Fleisch, Food-Blogger-Rezepte, Pasta

Fruchtig-scharfe Nudelpfanne mit Weidejungrind

Laktosefrei
20 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit
Sarah Krobath

Genuss-Tipp:

Es muss nicht immer Carbonara sein! Auch in anderen Nudelgerichten sorgt ein Bio-Ei für eine schnelle herrlich cremige Sauce. Anders als beim Rührei wird es nicht gekocht, sondern durch die gegarten Nudeln nur erwärmt.

1
Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen. 2 Esslöffel Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen. Wasser in einem Wasserkocher zum Kochen bringen.
2
Zwiebel schälen und fein hacken. Karotte, Paprika und Chili waschen. Karotte mit einem Sparschäler in Bänder schälen. Paprika in dünne Streifen schneiden. Je nach gewünschter Schärfe einen ganzen oder halben Chili fein hacken. Physalis aus der Hülle nehmen und halbieren.
3
Die Minutensteaks trocken tupfen und im heißen Öl von beiden Seiten ca. 45 Sekunden scharf anbraten. Dann beide Seiten auf mittlerer Hitze jeweils 2 Minuten braten bis Saft austritt. Zum Ruhen in Alufolie wickeln.
4
Bandnudeln in einem Topf mit heißem Wasser und Salz 4 Minuten bissfest kochen.
5
Währenddessen im Bratrückstand Zwiebeln anbraten. Karotten, Paprika und Chili hinzufügen und mitbraten.
6
Nudeln abseihen und zum Gemüse in die Pfanne geben. Einmal umrühren und von der heißen Platte nehmen.
7
Das Ei direkt über die warmen Nudeln schlagen und rasch unterrühren, sodass eine cremige Sauce entsteht. Physalis unterrühren und nach Belieben mit Chili-Öl verfeinern.
8
Die Nudelpfanne auf zwei Tellern anrichten, die Minutensteaks mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Nudeln setzen.
Guten Appetit!
Mit unseren Bio-Produkten schmeckt's am besten

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder