Fleisch, Food-Blogger-Rezepte

Faschierte Laibchen mit Maronipüree und Cognac-Jus

45 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Julian Kutos

Zutaten

für
4
Personen

Zutaten Cognac Sauce:

250 ml
helle Hühnersuppe
50 ml
Cognac

Zutaten Maroni-Püree:

1 Prise Muskatnuss
0.5 TL
Salz
1 Prise Pfeffer

Tipps:

  • Du kannst auch andere Fleischarten für die Faschierten Laibchen verwenden, von Ja! Natürlich gibt es auch Bio Rindsfaschiertes, Bio Kalbsfaschiertes oder Bio Hühnerfaschiertes.
  • Besonders cremig wird der Jus mit etwas Ja! Natürlich Schlagobers.
  • Statt purem Maroni-Püree kannst du auch ein Kartoffelpüree mit Maroni verfeinern.

1
Milch erhitzen und über das Weißbrot gießen. Knoblauch, Zwiebel, Chili und Petersilie fein hacken. Weißbrot ausdrücken und überschüssige Milch aufheben.
2
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel glasig dünsten.
3
Faschiertes, gehacktes Gemüse, weiches Weißbrot, Semmelbrösel, Eier, Salz und Pfeffer gut mit den Händen kneten. Zu runden Laibchen formen.
4
Backofen auf 100°C Heißluft vorheizen.
5
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Auf mittel-hoher Hitze die Laibchen auf beiden Seiten goldbraun braten. In den Backofen zum Warmhalten stellen.
6
Die Pfanne mit heißer Hühnersuppe ablöschen und auf höchster Stufe einige Minuten reduzieren. Zum Schluss mit Butter montieren, Cognac dazugeben. Mit dem Stabmixer kurz aufschäumen. Mit den faschierten Laibchen servieren.
Maroni-Püree.
1
Milch in einem Topf erhitzen. Die Maroni in einen anderen Topf geben und mit dem Kartoffelstampfer oder einer Gabel zerdrücken. Heiße Milch über die Maroni rühren und zu einem cremigen Püree rühren. Für besonders feines Püree mit einem Stabmixer pürieren. Püree nochmal erwärmen.
2
Butter dazugeben, salzen, pfeffern und mit Muskatnuss würzen. Abschmecken und warm servieren.
Guten Appetit!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder