Unsere Mission: Green Packaging!

Raus aus einem Meer von Plastik!

Das ist eine Ansage!

Für unsere Umwelt wollen wir hoch hinaus

Bio von Ja! Natürlich heißt, Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt zu übernehmen. Ein wichtiger Eckpfeiler dieser Verantwortung stellt die Nachhaltigkeit dar. Aus diesem Grund setzten wir seit 2011 bei der Verpackung auf Green Packaging. Wir reduzieren sukzessive Verpackung und stellen schrittweise, mit Zellulose-Folie oder -Netzen aus FSC zertifiziertem Holz, mit „Natural Branding“ sowie dem Einsatz von Graspapier und biologisch abbaubaren Beuteln, auf Green Packaging um.

Alleine bei Bio-Obst & Gemüse haben wir bereits rund 1.100 Tonnen Plastik eingespart.

Warum ist Verpackung überhaupt notwendig?

Wir arbeiten nach dem Motto: „So wenig Verpackung wie möglich, so viel Verpackung wie nötig!“ Es gibt dennoch unterschiedliche Gründe, warum wir auf Verpackung nicht ganz verzichten können. Mehr dazu findest du hier.

Green Packaging Header

Kennst du schon unser Klimaschutzpaket?

Es ist voll gefüllt mit nachhaltig verpackten Produkten! Weil wir die Natur lieben, setzen wir schon seit 2011 auf Green Packaging. Das bedeutet, dass wir immer wieder auf der Suche nach alternativen Verpackungsmaterialien sind und möglichst alle Produkte plastikfrei anbieten.

Die Verpackungslösungen reichen von (Mehrweg)-Glas und (Gras)-Papier, über Zellulose-Folie oder -Netzen bis hin zu losen Verkauf mit Natural Branding oder Papiersticker.

Unser Green-Packaging-Weg

2011 - Start der Initiative
"Raus aus Plastik"

Die Reduktion von Plastik in den Verpackungen von Ja! Natürlich ist uns ein großes Anliegen. Die ersten Maßnahmen hin zu einer umweltfreundlicheren Verpackung im Obst- und Gemüsebereich wurden 2011 eingeführt. Viele unserer Obst- und Gemüsesorten wurden von einer nachhaltigen Zellulosefolie aus Holz umhüllt anstatt von Plastik, andere wiederum wurden mit einem Ja! Natürlich-Sticker versehen und konnten so unverpackt in den Filialen und Märkten angeboten werden.

2013 - Einführung der Karton- anstatt Plastiktassen

Mit dem Jahr 2013 wurden bei unserem Bio-Obst & Gemüse die Kunststoff- durch Kartontassen ersetzt. Zudem wurden weitere Produkte in Zellulosefolie verpackt. Erfahre hier mehr zur Umstellung.

2014 - Umstellung von Kunstoff- auf Zellulosenetze

Im Jahr 2014 erreichten wir unseren nächsten Green Packaging-Meilenstein: das Zellulosenetz. Unsere Bio-Zwiebeln und Bio-Knoblauch sowie weiteres Bio-Gemüse werden seitdem in Zellulosenetzen aus dem 100 % nachwachsenden Rohstoff Holz verpackt. Auch die Zitrusfrüchte sind Großteils auf das Zellulosenetz umgestellt. Details zur Zellulosefolie kannst du hier nachlesen.

2016 - Natural Branding

Nach einem erfolgreichen Test mit unseren Bio-Avocados, gibt es jene seit 2016 unverpackt zu kaufen. Das Lasern ist eine sehr umweltfreundliche Methode, denn das Logo wird nur mit einem gebündelten Lichtstrahl (ohne Farbe!) auf der Frucht angebracht. Damit ist eine Verwechslungsgefahr mit konventionellem Gemüse ausgeschlossen! Das Lasern hat dabei übrigens keinen Einfluss auf den Geschmack oder den Geruch der Frucht. Wir testen das Natural Branding laufend an anderen Obst- und Gemüsesorten.

2017 - Einführung des Graspapiers

Das Graspapier besteht aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen, die keine mineralölhaltigen Schadstoffe enthalten und schwermetallfrei sind. Das Gras wird von extensiv bewirtschafteten Ausgleichsflächen bezogen, die weder gedüngt, noch chemisch behandelt wurden und im Umkreis von maximal 50 km zur Papierfabrik liegen. Mehr Infos zum Graspapier findest du hier.

2018 - Karotten im biologisch abbaubaren Beutel

Die Ja! Natürlich Bio-Karotten 500 g sind anstatt in einem Plastik-Beutel in einem nachhaltigen Beutel auf Basis nachwachsender Rohstoffe verpackt. Der Beutel besteht zu 40 % aus nachwachsenden Bestandteilen wie Distel- und Sonnenblumenöl und ist biologisch abbaubar. Die Karotten bleiben darin sogar noch länger frisch. Mehr Infos dazu hier.

Nur 20% Kunststoff!

2019 - Bio-Heumilchkäse in der Papiertasse

Unser Bio-Heumilchkäse in Scheiben gibt es schon seit 2019 in einer Papiertasse. Diese Papierschale ist beschichtet, besteht zu 80 % aus Frischfasern und enthält nur 20 % Kunststoff.

Das Beste daran? Wir konnten den CO2-Fußabdruck mit der neuen Tasse um 2/3 reduzieren. Für die neue Verpackung wird zum Großteil heimisches Holz verwendet und die Fertigung der Tasse findet zur Gänze in Österreich statt. Dadurch können wir Transportwege minimal und die Wertschöpfung in Österreich halten.

2020 - Umstellung Tee im Pyramidenbeutel

Unsere Bio-Teesorten im Pyramidenbeutel (Kräuter, Kamille und Früchte) werden nun nachhaltiger verpackt.

Nach einer Verpackungsumstellung fällt nun endlich der Zellulose-Innenbeutel weg. Die gesamte Kartonverpackung ist um 20% kleiner, bei gleichem Beutelmenge und Inhalt. Durch die kleineren Kartons kommt es auch zu einer größeren Paletten-Auslastung und zu weniger CO2 Verbrauch beim Transport.

2021 - Zuwachs bei umweltfreundlichen Mehrwegflaschen

Gute Neuigkeiten für alle, die in ihrer Bio-Milch auf Fett verzichten und dabei gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun wollen! Mit Anfang März ist die Ja! Natürlich Leichtmilch auch in der beliebten Mehrweg-Milchglasflasche erhältlich,  die mindestens 15-mal wieder befüllt werden. Nach Ansicht von Umweltexperten in jedem Fall die umweltfreundlichste Lösung!

2021 - Käsescheiben auf Papiertassen

Die Umstellung des weiteren Bio-Käsescheibensortiments auf Papiertassen erfolgt laufend und wird planmäßig im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen sein (ausgenommen davon sind die Ja! Natürlich Ziegenkäse- und Schafkäsesorten).

Was gibt es Neues?

World Packaging Organisation (WPO) zeichnet Ja! Natürlich Papier-Käsetassen aus

70 % Plastikeinsparung gegenüber früheren Käseverpackungen! Das überzeugt nicht nur Bio-Fans, sondern auch die World Packaging Organisation (WPO) bei der Vergabe ihres WorldStar Global Packaging Awards an unseren Hersteller Mondi. Die Papiertassen, in denen die feinen Ja! Natürlich Heublumen-Käsesorten besonders umweltfreundlich verpackt sind, wurden mit dem begehrten WorldStar Award in der Kategorie „Packaging Materials & Components“ prämiert. Die beschichteten Papier-Käsetassen überzeugen durch ihre spezielle, umweltschonende Zusammensetzung aus 80 % Frischfasern und nur 20% Kunststoff. Mit diesen Papiertassen kann Ja! Natürlich den CO2-Fußabdruck im Vergleich zu konventionellen Plastiktassen um rund zwei Drittel reduzieren.

Warum sind nachhaltige Verpackungen gut fürs Klima?

Dauer: 00:52
Online shop Logo

Lust auf nachhaltig verpackte Produkte bekommen?

Dann klicke hier und stöbere durch den BILLA Online Shop oder geh zum nächsten BILLA, BILLA Plus, ADEG oder Sutterlüty und genieße die große Bio-Auswahl!

Nachhaltige Bio-Produkte entdecken!
Obst & Gemüse Icon
Newsletter