Share

Käferbohnensuppe

Käferbohnensuppe
1
Bohnen abseihen und abspülen. Für die Einlage 250 g Bohnen mit kaltem Wasser bedeckt mit Thymian und Lorbeer weich kochen.
2
Zwiebel und Knoblauch in Pflanzenöl anschwitzen, restliche 250 g Bohnen beifügen, Thymian und Bohnenkraut dazugeben, kurz mitschwitzen. Paradeismark beifügen, kurz rösten, sofort mit Gemüsesuppe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Piment würzen. Langsam weich kochen. Mit dem Mixstab pürieren und durch ein Sieb passieren. Abschmecken.
3
Gekochte Bohnen abseihen, als Einlage in die Suppe geben, anrichten. Evtl. einige kleine, blanchierte Knoblauchzehen als Einlage in die Suppe geben. Mit gehacktem Thymian oder Bohnenkraut und Kümmel bestreuen.
4
Tipps:Je nach Alter der Bohnen beträgt die Garzeit bis zu 45 Minuten.

Roggenbrot, Holzofenbrot oder Wachauer Laberl passen gut dazu.
Beim Anrichten mit ein paar Tropfen Kernöl beträufeln.
Man kann die Suppe auch mit Schwarzaugenbohnen, Wachtelbohnen, Cocobohnen (weiße Bohnen), Flaeoletbohnen (kurze Garzeit) u.a. machen.



Aus: "Österreich vegetarisch" von Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner © Brandstätter Verlag 2012
Zutaten Download
  • Für 4-6 Portionen
  • 500 g Käferbohnen, über Nacht eingeweicht
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Lorbeerblatt, gebrochen
  • 1 rote Zwiebel, geschält, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält, klein geschnitten
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Bohnenkraut
  • 1 TL Paradeisermark
  • 1 l Gemüsesuppe
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise gemahlener Kümmel
  • 1 Prise gemahlener Piment
  • evtl. kleine Knoblauchzehen, geschält, blanchiert, als Einlage
  • Thymian oder Bohnenkraut
  • Kümmel
1.
Bohnen abseihen und abspülen. Für die Einlage 250 g Bohnen mit kaltem Wasser bedeckt mit Thymian und Lorbeer weich kochen.
2.
Zwiebel und Knoblauch in Pflanzenöl anschwitzen, restliche 250 g Bohnen beifügen, Thymian und Bohnenkraut dazugeben, kurz mitschwitzen. Paradeismark beifügen, kurz rösten, sofort mit Gemüsesuppe auffüllen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Piment würzen. Langsam weich kochen. Mit dem Mixstab pürieren und durch ein Sieb passieren. Abschmecken.
3.
Gekochte Bohnen abseihen, als Einlage in die Suppe geben, anrichten. Evtl. einige kleine, blanchierte Knoblauchzehen als Einlage in die Suppe geben. Mit gehacktem Thymian oder Bohnenkraut und Kümmel bestreuen.
4.
Tipps:Je nach Alter der Bohnen beträgt die Garzeit bis zu 45 Minuten.

Roggenbrot, Holzofenbrot oder Wachauer Laberl passen gut dazu.
Beim Anrichten mit ein paar Tropfen Kernöl beträufeln.
Man kann die Suppe auch mit Schwarzaugenbohnen, Wachtelbohnen, Cocobohnen (weiße Bohnen), Flaeoletbohnen (kurze Garzeit) u.a. machen.



Aus: "Österreich vegetarisch" von Katharina Seiser und Meinrad Neunkirchner © Brandstätter Verlag 2012

Produkte passend zum Rezept

Zwiebel Rot 500g

Zwiebel Rot 500g

Zwiebel Rot 500g

Wer den stechend-scharfen Geschmack der normalen Gemüsezwiebel nicht so gerne hat, für den ist die...

 Produkt anzeigen
Thymian

Thymian

Thymian

Geschmack: Mild-feiner Lauchgeschmack. Anwendungen: In Frischkäse, Kräuterbutter, Mayonnaise oder...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

Schweinsmedaillons mit Pfeffersauce und Paradeisergnocchi

Die Erdäpfeln pressen, mit Mehl, Grieß, flüssiger Butter, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Muskatnuss...

 Rezept anzeigen
Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Bierbratl mit Sauerkraut und Käferbohnenknödel

Schopfbraten mit Salz, Kümmel und Knoblauch einreiben. Knochen und Zwiebel in einem Bräter...

 Rezept anzeigen
In Haselnüssen und Kräutertee gewälzter Schweinerücken mit Erdäpfel-Raritäten

In Haselnüssen und Kräutertee gewälzter Schweinerücken mit Erdäpfel-Raritäten

In Haselnüssen und Kräutertee gewälzter Schweinerücken mit Erdäpfel-Raritäten

Die Erdäpfel der Länge nach vierteln, die Schalotten schälen und vierteln, mit den restlichen...

 Rezept anzeigen
Risotto mit geschmortem Chicorée, Bitterorange und Parmesanchips

Risotto mit geschmortem Chicorée, Bitterorange und Parmesanchips

Risotto mit geschmortem Chicorée, Bitterorange und Parmesanchips

Für den Chicorée Zucker karamellisieren, Chicorée darin kurz schwenken. Mit Orangensaft sowie...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden