Ernährung

Regionales Superfood: So gesund ist Bio-Brokkoli

Margit Fensl
Februar 11, 2020

Brokkoli, Karfiol, Chinakohl oder Senf: Eine bunte Vielfalt aus Blättern, Knospen, Sprossachsen oder Samen – sie alle sind genießbare Teile der Pflanzengattung Kohl, vitaminreich und gesund. Jetzt ist Kohlgemüse genau das Richtige. Kohlgemüse hat aus ernährungswissenschaftlicher Sicht vieles zu bieten. So enthält zum Beispiel der Brokkoli sogar mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte. Und was das Bio-Kohl als beliebtes Gemüse noch alles gesundheitlich zu bieten hat erfahrt ihr hier:

Vitamin-C-reiches Kohlgemüse

Kohlgemüse enthält von Natur aus sehr viel Vitamin C, der Brokkoli sogar mehr als Zitrusfrüchte. Auch gekocht, behält jeder Kohl seinen hohen Anteil an Vitamin C. Denn durch das Erhitzen wird die Vorstufe Ascorbigen zu Vitamin C (Ascorbinsäure) umgewandelt.

Kohlgemüse ist am besten aus biologischer Landwirtschaft, da wächst es ohne chemisch-synthetische Spritz- und Düngemittel, das schützt den Boden und die Umwelt!

Der Bio-Brokkoli ist unter den Kohlgemüsesorten ein herausragendes Superfood.
Margit Fensl, Ernährungswissenschaftlerin

Brokkoli enthält Pantothensäure (Vitamin B5)  und verringert Müdigkeit

Schon 16% des Tagesbedarfes an Pantothensäure (Vitamine B5) könnt ihr mit 100g Brokkoli decken. Pantothensäure

  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Brokkoli ist ein großartiger Vitamin C-Lieferant und unterstützt das Immunsystem

Mit 100g Brokkoli deckt ihr bereits 76% eures Vitamin-C-Tagesbedarfs. Vitamin C

  • trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei
  • trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • erhöht die Eisenaufnahme

Brokkoli ist reich an Vitamin K

Mit 100 g Brokkoli deckt Ihr sogar 172 % eures Tagesbedarfs an Vitamin K. Das Vitamin trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zur Erhaltung normaler Knochen bei.

100g Brokkoli frisch gegart enthält durchschnittlichn %NRV*
Brennwert in kJ / kcal 97 kJ / 23 kcal
Fett 0,2 g
Davon gesättigte Fettsäuren 0,04 g
Kohlenhydrate 1,9 g
Davon Zucker 1,8 g
Ballaststoffe 3 gn
Eiweiß 3,2 g
Salz 0,09 g
Vitamin A 137 µg 17%
Vitamin C 61 mg 76%
Vitamin B5 1 mg 16%
Vitamin K 129 µg 172%
Calcium 112 mg 14%

*Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) gemäß LebensmittelinformationsVO

Der scharfe Geschmack macht es aus!

Die Kohlsorten enthalten besondere Wirkstoffe, die Senfölglykoside, ihr könnt sie am scharf-bitteren Geschmack erkennen. Die Senfölglykoside sind in jeder Kohlart vorhanden, vor allem aber in Brokkoli und in Brokkoli-Sprossen. Das starke Antioxidans ist ein Radikalfänger und schützt Herz, Magen und Darm und stärkt das Immunsystem.

Aber Achtung! Der besondere Stoff wird allerdings durch Hitze zerstört. Deshalb Kohl auch manchmal frisch und roh essen und gut kauen. Oder einen Kohl-Smoothie mixen! Die Empfehlung lautet 4 x die Woche Kohl essen – idealerweise mitsamt den Blättern und aus biologischem Anbau.

Koch-Tipp

Wichtig beim Dünsten: Brokkoli immer aus dem siedenden Wasser nehmen, solange er noch knackig und grün ist – sobald er sich gelblich verfärbt, ist er „überkocht“!

Abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder
Green
Packaging
Ja! Natürlich.