Fleisch, Food-Blogger-Rezepte

Zartes Pulled Beef Ragout vom Edelgulasch

Winter
60 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Eva Kamper-Grachegg
1
Die Rindsknochen und die Edelgulasch-Stücke mit einer Haushaltsrolle trocken tupfen und in etwas Mehl wälzen (mehlieren), dabei darauf achten, dass überschüssiges Mehl wieder abgeklopft wird.
2
Das Butterschmalz in einem großen Schmortopf zerlassen und die mehlierten Rindsknochen darin goldbraun anrösten. Herausnehmen und beiseite stellen. Dann die mehlierten Edelgulaschstücke goldbraun anbraten, ebenso herausnehmen und zu den Rindsknochen geben.
3
Im Bratenrückstand jetzt die grob geschnittenen Zwiebel und Karotten kurz goldbraun anrösten, dann den Knoblauch schälen, andrücken und ebenso kurz mit rösten. Zum Schluss das Tomatenmark mitrösten - nicht zu lange, sonst wird es bitter.
4
Mit dem Rotwein ablöschen - etwas einkochen lassen.
5
Dann mit Rinderfond und der Tomaten-Passata aufgießen. Den Thymian und den Rosmarin zugeben, wer frische Kräuter am Stück verwendet kann sie in einem Teesackerl mitgaren, dann können sie am Schluss leichter entfernt werden. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und für etwa 4 Stunden mit geschlossenem Deckel auf kleinster Flamme schmoren lassen. Das Fleisch ist fertig, wenn es mürbe zerfällt.
6
Nun die Knochen und das Fleisch sowie die Kräuter herausnehmen. Die ausgekochten Knochen werden nun nicht mehr benötigt. Das Fleisch mit zwei Gabeln auseinanderziehen.
7
Der Bratenfond mit dem Gemüse nun im Zauberstab pürieren - wer mag passiert es nochmals durch ein Sieb, dann wird es ganz fein. Zum Schluss das gerissene Fleisch wieder in die Sauce geben und temperieren lassen.
8
Dazu passen Bandnudeln und etwas frischer Thymian. Am nächsten Tag schmeckt das Ragout noch besser.
Guten Appetit!
Mit Rotwein ablöschen
Frische Kräuter im Teesackerl mitgaren
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder