Share

Gebratener Gockel mit Trauben, Oliven und Tomatillo

 Ein Rezept von Johannes Steyrer aus Ansfelden
Gebratener
1
Den Gockel kalt abspülen und trocken tupfen. Dann mit einer Geflügelschere zerlegen; dabei die Keulen abschneiden, die Flügelspitzen am Gelenk durchschneiden und die Bruststücke mit Knochen herausschneiden.
2
Für die Marinade Kräuter zupfen, zerkleinern, mit Olivenöl vermischen und etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Gockelteile mit der Marinade einreiben, dann noch mit 3-4 EL Ajvar bestreichen und etwa 2 Stunden lang im Kühlschrank marinieren lassen.
3
Inzwischen Schalotten und Ingwer schälen und beides in feine Streifen schneiden. Orange auspressen.
4
Die marinieren Gockelteile in eine große Bratpfanne legen und im Backofen bei hoher Hitze ca. 15 Minuten anbraten. Danach Zwiebel und Ingwer in den Topf geben, kurz anbraten lassen und danach mit Orangensaft ablöschen und einkochen lassen. Knoblauch im Ganzen und den in Scheiben geschnittenen Fenchel hinzufügen. Die Huhnteile im Sud für etwa 40 Minuten bei 180 Grad schmoren lassen. Dabei noch etwas Wasser hinzufügen. Eine Viertelstunde vor dem geplanten Garende die halbierten bzw. geviertelten Tomatillo-Stücke hinzugeben.
5
Gegen Ende der Garzeit (etwa 10 Minuten vor Garende) Oliven sowie die entstielten kernlosen Trauben und die Rispe mit Cocktailtomaten zugeben und mitbraten. Eventuell für kurze Zeit auf "Grillfunktion" stellen, damit die Haut schön knusprig wird.
6
Die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten und zum Huhn geben.
7
Vor dem Servieren mit frischem Basilikum, Fenchelgrün und den restlichen Garnierkräutern garnieren.
Zutaten Download
  • 1 Ja! Natürlich Moosdorfer Gockel
  • 3-4 EL Ajvar
  • frische Ja! Natürlich Kräuter (Rosmarin, Thymian, Estragon, Bergbohnenkraut)
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Ja! Natürlich Knoblauchzehen
  • 3 Ja! Natürlich Schalotten
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Ja! Natürlich Orange
  • 125 g Tomatillo (Bergaubergine) oder 1/2 normale Melanzani
  • 1/4 Ja! Natürlich Fenchel-Knolle
  • 2-3 Rispen Cocktailtomaten
  • 10 Stück schwarze Ja! Natürlich Oliven
  • 150 g kernlose Ja! Natürlich Sultaninen (Weintrauben)
  • 50 g Pinienkerne
  • Basilikum, Thymian, Fenchelgrün, Rosmarin
1.
Den Gockel kalt abspülen und trocken tupfen. Dann mit einer Geflügelschere zerlegen; dabei die Keulen abschneiden, die Flügelspitzen am Gelenk durchschneiden und die Bruststücke mit Knochen herausschneiden.
2.
Für die Marinade Kräuter zupfen, zerkleinern, mit Olivenöl vermischen und etwas Salz und Pfeffer hinzufügen. Die Gockelteile mit der Marinade einreiben, dann noch mit 3-4 EL Ajvar bestreichen und etwa 2 Stunden lang im Kühlschrank marinieren lassen.
3.
Inzwischen Schalotten und Ingwer schälen und beides in feine Streifen schneiden. Orange auspressen.
4.
Die marinieren Gockelteile in eine große Bratpfanne legen und im Backofen bei hoher Hitze ca. 15 Minuten anbraten. Danach Zwiebel und Ingwer in den Topf geben, kurz anbraten lassen und danach mit Orangensaft ablöschen und einkochen lassen. Knoblauch im Ganzen und den in Scheiben geschnittenen Fenchel hinzufügen. Die Huhnteile im Sud für etwa 40 Minuten bei 180 Grad schmoren lassen. Dabei noch etwas Wasser hinzufügen. Eine Viertelstunde vor dem geplanten Garende die halbierten bzw. geviertelten Tomatillo-Stücke hinzugeben.
5.
Gegen Ende der Garzeit (etwa 10 Minuten vor Garende) Oliven sowie die entstielten kernlosen Trauben und die Rispe mit Cocktailtomaten zugeben und mitbraten. Eventuell für kurze Zeit auf "Grillfunktion" stellen, damit die Haut schön knusprig wird.
6.
Die Pinienkerne ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten und zum Huhn geben.
7.
Vor dem Servieren mit frischem Basilikum, Fenchelgrün und den restlichen Garnierkräutern garnieren.

Produkte passend zum Rezept

Griechische Oliven Mit Mediterranen Kräutern 370g

Griechische Oliven Mit Mediterranen Kräutern 370g

Griechische Oliven Mit Mediterranen Kräutern 370g

Der Ja! Natürlich Oliven-Mix besteht aus violett-schwarzen Kalamata Oliven und grünen Konservolea...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Polentaknöderl mit Kerbelfülle

Polentaknöderl mit Kerbelfülle

Polentaknöderl mit Kerbelfülle

Milch mit Salz, Muskatnuss und Butter aufkochen. 130 g Polentagrieß einlaufen lassen. Unter...

 Rezept anzeigen
Tafelspitzsülzchen mit roten Zwiebeln und Kernöl

Tafelspitzsülzchen mit roten Zwiebeln und Kernöl

Tafelspitzsülzchen mit roten Zwiebeln und Kernöl

Die Gelatine in der leicht erwärmten Rindsuppe auflösen, kurz überkühlen lassen. Den Tafelspitz in...

 Rezept anzeigen
Gefüllte Schweinsfilets

Gefüllte Schweinsfilets

Gefüllte Schweinsfilets

Jede Zwetschke mit einer Mandel füllen. Falls die Zwetschken zu hart sind, lässt man sie zuvor in...

 Rezept anzeigen
Gefüllte Paprika mit Gemüse und Reis

Gefüllte Paprika mit Gemüse und Reis

Gefüllte Paprika mit Gemüse und Reis

Die Deckel der Paprika abschneiden und die Paprika aushöhlen. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden