Food-Blogger-Rezepte

Carpaccio von Gurkenraritäten

Laktosefrei
Low Carb
Vegan
Vegetarisch
30 Minuten
Gesamtzeit
das kann jeder
Schwierigkeit
Lisa Vockenhuber

Variations-Tipp:

Nach Belieben können Radieschenwürfel durch fein gehackten roten Paprika ersetzt werden.

1
Zuerst bereite ich die Röstzwiebel vor. Es bietet sich an, gleich mehr zu machen, sie halten sich gut getrocknet locker ein paar Tage. Schalotten in feine Streifen schneiden, einsalzen und 5 Minuten stehen lassen. So entziehe ich ihnen etwas Wasser. Dann auf Küchenpapier abtrocknen und rundherum mit Mehl einstäuben.
2
Öl mind. 6 cm hoch in einem Topf erhitzen. Zum Test ein Stück ins Öl werfen, wenn es zu sprudeln beginnt, kann es losgehen. Ich frittiere in mehreren Gängen, damit das Öl nie zu stark abkühlt. Fertig sind sie, wenn sie goldbraun sind. Mit einer Schöpfkelle aus dem Fett heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
3
Für den besonders erfrischenden Genuss die Teller vor dem Anrichten kurz im Eisfach kühlen.
4
Für die Vinaigrette Radieschen in feine Würfel schneiden. 1 EL Olivenöl, 2 EL Balsamicoessig und 1 TL Senf verquirlen, mit den Radieschen vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5
Für die Erbsencreme die aufgetauten Erbsen mit 1 EL Olivenöl, einer Handvoll Minze fein pürieren, mit Salz abschmecken.
6
Die Zitronenschale reibe ich ab, 1 EL Zitronensaft verteile ich auf zwei flachen, weiten Tellern.
7
Die Gurkenraritäten schneide ich in hauchdünne Scheiben – mal längs, mal quer – um die Vielfalt auch optisch voll zur Geltung zu bringen und verteile die Scheiben auf den Tellern, ohne dass sie überlappen.
8
Darüber kommt die Radieschenvinaigrette. Die Erbsencreme portioniere ich mit praktischen wiederverwendbaren Quetschflaschen in mehreren kleinen Tupfen, es funktioniert aber auch mit einem Spritzbeutel oder Teelöffel. Auf die Erbsencreme gebe die Röstzwiebel.
9
Darüber kommen noch der Zitronenabrieb, die Minzeblätter und frisch gemahlener Pfeffer. Sofort servieren.
Guten Appetit!
Mit unseren Bio-Produkten schmeckt's am besten

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder