Share

Kalbsschnitzel auf Seewinkel-Art

Kalbsschnitzel
1
Das Backrohr auf 100 Grad vorheizen. Butter und Öl in einer großen, flachen Pfanne erhitzen. Währenddessen die Schnitzel mit Küchenpapier abtupfen, in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen. Wichtig ist, dass das Fleisch erst unmittelbar vor dem Braten in Mehl gewendet wird und nur von einem zarten Hauch Mehl umhüllt ist.
2
In das heiße Fett legen, auf beiden Seiten goldbraun braten und, in Alufolie gewickelt, im Rohr warm stellen.
3
Die Bratrückstände in der Pfanne salzen und mit Süßwein ablöschen. Den Wein auf die Hälfte einkochen lassen, die Suppe dazugießen und nochmals aufkochen, sodass sich ein wenig Sauce bildet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kalbsschnitzel mit der Süßwein-Sauce, "Ja! Natürlich"-Bandnudeln und Salat servieren.
4
Unser Tip: Statt Süßwein können Sie für dieses Gericht auch Marsala, Protwein und Madeira, aber beispielsweise auch heimischen Apfel-Balsamico Essig verwenden.
Zutaten Download
  • 4 hauchdünne Kalbsschnitzel (je 60-70 g)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • Mehl zum Wenden
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 100 ml österreichischer Süßwein (Auslese oder Beerenauslese)
  • 125 ml Rindsuppe
1.
Das Backrohr auf 100 Grad vorheizen. Butter und Öl in einer großen, flachen Pfanne erhitzen. Währenddessen die Schnitzel mit Küchenpapier abtupfen, in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abklopfen. Wichtig ist, dass das Fleisch erst unmittelbar vor dem Braten in Mehl gewendet wird und nur von einem zarten Hauch Mehl umhüllt ist.
2.
In das heiße Fett legen, auf beiden Seiten goldbraun braten und, in Alufolie gewickelt, im Rohr warm stellen.
3.
Die Bratrückstände in der Pfanne salzen und mit Süßwein ablöschen. Den Wein auf die Hälfte einkochen lassen, die Suppe dazugießen und nochmals aufkochen, sodass sich ein wenig Sauce bildet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kalbsschnitzel mit der Süßwein-Sauce, "Ja! Natürlich"-Bandnudeln und Salat servieren.
4.
Unser Tip: Statt Süßwein können Sie für dieses Gericht auch Marsala, Protwein und Madeira, aber beispielsweise auch heimischen Apfel-Balsamico Essig verwenden.

Produkte passend zum Rezept

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen
Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Fleisch Vom Vollmilch-Kalb

Ja! Natürlich Kalbfleisch stammt zu 100 % von österreichischen Bio-Bauern. Neben der Muttermilch...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Die Zwiebeln mit der Schale ins Backrohr legen und bei 160°C ca. 1 Stunde braten, bis das...

 Rezept anzeigen
Knollenselleriecreme-Suppe mit Wurzelgemüsestrudel und Petersilienöl

Knollenselleriecreme-Suppe mit Wurzelgemüsestrudel und Petersilienöl

Knollenselleriecreme-Suppe mit Wurzelgemüsestrudel und Petersilienöl

Die Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden, zusammen mit dem Selleriefleisch in 3 EL...

 Rezept anzeigen
Raritäten-Gröstl

Raritäten-Gröstl

Raritäten-Gröstl

Waldviertler Erdäpfel mit der Schale kochen und noch heiß schälen. Abkühlen lassen und in Scheiben...

 Rezept anzeigen
Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Fleisch in 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden