Share

Schoko-Kokos-Muffins mit Frischkäse-Kaktusfeige-Topping

 Ein Rezept von Joachim Sögner aus Ansfelden.
Schoko-Kokos-Muffins
1
Das Backrohr auf eine Temperatur von 170 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierformen auslegen. Die Butter leicht schmelzen. Eier und Zucker mit dem Mixer zu einer hell-cremigen Masse auschlagen. Die zerlassene Butter hinzufügen.
2
Mehl, Backpulver, Kokosraspel und Kakaopulver vermischen und gemeinsam mit der Soja-Milch unter die Teigmasse rühren. Die Kaktusfeigen vorsichtig schälen, die Kerne entfernen und nur äußere Fruchtfleisch verwenden, dieses würfelig schneiden und zur Masse geben. Die Heumilch-Schokolade grob hacken bzw. raspeln und unterheben.
3
Den dick-cremigen Teig in die Förmchen füllen und die Muffins im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und für ca. 5 Minuten in den Förmchen auskühlen lassen. Dann aus den Förmchen nehmen und auf ein Kuchengitter setzen und zur Gänze auskühlen lassen.
4
In der Zwischenzeit für das Topping die Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Schlagobers mit Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, Frischkäse und Zitronensaft sowie Abrieb dazugeben. Die Kaktusfeigen schälen und das Fruchtfleisch würfelig schneiden. Mit einem Schuss Orangensaft marinieren.
5
Die cremige Topping-Masse mit einem Löffel auf die Muffins geben und mit dem Fruchtfleisch der Kaktusfeige dekorieren. Mit frischer Zitronenmelisse garniert servieren.
Zutaten Download
  • Für 12 Muffins:
  • Für den Muffin-Teig:
  • 80 g Alpenbutter
  • 3 Eier
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 80 g Kakaopulver
  • 200 ml Sojamilch
  • 50 g Kokosraspeln
  • 2 Kaktusfeigen
  • 80 g Heumilch-Schokolade
  • Für das Topping:
  • Zitronenabrieb
  • 250 g Frischkäse
  • 80 ml Schlagobers
  • 80 g Staubzucker
  • 2 Kaktusfeigen
  • etwas Orangensaft
1.
Das Backrohr auf eine Temperatur von 170 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierformen auslegen. Die Butter leicht schmelzen. Eier und Zucker mit dem Mixer zu einer hell-cremigen Masse auschlagen. Die zerlassene Butter hinzufügen.
2.
Mehl, Backpulver, Kokosraspel und Kakaopulver vermischen und gemeinsam mit der Soja-Milch unter die Teigmasse rühren. Die Kaktusfeigen vorsichtig schälen, die Kerne entfernen und nur äußere Fruchtfleisch verwenden, dieses würfelig schneiden und zur Masse geben. Die Heumilch-Schokolade grob hacken bzw. raspeln und unterheben.
3.
Den dick-cremigen Teig in die Förmchen füllen und die Muffins im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und für ca. 5 Minuten in den Förmchen auskühlen lassen. Dann aus den Förmchen nehmen und auf ein Kuchengitter setzen und zur Gänze auskühlen lassen.
4.
In der Zwischenzeit für das Topping die Zitrone heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Schlagobers mit Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, Frischkäse und Zitronensaft sowie Abrieb dazugeben. Die Kaktusfeigen schälen und das Fruchtfleisch würfelig schneiden. Mit einem Schuss Orangensaft marinieren.
5.
Die cremige Topping-Masse mit einem Löffel auf die Muffins geben und mit dem Fruchtfleisch der Kaktusfeige dekorieren. Mit frischer Zitronenmelisse garniert servieren.

Produkte passend zum Rezept

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizenmehl Universal Type 480 1kg

Weizen ist das beliebteste Getreide der Österreicher und bildet die Basis einer Vielzahl von...

 Produkt anzeigen

Weitere tolle Rezepte

Kürbiskernbrot

Kürbiskernbrot

Kürbiskernbrot

Für das Kürbiskernbrot die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl goldgelb anbraten und danach grob...

 Rezept anzeigen
Grießflammerie mit Zwetschkenröster

Grießflammerie mit Zwetschkenröster

Grießflammerie mit Zwetschkenröster

Zubereitung Zwetschkenröster:Wasser mit dem Zucker, der Zimtstange und den Nelken aufkochen lassen.

 Rezept anzeigen
Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Die Tortenspringform mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter einfetten.

 Rezept anzeigen
Leinensamen-Rosinenbrot

Leinensamen-Rosinenbrot

Leinensamen-Rosinenbrot

Germ mit etwas lauwarmem Wasser auflösen und in einer Rührschüssel mit Weizenmehl, Roggenmehl,...

 Rezept anzeigen
suche Input löschen
Schließen

Newsletter

Zur Newsletter Seite »

Der Ja! Natürlich Newsletter versorgt Sie monatlich mit aktuellen Nachrichten. Tragen Sie sich jetzt ein.

Jetzt anmelden