Share

Apfelparfait mit Hollersauce

Apfelparfait
1
Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Einen Apfel in feine Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Weinbrand marinieren. Die restlichen Äpfel grob raffeln, mit wenig Wasser zwei bis drei Minuten weich dünsten, durch ein Sieb streichen oder mit einem Pürierstab zerkleinern und abkühlen lassen.
2
Schlagobers in einer Schüssel steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Ei, Eigelb und Zucker in einem Schneekessel in einem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad bei mittlerer Hitze schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Sauce durch die eingearbeiteten Luftbläschen hellgelb geworden ist. Eischaum unter Rühren etwas abkühlen lassen, das Apfelpüree und die marinierten Apfelwürfel unterheben und im Kühlschrank abkühlen lassen.
3
Dann das Schlagobers unter die kalte Apfel-Eier-Mischung heben und die Parfaitmasse in eine Form füllen. Mindestens drei bis vier Stunden, besser noch über Nacht, gefrieren lassen. Den Hollersaft in einem kleinen Topf aufkochen. Speisestärke mit Weißwein verrühren, beigeben und unter Rühren kurz aufkochen lassen, damit sich die Sauce etwas bindet. Mit Zitronensaft und Honig abschmecken und kalt stellen.
4
Das Parfait etwa zehn Minuten vor dem Servieren aus dem Gefriergerät nehmen; dann hat es zum richtigen Zeitpunkt die gewünschte sahnige Beschaffenheit. Kurz in heißes Wasser tauchen, stürzen und mit der Sauce servieren
5
Unser Tip: Auch Hollersaft lässt sich selbst herstellen. Dazu brauchen Sie etwa ein viertel Kilogramm der frischen Früchte. Die Stengel entfernen, die Früchte in etwas Wasser kurz aufkochen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren. Nach Bedarf mit etwas Zitronensaft, Honig oder Zucker abschmecken. Übrigens: Anstatt das Parfait zu stürzen, können Sie auch mit Hilfe eines Eisportionierers Kugeln ausstechen.
Zutaten Download
  • 400 g Äpfel (vorzugsweise Cox Orange, Boskop oder Jonathan)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 EL Weinbrand
  • 400 ml Schlagobers
  • 1 Bio-Ei
  • 2 Eidotter vom Ja! Natürlich Bio-Ei
  • 80 g Zucker
  • 200 ml schwarzer Hollersaft
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Weißwein
  • 1 TL Honig
1.
Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Einen Apfel in feine Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Weinbrand marinieren. Die restlichen Äpfel grob raffeln, mit wenig Wasser zwei bis drei Minuten weich dünsten, durch ein Sieb streichen oder mit einem Pürierstab zerkleinern und abkühlen lassen.
2.
Schlagobers in einer Schüssel steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Ei, Eigelb und Zucker in einem Schneekessel in einem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad bei mittlerer Hitze schaumig schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Sauce durch die eingearbeiteten Luftbläschen hellgelb geworden ist. Eischaum unter Rühren etwas abkühlen lassen, das Apfelpüree und die marinierten Apfelwürfel unterheben und im Kühlschrank abkühlen lassen.
3.
Dann das Schlagobers unter die kalte Apfel-Eier-Mischung heben und die Parfaitmasse in eine Form füllen. Mindestens drei bis vier Stunden, besser noch über Nacht, gefrieren lassen. Den Hollersaft in einem kleinen Topf aufkochen. Speisestärke mit Weißwein verrühren, beigeben und unter Rühren kurz aufkochen lassen, damit sich die Sauce etwas bindet. Mit Zitronensaft und Honig abschmecken und kalt stellen.
4.
Das Parfait etwa zehn Minuten vor dem Servieren aus dem Gefriergerät nehmen; dann hat es zum richtigen Zeitpunkt die gewünschte sahnige Beschaffenheit. Kurz in heißes Wasser tauchen, stürzen und mit der Sauce servieren
5.
Unser Tip: Auch Hollersaft lässt sich selbst herstellen. Dazu brauchen Sie etwa ein viertel Kilogramm der frischen Früchte. Die Stengel entfernen, die Früchte in etwas Wasser kurz aufkochen und anschließend mit einem Pürierstab pürieren. Nach Bedarf mit etwas Zitronensaft, Honig oder Zucker abschmecken. Übrigens: Anstatt das Parfait zu stürzen, können Sie auch mit Hilfe eines Eisportionierers Kugeln ausstechen.

Produkte passend zum Rezept

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Freilandeier L - Groß 6 Stk

Alle Ja! Natürlich Bio-Eier stammen zu 100 % aus Österreich und aus Freilandhaltung. Wie man die...

 Produkt anzeigen
Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Schlagobers 200 Ml

Das Ja! Natürlich Schlagobers kommt aus bester Bio-Milch der Region Nationalpark Hohe Tauern. Ob...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kürbiskern-Spiraltaler

Kürbiskern-Spiraltaler

Kürbiskern-Spiraltaler

Mehl mit Staubzucker und Salz vermengen.

 Rezept anzeigen
Kürbiskuchen mit Mandelapfel

Kürbiskuchen mit Mandelapfel

Kürbiskuchen mit Mandelapfel

Butter, Zitrone und Staubzucker schaumig rühren. Dotter dazu und Kürbiskerne beifügen. Klar und...

 Rezept anzeigen
Rhabarberkuchen mit Nuss-Baiser

Rhabarberkuchen mit Nuss-Baiser

Rhabarberkuchen mit Nuss-Baiser

Das Backrohr auf 180 ° vorheizen. Eine Torten-Springform mit Backpapier auslegen und den Rand mit...

 Rezept anzeigen
Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Geröstetes Brot von der Berner Rose mit geräuchertem Saibling

Für die Himbeersauce die frischen Beeren mit der Gabel zerdrücken, mit den Zutaten vermischen und...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden