so gesund!
schmeckt köstlich

Bio-Spargel reich an Vitaminen!

Bio-Spargel ist gut für unser Nerven- und Immunsystem. Außerdem verringert er Müdigkeit und macht uns munter. Schon eine Portion von 100 g liefert viele wichtige Vitamine.

Spargel ist ein Vitamin C-Lieferant und unterstützt das Immunsystem

Mit 100g Spargel deckst du bereits 25% deines Vitamin-C-Tagesbedarfs. Vitamin C

  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • erhöht die Eisenaufnahme

Enthält Vitamin E – Schutz für unsere Körperzellen

Vitamin E ist wichtig, denn es schützt unsere Körperzellen vor oxidativem Stress, mit 100 g Bio-Spargel deckst du zu 16% deinen Tagesbedarf.

Spargel ist reich an Vitamin K – wichtig für die Knochen

Mit 100 g Spargel deckst du sogar 52 % deines Tagesbedarfs an Vitamin K. Das Vitamin trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zur Erhaltung normaler Knochen bei.

Spargel enthält Folsäure – wichtig für die Blutbildung und das Immunsystem

In 100 g Spargel stecken schon 54 % des Tagesbedarfes an Folsäure, die zur Gruppe der B-Vitamine gehört! Folsäure

  • ist wichtig für die Blutbildung
  • unterstützt die Nerven und das Immunsystem
  • verringert Müdigkeit und Ermüdung
  • hat eine wichtige Funktion bei der Zellteilung

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!
Ernährungswissenschafterin Margit Fensl
so gesund!
jetzt erntefrisch!
100g Spargel enthalten durchschnittlich NRV*
Energie kJ/kcal 81,1 kJ/ 20,7 kcal
Fett 0,2 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,0 g
Kohlenhydrate 2 g
davon Zucker 2 g
Ballaststoffe 1,4 g
Eiweiß 2 g
Salz 0,0 g
Vitamin C 19,9 mg 25 %
Vitamin E 2 mg 16 %
Vitamin K 39 μg 52 %
Folsäure 108 μg 54 %
Kupfer 0,2 μg 20 %
*Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) gemäß LebensmittelinformationsVO
Tipp:

Geschälte Teile vom Bio-Spargel weiter verwerten

Werfe die geschälten Teile vom Bio-Spargel nicht weg, sondern koche sie aus und mache daraus einen wohlschmeckenden Suppenfond.

Spargel aus biologischer Landwirtschaft

Am besten schmeckt Bio-Spargel aus biologischer Landwirtschaft, da wächst er natürlich und ohne chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel. Der grüne Bio-Spargel kommt mit Anfang April aus dem sonnigen Italien. Und mit Ende April – Anfang Mai folgt dann schon unser heimischer weißer Bio-Spargel aus dem Marchfeld vom Bio-Gut Brandenstein. Erfahre die hohe Kunst des Spargel-Stechens und die großen Unterschiede zwischen Bio-Spargel und konventionellem Spargel!

 

Spargel

NEU: Delikatess-Spargel

Im Frühjahr 2021 erwarten wir etwas ganz Besonderes:

Erstmals bieten wir einen Delikatess-Spargel im Osten von Österreich an. Der extrafeine Ja! Natürlich Bio-Delikatess-Spargel kommt aus dem sonnigen Seewinkel. Er zeichnet sich durch seine besonders zarten Stangen und wenig Schale aus. Geschmacklich ist er fruchtig, mit einem leicht nussigen Abgang. Angesetzt wird sie in 20 cm Tiefe, die erste Ernte erfolgt dann nach drei Jahren behutsam per Hand.

Wild auf Bio-Delikatess-Spargel 

Der extrafeine Ja! Natürlich Bio-Delikatess-Spargel schmeckt besonders gut kurz angebraten zu Fleischgerichten, in Gemüsepfannen, in kreativen Pasta-Variationen oder auch roh in Salaten.

 

 

Bio-Produkte

grüner Bio-Spargel

Unser grüne Bio-Spargel schmeckt im Vergleich zum weißen Spargel kräftiger und muss nur bei Bedarf geschält werden. Er wird aus der Nationalparkregion Neusiedler See-Seewinkel und Italien bezogen.

weißer Bio-Spargel

Unser weißer Bio-Spargel kommt aus dem Marchfeld vom Gut Brandenstein. Geschmacklich überzeugt der weiße Spargel mit seinem mild-feinen Aroma. Im Gegensatz zum grünen Spargel muss er geschält werden.

Spargel grün (Italien)

Jeden Frühling freuen wir uns aufs Neue auf den Spargel! Spargel ist ein sehr gesundes Gemüse und schmeckt delikat. Der grüne Spargel kann mit einem besonderen Plus an Vitalstoffen punkten. Grüner Spargel ist auch ein kulinarisches kalorienarmes Essen.

Grüner Spargel ist grün, weil er nicht wie der weiße Spargel unter der Erde wächst, sondern seine Fühler Richtung Sonne streckt und somit Sonnenlicht tankt, um seine Vitaminvorräte anzureichern.

Zubereitung: Grüner Spargel muss nicht geschält werden und wird je nach Rezept mit Salzwasser gekocht, bis er bissfest ist bzw. in einem Dampfgarer zubereitet.

Der Spargelanbau ist sehr arbeitsintensiv, ganz besonders der biologische Anbau. Für den Spargelanbau eignen sich leichtere, humushaltige Sandböden. Diese sind gut zu bearbeiten und erwärmen sich im Frühjahr schnell.

Nach dem Setzen der einjährigen Wurzelstöcke lässt man die Spargelpflanzen zwei Jahre Nährstoffe und Kräfte sammeln. Der oberirdische Pflanzenteil stirbt im Herbst ab. Der im Boden bleibende Spargelstock treibt im Frühjahr wieder aus. Während der Vegetationszeit bedarf es einer intensiven Pflege der Kultur.

Beim biologischen Anbau wird die Pflanzenzahl pro Hektar absichtlich sehr niedrig gehalten. Dazu ermöglicht die naturgerechte Düngung mit reifem Kompost eine ausgewogene Versorgung mit wertvollen, geschmacksbildenden Mineralstoffen und lässt so auf natürliche Art einen Spargel wachsen, der einzigartig ist, in Zartheit und Geschmack. Auch eine genau abgestimmte Fruchtfolge hält die Böden fit und gesund.

Spargel
Obst & Gemüse Icon
Saison-
kalender