Food-Blogger-Rezepte, Grillen

Vegetarischer Inside-Out Halloumi-Burger

Vegetarisch
Sommer
das kann jeder
Schwierigkeit
Lisa Vockenhuber

Für die Extraportion Bio-Halloumi–Genuss staple ich heuer hoch: In meinem Rezept kommt nicht der Halloumi ins Brot, sondern eine Scheibe Brot zwischen zwei extraknusprige Halloumischeiben. Dazu mediterranes Grillgemüse und ein aromatisches Kräuteröl – Oregano mag ich zu dieser zypriotischen Spezialität besonders gern. Ihr könnt aber nach Belieben mit euren Lieblingsgrillkräutern variieren!

1
Zuerst bereite ich das Kräuteröl vor, das kann man auch schon am Vortag machen und im Kühlschrank aufbewahren, damit es besonders aromatisch wird. Dafür den Oregano waschen, trocken tupfen und grob hacken, mit 100 ml Olivenöl vermischen und in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren.
2
Grill vorheizen. Die Toastscheiben von der Rinde befreien und beidseitig mit Kräuteröl bepinseln. Die Rinde bloß nicht wegwerfen, ich schneide sie in Würfel und verarbeite sie später leicht geröstet zu Salatcroutons, die kann man doch gerade in der Salathochsaison immer brauchen.
3
Jedes Halloumistück horizontal in zwei gleichmäßige Scheiben schneiden und beidseitig mit dem Kräuteröl bepinseln.
4
Den Zucchino in zwei gleich große Stücke halbieren und dann jede Hälfte längs in 4 Scheiben schneiden. Jede Scheibe beidseitig mit Kräuteröl bepinseln. Paradeiser ebenso in Scheiben schneiden.
5
Toast, Zucchinistreifen und Halloumischeiben, auf den Grill legen (oder in die Grillpfanne). Den Halloumi nach ca. 5 Minuten wenden. Die Scheiben sollten schön knusprig und braun sein. Auf der anderen Seite nochmals ca. 4 Minuten grillen. Auch die Zucchinischeiben und den Toast beidseitig grillen, sie brauchen etwas kürzer als der Käse. Das Grillgut leicht salzen – Achtung, der Halloumi ist bereits recht salzig!
6
Balsamicoessig mit Olivenöl, einer Prise Salz und Pfeffer zu einem Dressing vermengen, den Ruccola damit marinieren und pro Person ein Salatbett anrichten.
7
Nun wird gestapelt: Ganz unten für jede Portion eine Scheibe Halloumi legen, darauf je zwei Zucchinistreifen, ein bis zwei Paradeiserscheiben, eine knusprige Toastscheibe, wieder zwei Zucchinistreigen und ein bis zwei Paradeiser, abschließend die zweite Scheibe Halloumi als Deckel.
8
Ganz oben träufle ich noch den Rest des Kräuteröls mit Oregano drüber, würze mit einer ordentlichen Portion frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und garniere mit Kalamata-Oliven aus dem Glas.
Guten Appetit!
Diese Zutaten...
...darunter auch Oregano
Mit Olivenöl vermischen
Den Bio-Halloumi...
...horizontal schneiden
Ab auf den Grill
Stapeln!
Fertig!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Green
Packaging