Aus Bauernhand, Fleisch, Food-Blogger-Rezepte
Herbst
Winter

Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel

120 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Marcel Drabits

Entenbrüste mit Rotkraut – Ein Klassiker, exquisit zubereitet mit dem ganz besonderem Etwas. Die Bio-Entenbrüste eignen sich hervorragend zum rosa Braten, die Grammeln geben den Erdäpfelknödeln den nötigen Crunch und die Bio-Maroni dem Rotkraut das gewisse Extra. Auch wenn das Rezept etwas zeitintensiver ist, ist es jede Minute an Aufwand wert.

Für das Rotkraut
1
Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In Sonnenblumenöl und Butter glasig anschwitzen.
2
Mit Ahornsirup, Essig, Apfelsaft und Rotwein ablöschen. Zuletzt noch die Preiselbeeren und die Gewürze beigeben. Zwei bis drei Minuten kochen lassen. Überkühlen lassen.
Tipp: Die Gewürze in einen Teebeutel geben und mit Garn zubinden. So müsst ihr sie später nicht raussuchen.
3
Das Rotkraut vierteln, den Strunk entfernen und fein hobeln. Den abgekühlten Sud über das Rotkraut gießen. Am besten über Nacht marinieren lassen (mind. 6 Stunden).
4
Am nächsten Tag in einen großen Topf umfüllen und für ungefähr 35 Minuten (die ersten 20 Minuten mit Deckel) leicht köchelnd einkochen bis das Rotkraut weich ist. Dabei immer wieder umrühren. Die Maisstärke mit ein paar Löffel Wasser verrühren und die restliche Flüssigkeit damit binden.
5
Die Maroni kurz durchhacken und beigeben. Mit Salz und dem Apfelmus abschmecken.
Tipp: Mit der neuen Sorte “Maroni mit Zimt” schmeckt es besonders weihnachtlich!
Für die Erdäpfelknödel
6
Die Erdäpfel schälen und je nach Größe vierteln oder achteln. In Wasser mit Salz kochen. Wenn die Erdäpfel weich sind, abgießen und wieder in den Topf zurück leeren. Auf die ausgeschaltete Herdplatte stellen und für 5 Minuten ausdampfen lassen bis die Erdäpfel trocken sind. Anschließend sofort noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken und 500g abwiegen.
7
Erdäpfelstärke, Dinkelgrieß, Salz und Muskat beigeben. Noch warm in einer Küchenmaschine mit einem Bischof oder einem Knethaken für 1 bis 2 Minuten zügig durchschlagen bis ein schön knetbarer Teig entsteht (Plastilin ähnlich).
8
2 EL Erdäpfelstärke auf ein Blech geben. Den Teig zu Knödeln formen, auf das Blech setzen und immer wieder daran rütteln sodass alle Knödel mit ein wenig Stärke ummantelt sind.
Tipp: Am besten lässt sich der Teig zu Knödeln formen, wenn er warm ist. Den restlichen Teig beim Abdrehen, also immer wieder mit Folie abdecken und zügig abdrehen.
9
Die Knödel in gesalzenem Wasser für 5-7 Minuten kochen bis sie oben schwimmen. Vor dem Servieren mit den Grammeln toppen.
Für die Entenbrust & Grammeln
10
Die Haut von den Entenbrüsten runterziehen. Mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze ausbraten bis knusprige Grammeln daraus entstehen. Abgießen und das Entenfett aufheben. Die Grammeln salzen.
11
Die Entenbrust salzen und pfeffern. Auf beiden Seiten in Öl scharf anbraten, Butter und Rosmarin beigeben und noch einmal durch die Pfanne ziehen. Auf ein Blech legen und im vorgeheizten Ofen bei 120 Grad für 10 Minuten fertig garen. 2-3 Minuten rasten lassen und aufschneiden.
12
Die Entenbrustfilets mit dem Erdäpfelknödel und dem Rotkraut heiß servieren. Die Grammeln sorgen für einen tollen Crunch!
Aus dem Bratenrückstand gelingt ein wenig Saft für das Gericht.
Guten Appetit!
beste Bio-Zutaten
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Zwiebel in Ringe schneiden und andünsten
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Gewürze und Flüssigkeit dazugeben
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Rotkraut vierteln & Strunk entfernen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
fein schneiden oder hobeln
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Rotkraut mit Zwiebel-Sud übergießen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
gut vermengen und köcheln lassen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Maroni klein hacken
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Maroni über das Rotkraut streuen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
geschälte und gewürfelte Erdäpfel kochen, abseihen und passieren
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
mit Stärke und Grieß vermengen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
zu kleinen Knödeln formen und in Salzwasser kochen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Fettschicht vom Entenbrustfilet abtrennen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
klein gehackt in eine heiße Pfanne geben
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
knusprige Grammeln abseihen und beiseite stellen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Entenbrustfilets in Butter & Thymian knusprig anbraten
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Filets in dünne Stücke aufschneiden
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Enten-Grammeln über die Erdäpfelknödel streuen
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Rosa gebratene Bio-Entenbrust mit Maroni-Rotkraut & Enten-Grammel-Knödel
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Obst & Gemüse Icon
Newsletter