Share

Erdbeerpflanzen

Wer den Sommer liebt, liebt Erdbeeren!

Erdbeerpflanze
Erdbeeren selber Pflücken im eigenen Garten oder auf der Terrasse – was gibt es verlockenderes? Dabei sind die hübschen Pflanzen gar nicht besonders anspruchsvoll: Nicht zu viel Wasser, ein sonniges Plätzchen und ein wenig Holzwolle unter die wachsenden Früchte gelegt – und schon sprießen die Jungpflanzen mit hübschem Laub und süßen Früchten von Mitte Juni bis zum Frost. Dabei wachsen immer wieder neue Erdbeeren nach.

Die Kinderstube der Erdbeer-Jungpflanzen ist die Region Nationalpark Donau-Auen. Die Bio-Gärtnerin Daniela Auer und ihr Team haben in sorgfältiger Handarbeit die zarten Pflänzchen in verrottbare Töpfe gesetzt und bis zur Auslieferung groß gezogen.


Tipps zum Umtopfen der Erdbeer-Jungpflanzen:

Im Gartenbeet im Freien oder in größeren Schalen und Töpfen für Balkon und Terrasse gilt: Die Pflanzen mitsamt dem Topf in die Erde setzen! Wichtig: Ein wenig die Seitenflächen eindrücken – das erleichtert das Anwurzeln! Der Topf verrottet zu 100% in der Erde. Wenn mehrere Pflanzen in einem Topf gepflanzt werden, nicht zu dicht setzen! Es gilt die Faustregel: Bei einem Durchmesser von 40 cm werden 3 Pflanzen berechnet. Gut eingießen! Nicht vergessen: Die Erdbeerpflanzen brauchen viel Sonne!

Weitere Tipps von unserer Bio-Gartenexpertin Doris Kampas finden Sie hier.