Share

Salat vom schwarzen Rettich mit Birnen und Kapern-Oliven-Tapenade

 Ein Rezept von Margarete Steyrer aus Steyregg
Salat
1
Für die Tapenade alle Zutaten im Blitzhacker zu einer flüssigen, pestoähnlichen Masse verarbeiten. Dabei die Knoblauchzehen sehr fein schneiden, ebenso die entsteinten Oliven kleiner schneiden.
2
Den Rettich gut abbürsten und unbedingt mit Schale weiterverarbeiten. Einige Scheiben vom Rettich hauchdünn "abhobeln" und vorerst beiseite stellen. Die größeren Köpfe in kleine Spalten/Stücke schneiden. Den Rettich dann in etwas Butter und Wasser unter Zugabe einer Prise Salz weich dünsten. Den weich gegarten Rettich anschließend mit Butter glacieren.
3
Die Birnen vierteln; Birnen müssen nicht geschält werden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Birnen bei mittlerer Hitze langsam goldbraun braten, dabei regelmäßig wenden, bis sie weich werden.
4
Vogerlsalat waschen, verlesen. Dann Birnen, Rettiche, Vogerlsalat (sowie den hauchdünn geschnittenen Rettich) abwechseln auf einen Teller anrichten. Mit etwas Tapenade und schwarzem Pfeffer garnieren. Zum Schluss einige Brösel Pumpernickel oben auf geben.
Zutaten Download
  • Für den Salat:
  • 2 Birnen
  • 3 Köpfe schwarzer Rettich (Winterrettich)
  • Butter, Salz
  • 150 g Vogerlsalat
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Scheiben Pumpernickel
  • Für die Tapenade:
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie
  • Saft einer Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Oliven
  • 2 TL Kapern
  • schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl
1.
Für die Tapenade alle Zutaten im Blitzhacker zu einer flüssigen, pestoähnlichen Masse verarbeiten. Dabei die Knoblauchzehen sehr fein schneiden, ebenso die entsteinten Oliven kleiner schneiden.
2.
Den Rettich gut abbürsten und unbedingt mit Schale weiterverarbeiten. Einige Scheiben vom Rettich hauchdünn "abhobeln" und vorerst beiseite stellen. Die größeren Köpfe in kleine Spalten/Stücke schneiden. Den Rettich dann in etwas Butter und Wasser unter Zugabe einer Prise Salz weich dünsten. Den weich gegarten Rettich anschließend mit Butter glacieren.
3.
Die Birnen vierteln; Birnen müssen nicht geschält werden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Birnen bei mittlerer Hitze langsam goldbraun braten, dabei regelmäßig wenden, bis sie weich werden.
4.
Vogerlsalat waschen, verlesen. Dann Birnen, Rettiche, Vogerlsalat (sowie den hauchdünn geschnittenen Rettich) abwechseln auf einen Teller anrichten. Mit etwas Tapenade und schwarzem Pfeffer garnieren. Zum Schluss einige Brösel Pumpernickel oben auf geben.

Produkte passend zum Rezept

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Natives Olivenöl Extra - Fruchtig 0.75lt

Das griechische Olivenöl von Ja! Natürlich ist eine regionale Spezialität aus dem Herzen...

 Produkt anzeigen
Birnen

Birnen "Gute Helene"

Birnen "Gute Helene"

Ja! Natürlich hat gemeinsam mit den Bio-Bauern der OPST - Obst Partner Steiermark - und der Firma...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Bio-Hühnerkeule in Heublumenmilch und Zitrone geschmort

Bio-Hühnerkeule in Heublumenmilch und Zitrone geschmort

Bio-Hühnerkeule in Heublumenmilch und Zitrone geschmort

Das Huhn am Gelenk halbieren und mit Salz würzen. Kartoffeln, Knoblauch und Schalotten schälen und...

 Rezept anzeigen
Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Pfefferonipolenta mit Matjestartare

Milch, Wasser, Gewürze und Butter aufkochen. Polenta einrühren und langsam zu einer dickbreiigen...

 Rezept anzeigen
Geschmortes Schulterscherzl mit Wurzelgemüse und Rosmarin

Geschmortes Schulterscherzl mit Wurzelgemüse und Rosmarin

Geschmortes Schulterscherzl mit Wurzelgemüse und Rosmarin

Rotwein mit Pfeffer, Piment, Nelken und Rosmarin vermischen. Das Schulterscherzl in die Marinade...

 Rezept anzeigen
Kürbiscremesuppe mit eingelegtem Kürbis

Kürbiscremesuppe mit eingelegtem Kürbis

Kürbiscremesuppe mit eingelegtem Kürbis

Kürbis schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden. Schalotten schälen, in Stücke schneiden.

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden