Fleisch

Huhn, unter der Haut gefüllt, und Erdäpfelpüree

60 Minuten
Gesamtzeit
Hobbykoch
Schwierigkeit

Zubereitung Erdäpfelpüree:

Erdäpfel schälen und in Salzwasser zugedeckt weich kochen. Durch ein Sieb abschütten und fein passieren (nicht mixen). Obers mit etwas Butter aufkochen und über die passierten Erdäpfel gießen, würzen und gut durchrühren.

Wichtig: Die Mengenangabe ist als Richtgröße zu verstehen, da die Erdäpfel je nach Sorte und Jahreszeit sehr unterschiedlich sein.

1
Huhn kurz abwaschen und trocken tupfen. Flügel und Fettansätze am Bauch abtrennen. Den Bügelknochen am dicken Ende der Brust mit einem scharfen Messer herausschneiden, mit den Fingern vorsichtig die Haut von der Brust lösen, so dass eine Tasche entsteht.
2
Toastbrotwürfel, Champignons, Schalotten, Leber, Herz, Ei und Milch zu einer lockeren Füllmasse verarbeiten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen, fein geschnittene Petersilie darunter mischen und unter die Haut des Huhns geben. Das Huhn mit einem Bindfaden an den Keulen zusammenbinden und im vorgeheizten Backrohr bei 220 °C in Olivenöl ca. 15 Minuten anbraten.
3
Etwas Butter zugeben und weiterbraten, bis die Butter aufschäumt. Mit Wasser nach und nach angießen, so dass ein Natursaft entsteht. Das Huhn mehrmals mit seinem Saft übergießen und noch ca. 25 Minuten weiterbraten. Zum Schluss mit Honig glasieren und tranchieren.
Guten Appetit!
Mit unseren Bio-Produkten schmeckt's am besten

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder