Share
Linzer
1
Die weiche Butter sehr schaumig rühren sowie langsam Zucker und Eier hinzufügen. Gut durchrühren und erst am Schluss vorsichtig Mehl, Backpulver und Mandeln einmengen.
2
Eine Tortenform gut befetten und ausstauben sowie die Hälfte der Masse hineinfüllen und oben glattstreichen. Die Oberfläche bis etwa 1,5 Zentimeter vor dem Rand mit Oblaten auskleiden und diese mit Ribiselmarmelade bestreichen.
3
Den Rest der Tortenmasse in einen Spritzsack füllen und gitterförmig über die Tortenoberfläche aufspritzen. Am Schluss die Enden des Gitters rundherum mit Spritzmasse abschließen, sodass eine Art kreisförmiges Gitterfenster daraus entsteht.
4
Das Gitter mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit geschälten, grob gehackten Mandeln bestreuen. Langsam und bei maßvoller Hitze (zirka 160 Grad) im Rohr ausbacken.Anschließend auskühlen lassen und mit leicht angezuckertem Rand servieren
5
Unser Tip: Wichtig ist, dass die Hitze während des Backvorgangs eher nach unten als nach oben reguliert wird. Bekommt die Linzer Torte nämlich zuviel Hitzeabstrahlung, wird sie staubtrocken. Übrigens: Wenn Sie der Tortenmasse zwei, drei Esslöffel Obers hinzufügen, wird sie saftiger. Und mit einem Schuss Weinbrand gerät die Torte gleich noch einmal so gut.
Zutaten Download
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 250 g Zucker
  • 250 g geriebene Mandeln
  • 270 g Mehl
  • 3 Eidotter vom Ja! Natürlich Bio-Ei
  • 1 ganzes Bio-Ei
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 2 Backoblaten
  • 1 verquirltes Bio-Ei
  • Mandeln und Staubzucker zum Bestreuen
  • Ribiselmarmelade
1.
Die weiche Butter sehr schaumig rühren sowie langsam Zucker und Eier hinzufügen. Gut durchrühren und erst am Schluss vorsichtig Mehl, Backpulver und Mandeln einmengen.
2.
Eine Tortenform gut befetten und ausstauben sowie die Hälfte der Masse hineinfüllen und oben glattstreichen. Die Oberfläche bis etwa 1,5 Zentimeter vor dem Rand mit Oblaten auskleiden und diese mit Ribiselmarmelade bestreichen.
3.
Den Rest der Tortenmasse in einen Spritzsack füllen und gitterförmig über die Tortenoberfläche aufspritzen. Am Schluss die Enden des Gitters rundherum mit Spritzmasse abschließen, sodass eine Art kreisförmiges Gitterfenster daraus entsteht.
4.
Das Gitter mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit geschälten, grob gehackten Mandeln bestreuen. Langsam und bei maßvoller Hitze (zirka 160 Grad) im Rohr ausbacken.Anschließend auskühlen lassen und mit leicht angezuckertem Rand servieren
5.
Unser Tip: Wichtig ist, dass die Hitze während des Backvorgangs eher nach unten als nach oben reguliert wird. Bekommt die Linzer Torte nämlich zuviel Hitzeabstrahlung, wird sie staubtrocken. Übrigens: Wenn Sie der Tortenmasse zwei, drei Esslöffel Obers hinzufügen, wird sie saftiger. Und mit einem Schuss Weinbrand gerät die Torte gleich noch einmal so gut.

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen
Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Alpenbutter 250g

Der Bio-Rahm der Ja! Natürlich Alpenbutter wird über Nacht gereift und daraus wird die...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Haselnussschnitte mit Erdbeerminze und Haselnusscreme

Haselnussschnitte mit Erdbeerminze und Haselnusscreme

Haselnussschnitte mit Erdbeerminze und Haselnusscreme

Butter mit Staubzucker, Zitronenschale und Saft schaumig rühren, Staubzucker dazugeben, Dotter nach...

 Rezept anzeigen
Ei im Glas auf Schinken-Avocado-Bett

Ei im Glas auf Schinken-Avocado-Bett

Ei im Glas auf Schinken-Avocado-Bett

Das Ei in kochendes Wasser legen und ca. 4-5 Minuten leicht köcheln lassen, aus dem Wasser nehmen...

 Rezept anzeigen
Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Überbackener Mandel-Milchrahmstrudel

Das gesiebte Mehl auf die Arbeitsfläche schütten, sodass ein Kegel entsteht.

 Rezept anzeigen
Topfenküchlein auf Litschi-Tomaten-Ragout

Topfenküchlein auf Litschi-Tomaten-Ragout

Topfenküchlein auf Litschi-Tomaten-Ragout

Die Eidotter mit dem Staubzucker cremig rühren. Den Topfen mit etwas Hollunderblütensirup...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden