Share

Knusprige Mangoldtaschen

Knusprige
1
Für den Teig Mehl mit Salz und Zucker mischen, Öl mit den Knethaken des Mixers oder Küchenmaschine einarbeiten, dann das Wasser beifügen, kneten, bis sich der weiche, geschmeidige Teig vom Schüsselrand löst. Mit wenig Öl bestrichen 30 Minuten ruhen lassen.
2
Mangold waschen, Blattrippen herausschneiden, in grobe Streifen schneiden. Blätter grob zerteilen. Blattstiele in kochendem Salzwasser 3 - 4 Minuten blanchieren, Blätter beifügen, weitere 2 Minuten blanchieren. Abseihen, abschrecken, sehr gut abtropfen lassen. Gut ausdrücken und noch etwas kleiner hacken.
3
Zwiebel schälen, fein würfeln, im Olivenöl glasig anschwitzen, unter den Mangold mischen.
4
Pinienkerne auf mittlerer Hitze unter häufigem Rütteln trocken rösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften. Auf einem Teller etwas abkühlen lassen.
5
Sumach mit Gewürzen, Salz, Zitronensaft und Granatapfelsirup mischen, ausgedrückten Mangold, Zwiebel und Pinienkerne untermischen. Gut vermengen, pikant und säuerlich abschmecken.
6
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
7
Teig halbieren, nacheinander auf bemehlter Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen, Kreise von ca. 8 - 10 cm Ø ausstechen. Jeweils ca. 1 schwachen EL Füllung in die Mitte setzen, eine Seite hochheben, die andere mit den Fingern vor dem Verschließen zur dritten Kante formen. Kanten fest zusammendrücken.
8
Auf ein Blech mit Backpapier setzen, mit Olivenöl bepinseln, ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Die Unterseite soll schön gebräunt sein. Auf einem Gitter mind. 30 Minuten auskühlen lassen.
9
Varianten:
Statt Mangold eignen sich auch Spinat, Portulak, Rote-Rüben- oder Radieschenblätter oder eine Mischung davon. Statt Pinienkernen Walnüsse verwenden.


Aus: "Immer schon vegan" von Katharina Seiser
© Brandstätter Verlag 2015
Foto: © Vanessa Maas/Brandstätter
Zutaten Download
  • Zutaten für ca. 16 Stück
  • Für den Teig:
  • 350 g Weizenmehl (Type W700 glatt)
  • 1 TL Salz (gehäuft)
  • 0,50 TL Zucker
  • 70 ml Olivenöl
  • 200 ml Wasser
  • Mehl zum Arbeiten
  • Olivenöl zum Bepinseln
  • Für die Füllung:
  • 500 g Mangold
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 EL Sumach
  • 0,25 TL gemahlene Muskatnuss
  • 0,25 TL gemahlener Piment
  • 0,25 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz (mind.)
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 2 TL Granatapfelsirup (wenn verfügbar)
1.
Für den Teig Mehl mit Salz und Zucker mischen, Öl mit den Knethaken des Mixers oder Küchenmaschine einarbeiten, dann das Wasser beifügen, kneten, bis sich der weiche, geschmeidige Teig vom Schüsselrand löst. Mit wenig Öl bestrichen 30 Minuten ruhen lassen.
2.
Mangold waschen, Blattrippen herausschneiden, in grobe Streifen schneiden. Blätter grob zerteilen. Blattstiele in kochendem Salzwasser 3 - 4 Minuten blanchieren, Blätter beifügen, weitere 2 Minuten blanchieren. Abseihen, abschrecken, sehr gut abtropfen lassen. Gut ausdrücken und noch etwas kleiner hacken.
3.
Zwiebel schälen, fein würfeln, im Olivenöl glasig anschwitzen, unter den Mangold mischen.
4.
Pinienkerne auf mittlerer Hitze unter häufigem Rütteln trocken rösten, bis sie leicht gebräunt sind und duften. Auf einem Teller etwas abkühlen lassen.
5.
Sumach mit Gewürzen, Salz, Zitronensaft und Granatapfelsirup mischen, ausgedrückten Mangold, Zwiebel und Pinienkerne untermischen. Gut vermengen, pikant und säuerlich abschmecken.
6.
Ofen auf 200 Grad vorheizen.
7.
Teig halbieren, nacheinander auf bemehlter Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen, Kreise von ca. 8 - 10 cm Ø ausstechen. Jeweils ca. 1 schwachen EL Füllung in die Mitte setzen, eine Seite hochheben, die andere mit den Fingern vor dem Verschließen zur dritten Kante formen. Kanten fest zusammendrücken.
8.
Auf ein Blech mit Backpapier setzen, mit Olivenöl bepinseln, ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Die Unterseite soll schön gebräunt sein. Auf einem Gitter mind. 30 Minuten auskühlen lassen.
9.
Varianten:
Statt Mangold eignen sich auch Spinat, Portulak, Rote-Rüben- oder Radieschenblätter oder eine Mischung davon. Statt Pinienkernen Walnüsse verwenden.


Aus: "Immer schon vegan" von Katharina Seiser
© Brandstätter Verlag 2015
Foto: © Vanessa Maas/Brandstätter

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Glatt  Type 700 1kg

Weizenmehl Glatt Type 700 1kg

Weizenmehl Glatt Type 700 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen
Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Das griechische Olivenöl von Ja! Natürlich ist eine regionale Spezialität aus dem Herzen...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Konfetti-Gulasch

Konfetti-Gulasch

Konfetti-Gulasch

Zwiebel fein hacken, Erdäpfel schälen und würfelig schneiden. Zwiebel in etwas Öl anrösten,...

 Rezept anzeigen
Dattel-Bitterorangen-Hirse-Ingwer Laibchen

Dattel-Bitterorangen-Hirse-Ingwer Laibchen

Dattel-Bitterorangen-Hirse-Ingwer Laibchen

Die Hirse gut waschen, Gemüsesuppe mit dem Bitterorangensaft, Ingwer und einem TL Salz aufkochen,...

 Rezept anzeigen
Dinkel-Lauch Gratin

Dinkel-Lauch Gratin

Dinkel-Lauch Gratin

Lauchstangen putzen un in 3 cm lange Stücke schneiden. Apfel halbieren, entkernen und in dicke...

 Rezept anzeigen
Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Gegrillte Kräuterseitlinge auf Zwiebelpüree mit süß-sauer eingelegten Roten Rüben

Die Zwiebeln mit der Schale ins Backrohr legen und bei 160°C ca. 1 Stunde braten, bis das...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden