Fleisch, Food-Blogger-Rezepte

Festliches Beef Tatar vom Bio-Weidejungrind

30 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Toni Kögl & Bene Steinle

Tipp:

Statt dem Filet kann bei guter Qualität auch das günstigere Hüftsteak verwendet werden.

1
Das Bio-Fleisch mit einem Küchentuch abtupfen und mit einem sehr scharfen Messer extrem fein würfeln. In eine Schüssel geben.
2
Den Rettich schälen, abwaschen und gemeinsam mit den Gurken ebenfalls sehr fein würfeln. Zum Fleisch geben.
3
Senf, Olivenöl und Essig dazu geben und alles miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
4
In einem Topf mit Wasser die Eier wachsweich kochen, bei zimmerwarmen Eiern dauert dies 4 Minuten. Anschließend die Eier kurz mit kaltem Wasser abschrecken und 5 Minuten liegen lassen. Alternativ könnt ihr die Eier pochieren, wie das geht, hat Anna in der Frühstückspension.at vorgezeigt. (bitte Link einfügen)
5
Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Semmelwürfel darin goldgelb rösten. Anschließend zum Abtropfen auf Küchenrolle geben.
6
Das Tatar mit Hilfe eines Metallrings auf zwei Teller schichten, dabei das Fleisch sehr fest drücken. Den Ring entfernen und mit den Butter-Semmelwürfeln toppen.
7
Das weiche Ei vorsichtig aus der Schale lösen und obenauf setzen.
8
Mit frischer Kresse und grobem Salz garnieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder