Ernährung

Suppen, die Kraft geben

Ja! Natürlich
Januar 20, 2020

Die richtigen Suppen stärken unser Immunsystem. Ernährungsbewusster Genuss besteht also nicht nur im Trinken von Säften, die aus rohem Obst und Gemüse gemixt werden – ab sofort wird gekochte Suppe gelöffelt, kalt oder warm, ganz nach Belieben.

Was gibt der Suppe Kraft?

Wie man sich seine Suppe „einbrockt“, ist vielfältig: Die Suppen-Rezepte reichen von veganen Suppen mit saisonalem Gemüse, gemischt mit Kräutern, Gewürzen und eventuell mit Hülsenfrüchten bis zu schmackhaften Knochen-Suppen wie Rinds- oder Hühner-Suppen.

Kraftsuppen: Kraft bis in die Knochen

Was unsere Großmütter schon wussten, wurde unter Trendsettern neu entdeckt: Kraftsuppen ist eine Suppe, die aus Rinder- oder Hühnerknochen oder einem ganzen Huhn oder Gockel 12 – 18 Stunden gekocht wird. Die Knochen- und Fleischsuppen schmecken ausgezeichnet und wärmen den Körper von innen. Dabei genießt man die Suppen den ganzen Tag, beliebt sind sie auch zum Frühstück und können sogar einen Kaffee ersetzen.

Vorrats-Tipp: Koche eine größere Menge an Suppe und gieße sie heiß in saubere Glasflaschen und verschließe sie luftdicht, dann kannst du sie im Kühlschrank mind. 4 Tage aufbewahren und täglich in Ruhe deine Suppe löffeln.

Gekocht oder roh - Suppe oder Smoothies - was wird empfohlen?

  • Gekochtes Gemüse ist leichter verdaulich als rohes Obst & Gemüse in Smoothies.
  • Smoothies enthalten überwiegend Früchte und damit auch viel Zucker, vor allem Fruchtzucker. Zuviel Fruchtzucker wird in der Leber zu Fett umgewandelt.
  • Im Sommer und bei großer Hitze sind Smoothies hin und wieder eine vitaminreiche Erfrischung.
  • Suppen erwärmen den Körper von innen und sind in der Kalten Jahreszeit ideal!

Warum sind Suppen mit Bio-Zutaten besser?

In der Suppe werden Gemüse- und Fleischreste ausgekocht.  Daher ist es sinnvoll diese aus biologischem Anbau zu verwenden. Bio-Gemüse ist frei von chemisch synthetischen Dünge- und Spritzmittel. Bio-Fleisch stammt von Tieren, die in artgerechter Tierhaltung aufwachsen und mit Bio-Fütter gefüttert werden. Du wirst den Unterschied schmecken und auch spüren!

Frisch gekocht: Kraftsuppe - Suppenrezept

Zutaten: 1 kg Bio-Fleischknochen und Bio-Rindermarkknochen (oder Bio-Hühnerknochen), 200 g Bio-Rindfleisch (oder Bio-Hühnerfleisch), 4 l Wasser, 1 kleines Stück Bio-Zitronenschale, etwas Bio-Petersilie, 3 Wacholderbeeren,  6 Bio-Karotten, 3 Bio-Petersilienwurzeln, 1 Bio-Selleriescheibe, 1 Bio-Zwiebel, 1/2 Stange Bio-Lauch, 2 Bio-Knoblauchzehen, 2 Lorbeerblätter, 4 Nelken, 5 Pfefferkörner, etwas frisches Bio-Liebstöckl, 3 KL Meersalz.
Zubereitung: Zutaten in kaltes Wasser geben, die Suppe 12-18 Stunden köcheln lassen und den Schaum immer wieder abschöpfen. Möchte man das Fleisch dazu essen, dann das Fleisch schon nach 3 Stunden aus der Suppe nehmen und klein schneiden. (Fotocredit: www.istockphoto.com)

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Pflanze, die aus einem Karton herauswächst als Green Packeging Icon
Green
Packaging