Share

Powidltascherln

Powidltascherln
1
Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel schälen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen (ca. 10 bis 15 Minuten). Danach noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken, mit den anderen Teigzutaten vermischen und zu einem schönen Teig verarbeiten. Kurz rasten lassen.
2
Den Erdäpfelteig auf einer bemehlten Oberfläche zirka fünf Millimeter dick ausrollen. Runde Flecken von zirka sechs Zentimeter Durchmesser mit Hilfe einer Kaffeetasse ausstechen.
3
Powidl, ersatzweise eine dickflüssige Marmelade aus anderen Früchten, mit Rum und Zimt verrühren und mit einem Teelöffel in der Mitte der Teigflecke auftragen. Den Rand mit einem verquirlten Ei einstreichen und zusammenklappen. Die Ränder gut zusammendrücken oder mit einem Teigrad nachschneiden.
4
In leicht gesalzenes Wasser legen und etwa fünf bis acht Minuten köcheln lassen, bis die Tascherln obenauf schwimmen.
5
Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, unter kaltem Wasser abschrecken, trocknen lassen und anschließend in einer Pfanne mit gerösteten Butterbröseln wälzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.
6
Unser Tip: Die Erdäpfelteigtascherln lassen sich statt mit Powidl oder Marmelade auch mit Topfen füllen.
Zutaten Download
  • Für den Erdäpfelteig:
  • 400 g Erdäpfel, mehlig
  • 100 g Mehl
  • 20 g Butter
  • Salz
  • 2 Stück Bio-Eier
  • Restliche Zutaten:
  • 100 g Powidl
  • etwas Rum
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Stück Bio-Ei
  • 80 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • Staubzucker zum Bestreuen
1.
Für den Erdäpfelteig die Erdäpfel schälen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen (ca. 10 bis 15 Minuten). Danach noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken, mit den anderen Teigzutaten vermischen und zu einem schönen Teig verarbeiten. Kurz rasten lassen.
2.
Den Erdäpfelteig auf einer bemehlten Oberfläche zirka fünf Millimeter dick ausrollen. Runde Flecken von zirka sechs Zentimeter Durchmesser mit Hilfe einer Kaffeetasse ausstechen.
3.
Powidl, ersatzweise eine dickflüssige Marmelade aus anderen Früchten, mit Rum und Zimt verrühren und mit einem Teelöffel in der Mitte der Teigflecke auftragen. Den Rand mit einem verquirlten Ei einstreichen und zusammenklappen. Die Ränder gut zusammendrücken oder mit einem Teigrad nachschneiden.
4.
In leicht gesalzenes Wasser legen und etwa fünf bis acht Minuten köcheln lassen, bis die Tascherln obenauf schwimmen.
5.
Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, unter kaltem Wasser abschrecken, trocknen lassen und anschließend in einer Pfanne mit gerösteten Butterbröseln wälzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.
6.
Unser Tip: Die Erdäpfelteigtascherln lassen sich statt mit Powidl oder Marmelade auch mit Topfen füllen.

Produkte passend zum Rezept

Semmelbrösel 350g

Semmelbrösel 350g

Semmelbrösel 350g

Das Bio-Getreide für das Ja! Natürlich Brot kommt ausschließlich aus den traditionellen...

 Produkt anzeigen
Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Freilandeier Moosdorfer Haushuhn Mind. 300g 6 Stk

Eier wie früher. Mit Liebe gemacht. Die Eier kommen vom Moosdorfer Haushuhn. Dabei handelt es...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Herbstsalat mit Rindfleisch, Dattelgurken und Feigen

Herbstsalat mit Rindfleisch, Dattelgurken und Feigen

Herbstsalat mit Rindfleisch, Dattelgurken und Feigen

Salat waschen, klein zupfen und beiseite stellen.

 Rezept anzeigen
Gebackene rote Rüben mit Krensauce

Gebackene rote Rüben mit Krensauce

Gebackene rote Rüben mit Krensauce

Für den Backteig das Mehl, den Dotter und das Bier (welches auch durch Mineralwasser ersetzt werden...

 Rezept anzeigen
Überbackenes Bauernbrot mit Avocado-Ei-Dip

Überbackenes Bauernbrot mit Avocado-Ei-Dip

Überbackenes Bauernbrot mit Avocado-Ei-Dip

Eier für 12 Minuten kochen, kalt abschrecken und fein hacken.

 Rezept anzeigen
Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Das gesiebte Mehl auf die Arbeitsfläche schütten, sodass ein Kegel entsteht.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden