Share

Bregenzerwälder Heidelbeerküchle

Bregenzerwälder
1
Für den Backteig das Mehl, den Dotter und den Wein (welcher auch durch Mineralwasser ersetzt werden kann) in einer Schüssel glattrühren. Das Öl und das Salz unter den Teig mischen. Eiklar steif schlagen und unterheben. Den Backteig ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.
2
Die Butter in einer beschichteten Pfanne zergehen lassen. Das Backrohr auf 50 Grad vorheizen.
3
In die heiße Pfanne mit einem Löffel eine kleine Menge des Teiges geben und sogleich mit vielen Beeren bestreuen. Sobald der Teig etwas Farbe angenommen hat, umdrehen und kurz auf der anderen Seite anbraten.
4
Die fertigen Küchle im Backrohr warm halten, bis alle zubereitet sind. Mit Staubzucker bestreut servieren.
5
Unser Tip: Einfacher, aber optisch nicht so attraktiv, lässt sich dieses Dessert herstellen, wenn Sie die Heidelbeeren gleich unter den Teig rühren.
Zutaten Download
  • Für den Backteig:
  • 125 g Mehl
  • 1 Eidotter vom Ja! Natürlich Bio-Ei
  • 1 Eiklar vom Ja! Natürlich Bio-Ei
  • 1 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Wein (oder alternativ Mineralwasser)
  • Restliche Zutaten:
  • 250 g Heidelbeeren
  • 2 EL Butter oder Butterschmalz
  • Staubzucker zum Bestreuen
1.
Für den Backteig das Mehl, den Dotter und den Wein (welcher auch durch Mineralwasser ersetzt werden kann) in einer Schüssel glattrühren. Das Öl und das Salz unter den Teig mischen. Eiklar steif schlagen und unterheben. Den Backteig ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen.
2.
Die Butter in einer beschichteten Pfanne zergehen lassen. Das Backrohr auf 50 Grad vorheizen.
3.
In die heiße Pfanne mit einem Löffel eine kleine Menge des Teiges geben und sogleich mit vielen Beeren bestreuen. Sobald der Teig etwas Farbe angenommen hat, umdrehen und kurz auf der anderen Seite anbraten.
4.
Die fertigen Küchle im Backrohr warm halten, bis alle zubereitet sind. Mit Staubzucker bestreut servieren.
5.
Unser Tip: Einfacher, aber optisch nicht so attraktiv, lässt sich dieses Dessert herstellen, wenn Sie die Heidelbeeren gleich unter den Teig rühren.

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Osterschinken im Leinsaat-Brotteig mit Zitronen-Joghurt-Dip

Osterschinken im Leinsaat-Brotteig mit Zitronen-Joghurt-Dip

Osterschinken im Leinsaat-Brotteig mit Zitronen-Joghurt-Dip

Für den Brotteig die Milch mit Zucker und Salz erwärmen, den Germ darunter rühren und mit dem Mehl...

 Rezept anzeigen
Wiesn-Flammkuchen mit Speck und Weißkraut

Wiesn-Flammkuchen mit Speck und Weißkraut

Wiesn-Flammkuchen mit Speck und Weißkraut

Für den Flammkuchenteig das Mehl mit Salz, Wasser und Olivenöl in einer Schüssel vermischen, mit...

 Rezept anzeigen
Brioche-Kramperl

Brioche-Kramperl

Brioche-Kramperl

1 Stunde vor der Zubereitung des Teiges alle Zutaten aus dem Kühlschrank nehmen.

 Rezept anzeigen
Rosmarin-Bögen mit getrockneten Tomaten und Koriander

Rosmarin-Bögen mit getrockneten Tomaten und Koriander

Rosmarin-Bögen mit getrockneten Tomaten und Koriander

Den Germ in etwa 100 ml Wasser auflösen und mit etwa 3 EL Mehl zu einem nicht zu dicken Brei...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden