Aus Bauernhand, Suppen

Pinzgauer Mudlsuppe

20 Minuten
Gesamtzeit
das kann jeder
Schwierigkeit
Andrea Rieder
Denken wir dran: Mit jedem Einkauf können wir uns ganz bewusst, für Produkte aus Österreich entscheiden – saisonal, regional und wann immer es möglich ist biologisch

Andrea Rieder
1
Wasser aufstellen und den Käse schneiden.
2
Das Mehl in eine Schüssel geben, salzen, das Ei dazugeben und mit beiden Händen „vermudeln“ (es entstehen kleine Klümpchen), wenn der Teig zu trocken ist, ev. ein paar Spritzer Wasser dazugeben.
3
Die Mudeln in das kochende Wasser einstreuen und aufkochen lassen, dabei öfters umrühren.
4
Kalt abschrecken, abseihen und mit kaltem Wasser gut abwaschen.
5
Danach gibt man sie in die kochende Suppe und streut den geschnittenen Käse dazu. Die Suppe kurz ziehen lassen, nicht mehr kochen. Nachwürzen
Während die Suppe gut durchzieht , die Zwiebel in feine Ringe schneiden und in Butter anbräunen. Das Ganze über die Suppe gießen und mit Schnittlauch bestreuen.
Guten Appetit!
Mudl-Teig zubereiten
Kalt abschrecken und abseihen
In die Suppe hinzufügen
Zwiebel in Butter anbräunen
Anrichten!
Unsere Produkte gibt's nur bei:

Das sagen andere Bio-Genießer zum Rezept

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder