Aus Bauernhand, Fleisch
Winter

Bio-Ofenripperl mit Rotkraut und Kartoffelknödel

120 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
1
Für die Spareribs-Marinade den Knoblauch schälen, fein hacken und in einer Schüssel mit dem Tomatenmark, dem Olivenöl, Sambal Oelek, Honig und dem Paprikapulver vermengen. Zum Schluss die Marinade mit Pfeffer abschmecken.
2
Die Bio-Rippchen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, die Silberhaut auf der Unterseite der Bio-Ofenripperl wegschneiden und bei Bedarf in portionsgerechte Stücke teilen.
Dann die Bio-Ofenripperl mit der Marinade gut bestreichen und für einige Stunden (am besten über Nacht) mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Den Backofen auf 150 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
3
Die Bio-Ofenripperl mit den Knochen nach unten auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen, mit Alufolie bedecken, gut verschließen und für ca. 90 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene langsam garen. Bio-Erdäpfelknödel und Bio-Rotkraut laut Packung zubereiten.
4
Nach den 90 Minuten die Alufolie von den Bio-Ofenripperl nehmen, die Temperatur für rund 5-15 Minuten auf 250 Grad erhöhen (wenn möglich auf Grillfunktion umschalten), bis die Spareribs eine schöne Farbe bekommen und knusprig werden. Die fertige Soße abseihen. Mit Rotkraut und Knödeln servieren.
Guten Appetit!
Marinade zubereiten und die Ripperl damit bestreichen
Ofenripperl mit Rotkraut und Knödel
Ripperl im Ofen braten
Ofenripperl mit Rotkraut und Knödel
Rotkraut und Knödel zubereiten
Ofenripperl mit Rotkraut und Knödel
Die Ripperl schön knusprig werden lassen!
Ofenripperl mit Rotkraut und Knödel
Alles zusammen servieren und genießen!
Ofenripperl mit Rotkraut und Knödel
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder