Für Kinder, Süßes

Kürbis-Cheesecake

Vegetarisch
Herbst
Winter
60 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit

Was macht einen guten Frischkäse aus?

Frischkäse sind ein echter Klassiker und vielseitig einsetzbar, ob süß im legendären Cheesecake oder pikant in Aufstrichen und Co. Kein Wunder, dass er so beliebt ist. Leider wurde er dadurch auch zur Massenware und man weiß oft gar nicht genau, woher die Milch überhaupt kommt und die Cremigkeit und Haltbarkeit wird durch Zusatzstoffe „verbessert“. Der Ja! Natürlich Frischkäse wird aus frischer Bio-Heumilch von Kühen aus dem Salzburger Land hergestellt, Aromen, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe sind tabu. Die Kühe genießen ihren Freilauf 365 Tage im Jahr. Sie bekommen ausschließlich frisches Gras, Heu und Bio-Getreide. Auf gärendes Silofutter wird zur Gänze verzichtet. Das bedeutet nicht nur höchsten Tierwohl-Standard – strenger als vom Gesetz vorgeschrieben – sondern auch exzellenten Geschmack!

1
Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Rand einer Tarteform (Ø 30 cm, Rand ca. 4 cm hoch) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
2
Kekse oder Zwieback zerkleinern, im Thermomix® 8 Sek./ Stufe 10.
3
Butter, 10 g Zucker und 1 Prise Salz zugeben und 4 Min./80 °C/Stufe 2 rühren. Die Masse soll nun gleichmäßig feucht sein. In die vorbereitete Tarteform füllen und mit einem Löffel festdrücken, sodass ein gleichmäßig dicker Boden mit ebenmäßiger Oberfläche entsteht. Den Keksboden ca. 10 Minuten (180 °C) backen. In dieser Zeit im Rezept fortfahren.
4
Wasser in den Mixtopf geben, Varoma-Behälter aufsetzen, Kürbis einwiegen, Varoma verschließen und 20 Min./Varoma/Stufe 1 dämpfen. Varoma abnehmen und Kürbis ausdampfen lassen. Mixtopf spülen und trocknen.
5
Rühraufsatz einsetzen. Eier, 120 g Zucker und 1 Prise Salz in den Mixtopf geben und 5 Min./37 °C/Stufe 4 Rühraufsatz entfernen.
6
Gedämpften Kürbis, Frischkäse, Sauerrahm und Zitronensalzpaste zugeben und 5 Sek./Stufe 8 mixen.
7
Weizenmehl, Backpulver, Zimt, Ingwer, Muskat und Nelkenpulver zugeben und 10 Sek./Stufe 5 mischen.
8
Die Masse auf den Keksboden streichen und ca. 30 Minuten (180 °C) goldgelb backen. Danach den Backofen ausschalten und den Cheesecake noch 15 Minuten im Backofen belassen. Danach vollständig abkühlen lassen und für mind. 1 Stunde kühlstellen. Kürbis-Cheesecake in Stücke schneiden und mit Ahornsirup garniert servieren.
Zubereitung ohne Thermomix®.
1
Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Rand einer Tarteform (Ø 30 cm, Rand ca. 4 cm hoch) einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.
2
Kekse oder Zwieback mit einer Küchenmaschine oder einem Schnitzelklopfer zerkleinern.
3
Butter erwärmen und mit Zucker und Salz gut vermengen. Die Masse soll nun gleichmäßig feucht sein. In die vorbereitete Tarteform füllen und mit einem Löffel festdrücken, sodass ein gleichmäßig dicker Boden mit ebenmäßiger Oberfläche entsteht. Den Keksboden ca. 10 Minuten (180 °C) backen. In dieser Zeit im Rezept fortfahren.
4
Kürbis im Dampfgarer dämpfen oder im Backofen bei 180 °C ca. 15 Minuten backen.
5
Eier mit Zucker und Salz mit dem Mixer schaumig rühren.
6
Gedämpften Kürbis, Frischkäse, Sauerrahm und Zitronensalzpaste pürieren und sorgfältig mit dem Handmixer auf niedriger Stufe unterrühren.
7
Weizenmehl, Backpulver, Zimt, Ingwer, Muskat und Nelkenpulver sorgfältig unterheben.
8
Die Masse auf den Keksboden streichen und ca. 30 Minuten (180 °C) goldgelb backen.
9
Danach den Backofen ausschalten und den Cheesecake noch 15 Minuten im Backofen belassen. Danach vollständig abkühlen lassen und für mind. 1 Stunde kühlstellen. Kürbis-Cheesecake in Stücke schneiden und mit Ahornsirup garniert servieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Adventskalender
Ja! Natürlich.