurisiert und sehr schonend homogenisiert. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

Christina
ja! Natürlich Team
02.03.2020 um 11:21

Werden endlich auch laktosefrei Produkte im Glas erhältlich sein? Derzeit gibt es weder Milch noch Joghurt in Glasflaschen und auch wir Laktose intoleranten würden gerne umweltbewusst einkaufen gehen und nicht immer vergessen werden.

Claudia Putz
03.03.2020 um 21:59
ja! Natürlich

Liebe Claudia, derzeit ist die laktosefreie Milch noch nicht in Planung. Wir sind sehr froh, dass unsere Wasch- als auch Abfüllanlagen nun endlich für die Bio-Vollmilch betriebsbereit sind und wir nun Mehrwegflaschen anbieten können. Aber danke dir jedenfalls für dein Feedback, wir nehmen es auf und wer weiß was die Zukunft bringt. ? Liebe Grüße, Sabrina vom Ja! Natürlich

Sabrina Wiedenhofer
ja! Natürlich Team
04.03.2020 um 08:11

So gerne ich die Joghurts von Ja natürlich! kaufe, so sehr nerven diese nicht löslichen Klebeetiketten. Wie ich beim Lesen der Kommentare festgestellt habe, ist diese Kritik in Bearbeitung. Trotzdem muss ich Ihnen mitteilen, dass dies kein unüberwindbares Problem darstellen kann, da sich bei den Joghurts der Firma Landliebe die Etiketten sehr rasch ablösen lassen. In freudiger Erwartung Christa

Christa Neumann
06.03.2020 um 15:43
ja! Natürlich

Liebe Christa, wir haben gute Neuigkeiten für dich & alle Joghurtglas-Genießer: Ab KW13 werden auch unsere Etiketten leicht ablösbar sein. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

Christina
ja! Natürlich Team
09.03.2020 um 10:54

Wir sind ein 2 Personen Haushalt und benützen Milch fast nur für den Kaffee Darum wehre es auch an kleine Haushalte zu denken ich hätte die Milch gerne in 1/2 Liter Flaschen Mit vielen Dank Helene Groß

Helene Groß
07.03.2020 um 13:20
ja! Natürlich

Liebe Helene, vielen Dank für dein Feedback. Ich werde es an unsere Produktmanager weitergeben. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

Christina
ja! Natürlich Team
09.03.2020 um 10:39

Ich habe mir die neue "Milch" in der Glasflasche gekauft - leider zu spät festgestellt, das das Produkt nicht nur pasteurisiert, sondern hocherhitzt UND homogenisiert ist. Das geht für mich eindeutig an Bio vorbei - homogenisierte Milch ist mMn. KEIN NATÜRLICHES Produkt!! Werde wohl wieder bei der Konkurrenz kaufen, die den Gedanken besser verfolgt und rein pasteurisierte Milch in Glasflaschen anbietet. Sehr schade, bin zum ersten Mal von einem JA-Natürlich-Produkt so richtig enttäuscht.

Niko Maderbacher
10.03.2020 um 10:50
ja! Natürlich

Lieber Niko, vielen Dank für deine Nachricht. Ich möchten die Gelegenheit nutzen, um kurz Klarheit über die verwendeten Begriffe zu schaffen, damit es nicht weiter zu Verwechslungen kommt. Es gibt 4 verschiedene Varianten von Milch: Rohmilch: Diese darf im Handel nicht verkauft werden. Frischmilch: Sie wird bei Ja! Natürlich ganz schonend erhitzt und homogenisiert und ist wenn sie ins Regal kommt gekühlt noch etwa 5-6 Tage haltbar. Länger Frisch Milch oder ESL (extended shelf life)-Milch: Sie wird bei Ja! Natürlich etwas länger und etwas stärker erhitzt als die Ja! Natürlich Frischmilch und homogenisiert. Wenn sie ins Regal kommt hat sie gekühlt noch etwa 12-21 Tage bis Erreichen des MHD. H-Milch oder Haltbarmilch –Sie wird ultrahoch erhitzt und ist daher ohne Kühlung mehrere Monate haltbar. Diese Milch führen wir bei Ja! Natürlich nicht! Wir sehen seit Jahren, dass Kundinnen und Kunden immer seltener zur Frischmilch greifen. Im Sinne eines umsichtigen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgangs mit Lebensmitteln können und wollen wir es nicht verantworten, das Angebot an Frischmilch auszuweiten, wenn wir wissen, dass es letztlich nur zu mehr Verderb führt. Um Foodwaste zu vermeiden, haben wir uns also gegen Frischmilch in der Glasflasche entschieden. Zudem kann unser Lieferant – und es gibt in Österreich nur einen einzigen, der die Abfüllung in Glasflaschen in dem Ausmaß bewerkstelligen kann – eine Frischmilchabfüllung nicht umsetzen. Wir bieten bei Ja! Natürlich unseren Kundinnen und Kunden Frischmilch in der Grünen Kuh-Packung – die Ja! Naturlich frische Heumilch. Diese ist durch die Verpackung und den Vermerk „frisch“ eindeutig von allen anderen Ja! Natürlich Milch Angeboten unterschieden und klar gekennzeichnet. Der Fettgehalt der länger frischen Ja! Natürlich Milch in der Glasflasche entspricht dem Fettgehalt der frischen Ja! Natürlich Milch im Tetra Pak mit der Grünen-Kuh-Auslobung. Dabei handelt es sich um den natürlichen Fettgehalt von Milch – unserem Verständnis nach ist das die hochwertigste Milch. Daher haben wir auch diese gewählt für die Glasflasche – es soll ein Premiumprodukt sein. Dass es sich dabei um ESL-Milch handelt ist klar und unmissverständlich am hinteren Etikett der Flasche in der ersten Zeile ausgewiesen. Im Übrigen gelten unter Umwelt- und Verpackungsexperten auch Getränkekartons zwar als Einwegverpackungen, aber als ökologisch sinnvolle Lösungen. Die Unterschiede in den Umweltauswirkungen zwischen den Verpackungssystemen TetraPak und Glasflasche sind laut unserem wissenschaftlichen Partner in Verpackungsfragen, der FH Campus Wien, nicht signifikant. Voraussetzung ist natürlich die korrekte Sammlung bei TetraPak einerseits bzw. die Rückführung in den Mehrwegkreislauf bei Mehrwegflaschen andererseits. Wir freuen uns über das große Interesse unserer Kundinnen und Kunden sowohl an der Ja! Natürlich Mehrwegflasche als auch der Ja! Natürlich Grünen-Kuh-Frischmilch. Liebe Grüße, Christina vom Ja! Natürlich Team

Christina
ja! Natürlich Team
11.03.2020 um 10:28

Ist eigentlich auch angedacht Joghurt in Mehrweggläser abzufüllen? Alle Ideen zum Wiederverwenden ist zwar nett, aber allmählich habe ich zu viele Gläser. In den Glascontainer möchte ich sie aber auch nicht unbedingt werfen. lg Eva

Eva
09.04.2020 um 07:10
ja! Natürlich

Liebe Eva, vielen Dank für deine Nachricht. Wir planen die Joghurtgläser mit Ende 2020 auf Mehrweggläser umzustellen. Liebe Grüße, Sabrina von Ja! Natürlich

Sabrina Wiedenhofer
ja! Natürlich Team
15.04.2020 um 11:27

ich wuerde gerne wissen, wer die etiketten herstellt und beklebt?

Magdalena Pfeifer
29.07.2020 um 11:11

Eine Frage: wo in Österreich befindet sich denn die neue Abfüll- bzw. Reinigungsanlage für die Mehrweg Milchflaschen?

Ludwig
22.04.2020 um 19:37
ja! Natürlich

Lieber Ludwig, am relativ zentral gelegenen Standort der Fa. Berglandmilch Aschbach. Im westlichen Niederösterreich gelegen, können von dort aus die Läger in einem Umkreis von max. ca. 250km auf kurzen Transportwegen erreicht werden. Liebe Grüße, Sabrina von Ja! Natürlich

Sabrina Wiedenhofer
ja! Natürlich Team
23.04.2020 um 08:13

Liebes ja! Natürlich-Team! Erfreut, dass es Bio-Vollmilch nun in der Mehrwegflasche gibt, habe ich gleich mehrere Flaschen gekauft und gehofft, dass der "Tetrapack-Müll" nun weniger wird. Als die Kinder dann meinten, die übliche Bio-Milch aus dem Packerl würde besser schmecken, habe ich das Kleingedruckte genauer gelesen und festgestellt, dass leider auch diese Milch "länger frisch" ist. Also kein Wunder, dass sie nicht so gut ankommt. Bei allen anderen Milchpackungen und Milchflaschen ist das viel eindeutiger zu lesen als bei dieser!!!! Für mich ein Etikettenschwindel! Sollte bei so einer "Marke" wirklich nicht vorkommen!!! LG Dr. B.

Barbara
06.07.2020 um 18:54
ja! Natürlich

Liebe Barbara, vielen lieben Dank für deine Nachricht. Wir befinden uns noch in der Testphase für Frischmilch in der Mehrwegflasche. Vorerst wird es nur die länger frisch Milch in unseren Mehrwegflaschen geben. Als Alternative steht unsere frische Bio-Heublumenmilch zur Verfügung – mit dem höchsten Milchstandard Österreichs, nur minimal pasteurisiert und sehr schonend homogenisiert. Danke jedenfalls für dein Feedback, auch zur Angabe auf den Etiketten, das ich gerne weitergebe! Liebe Grüße, Sabrina vom Ja! Natürlich Team

Sabrina Wiedenhofer
ja! Natürlich Team
07.07.2020 um 17:14

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Pflanze, die aus einem Karton herauswächst als Green Packeging Icon
Green
Packaging