Share

Hühner-Tajine mit Granatapfel, Minz-Joghurt und Rauchmandel-Couscous

Hühner-Tajine

Zubereitung

1
Für das Fleisch Zwiebel, Knoblauch und Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Die getrockneten Früchte in kleine Stücke schneiden.
2
In einer Tajine (oder einem anderen geeigneten Topf oder Bräter) etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Gemüse darin anschwitzen bis die Zwiebel glasig sind. Die Gewürze dazugeben und langsam weiterrösten. Die Hitze erhöhen, das Fleisch dazugeben und von allen Seiten anbraten. Mit dem Geflügelfond ablöschen. Die Marillen und Datteln hinzufügen. Einmal aufkochen lassen und auf kleiner Stufe (sehr schonend und langsam) 1 Stunde weichschmoren. Wenn das Fleisch weich ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3
Den Granatapfel halbieren und den Saft sowie die Kerne unter das Fleisch rühren. Wer möchte, kann etwas Chilipulver untermischen.
4
Den Couscous in reichlich gesalzenem Wasser weichkochen, abgießen und kurz kalt abschrecken. Danach in einer Pfanne mit etwas Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie und etwas Zitronensaft gut abschmecken. Die Rauchmandeln unterheben.
5
Für das Minz-Joghurt das Joghurt mit dem Zitronensaft, der in dünne Streifen geschnittenen Minze und dem fein gehackten Knoblauch gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6
Einen Schöpfer von dem Fleisch mit reichlich Sauce in einen tiefen Teller anrichten und etwas von dem Joghurt darauf drapieren. Den Couscous in einer Schüssel separat servieren.

Zutaten Download

  • Für 4 Personen:
  • 1 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Knoblauchzehen
  • 3 Stück getrocknete Datteln
  • 3 Stück getrocknete Marillen oder Feigen
  • 1 Stück getrocknete Limette
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 1 Stück Zimtstange
  • 1 Stück Sternanis
  • 3 Stück Pimentkörnern
  • 1 EL Harissa
  • 1 EL gemahlene Muskatblüte
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 600 g Wiesenhendlbrust
  • 500 ml Geflügelfond
  • 1 Stück Granatapfel
  • Salz, Pfeffer
  • Für das Minz-Joghurt:
  • 150 g Joghurt griechischer Art
  • 1 - 2 TL Zitronensaft
  • 1 Topf Minze
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer
  • Für den Couscous:
  • 250 g Libanesischer Couscous
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 1/2 Stück Zitrone, Saft
  • 2 EL Rauchmandeln
  • Salz, Pfeffer
  • Sonnenblumenöl
1.
Für das Fleisch Zwiebel, Knoblauch und Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Die getrockneten Früchte in kleine Stücke schneiden.
2.
In einer Tajine (oder einem anderen geeigneten Topf oder Bräter) etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Gemüse darin anschwitzen bis die Zwiebel glasig sind. Die Gewürze dazugeben und langsam weiterrösten. Die Hitze erhöhen, das Fleisch dazugeben und von allen Seiten anbraten. Mit dem Geflügelfond ablöschen. Die Marillen und Datteln hinzufügen. Einmal aufkochen lassen und auf kleiner Stufe (sehr schonend und langsam) 1 Stunde weichschmoren. Wenn das Fleisch weich ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Den Granatapfel halbieren und den Saft sowie die Kerne unter das Fleisch rühren. Wer möchte, kann etwas Chilipulver untermischen.
4.
Den Couscous in reichlich gesalzenem Wasser weichkochen, abgießen und kurz kalt abschrecken. Danach in einer Pfanne mit etwas Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie und etwas Zitronensaft gut abschmecken. Die Rauchmandeln unterheben.
5.
Für das Minz-Joghurt das Joghurt mit dem Zitronensaft, der in dünne Streifen geschnittenen Minze und dem fein gehackten Knoblauch gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6.
Einen Schöpfer von dem Fleisch mit reichlich Sauce in einen tiefen Teller anrichten und etwas von dem Joghurt darauf drapieren. Den Couscous in einer Schüssel separat servieren.

Produkte passend zum Rezept

Bio-Granatapfel

Bio-Granatapfel

Bio-Granatapfel

Die Ja! Natürlich Granatäpfel kommen aus der Türkei. Der Granatapfelgarten befindet sich in der...

 Produkt anzeigen
Bio-Olivenöl extra nativ, fruchtig

Bio-Olivenöl extra nativ, fruchtig

Bio-Olivenöl extra nativ, fruchtig

Das griechische Olivenöl von Ja! Natürlich ist eine regionale Spezialität aus dem Herzen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Zucchini-Quiche mit Parmeduro und Oliven

Zucchini-Quiche mit Parmeduro und Oliven

Zucchini-Quiche mit Parmeduro und Oliven

Für den Teig das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Salz,...

 Rezept anzeigen
Mangoldkuchen

Mangoldkuchen

Mangoldkuchen

Der Schmalzmürbteig eignet sich hervorragend für pikante Gemüsekuchen. Für die Zubereitung einfach...

 Rezept anzeigen
BIO Gewürzvintschgerl

BIO Gewürzvintschgerl

BIO Gewürzvintschgerl

Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten, ca. 8-10min auf der Knet-Maschine (z.B. Kenwood) und...

 Rezept anzeigen
Paradeiser-Kohl-Reindl

Paradeiser-Kohl-Reindl

Paradeiser-Kohl-Reindl

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und stark salzen. Währenddessen aus den Blättern des...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden