_creative-home-work-space-work-from-home-concept-girl-with-cat- _creative-home-work-space-work-from-home-concept-girl-with-cat-
Wissen

10 Tipps für einen stressfreien und produktiven Arbeitstag im Homeoffice

Ja! Natürlich
April 28, 2021

Die Meinungen zu Homeoffice gehen aktuell weit auseinander. Mache von uns genießen die neu gewonnene Zeit ohne Anfahrtswege und die bessere Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben für andere bedeutet es fehlende soziale Kontakte und strake Ablenkung. Wie du dir die Vorteile von Homeoffice zunutze machen kannst und endlich richtig produktiv wirst verraten wir dir hier. Unsere zehn wichtigsten Do’s und Don’ts beim Arbeiten von zu Hause:

Wie sieht deine Leistungskurve aus?

Do: Finde dein Zeitfenster

Niemand kann 8 Stunden am Stück produktiv sein. Finde deine perfekten Arbeitszeiten. Deine Konzentration ist am Vormittag am höchsten? Lege wichtige Meetings und Tasks in dieses Zeitfenster. Teste verschiedene Szenarien aus und lerne dich selbst besser kennen. Homeoffice bedeutet mehr Selbstdisziplin und ein gutes Zeitmanagement! Tipps dazu findest du weiter unten unter: To-Do-Listen & klare Prioritäten setzten.

PS: Bitte achte darauf, dass dein Laptop oder PC ab einem gewissen Zeitpunkt auch wirklich ausgeschalten bleiben sollte. Nach dem Abendessen nur „kurz“ die Mails checken schadet unserer Ruhephase und raubt uns wertvolle Kraft, welche wir für den nächsten Tag sammeln müssen.

Mit dem Griff zum Smartphone steigen Müdigkeit und Langeweile

Don't: Bye, bye Smartphone

Dein Smartphone ist dein ständiger Begleiter? Instagram, Facebook oder Tik-Tok locken immer mit neuem „spannenden“ Content? Lass dich nicht verführen und leg dein Handy einfach mal weg! Die immer wiederkehrenden Mikropausen schaden deiner Aufmerksamkeit und Ermüden dich auf Dauer. Außerdem macht dir klar: Du verpasst nichts!

Gehört dein Handy zu deinem Arbeitsalltag und dient der Kommunikation oder Interaktion, sind folgende Tipps sinnvoll:

  • Deaktiviere störende Apps
  • Setzte dir klare Smartphone-Zeiten

Am besten schon am Vorabend vorbereiten, dann geht es morgens schnell!

Do: Morgenritual - Frühstück!

Ein vollwertiges Frühstück gibt dir die nötige Energie für einen guten Start in den Tag. Ohne Vitamine, Kohlenhydrate und Eiweiß werden wir vormittags oft müde und energielos.

Welcher Frühstückstyp bist du? Finde es heraus und entdecke in unserer Frühstückspension dein neues Lieblings-Power-Frühstück. 

Zum Quiz

Raus aus dem Pyjama!

Don't: Im Schlafanzug vorm PC

Duschen, Anziehen, Stylen – tu genau das, was du früher auch an „normalen“ Arbeitstagen gemacht hast. Die Versuchung im Pyjama zu bleiben ist groß, aber leider für die eigene Produktivität nicht förderlich. Gemütlich darf es aber natürlich trotzdem sein.

Durchatmen und Kraft tanken!

Do: Verschnaufpausen

Geh raus, setzt dich mit einem Bio-Kaffee oder Bio-Tee auf deinen Balkon, deine Terrasse oder pack ihn in eine Thermoskanne und ab in den nächsten Park. Diese Verschnaufpausen sind extrem wichtig für unsere Gesundheit.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Blüten-Eistee mit Zitrone?

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete!

Don't: Snacking

Die Speisekammer ist nah und der Kühlschrank noch viel näher. Aber Stopp! Auch im Homeoffice solltest du dir klare Essenszeiten definieren. Natürlich können diese immer etwas variieren, wichtig ist aber, dass du dir deine Mittagspause auch wirklich nimmst. Wer vor seinem PC isst, spürt kein richtiges Sättigungsgefühl und beginnt dann oft nachmittags wieder etwas zu snacken.

Tipp von uns: Plane deine Mahlzeiten! Hier haben wir auch einen tollen Beitrag zum Thema Meal-Prepping.

Falls es schnell gehen muss empfehlen wir:

Bring deinen Körper in Schwung

Do: Sportliche Aktivitäten

Egal ob morgens 15 Minuten Yoga, am frühen Abend ein 30-minütiges Homeworkout mit Pamela Reif oder einen Spaziergang im nächsten Park! Wichtig ist, dass du dich bewegst.  Tipp von unsere Sport- und Foodbolggerin Jules Vogel: Nutz das schöne Wetter, schnappt dir eine Matte und absolviere dein Training draußen.

Hier findest ihre 3 Workout-Ideen für dich. 

Im Büro könntest du auch nicht kurz das Bad putzen ;)

Don't: Haushalt nebenbei

Das dreckige Waschbecken, die volle Waschmaschine oder das Geschirr vom Vorabend? Es gibt immer etwas zu tun und die Verlockung ist groß! Natürlich spricht nichts dagegen mal kurz die Wäsche in der Mittagspause aufzuhängen, schließlich ist das auch einer der Vorteile im Homeoffice, aber ansonsten sollten diese Aktivitäten streng von der Arbeitszeit getrennt werden. Auch kurze Unterbrechungen stören unsere Konzentration und wertvolle Arbeitszeit geht verloren.

Wenn du also wirklich produktiv im Homeoffice sein möchtest, Finger weg vom Haushalt.

you can do it!

Do: To-Do-Listen & klare Prioritäten setzten

Es ist Montag Vormittag und dich überkommt das Gefühl: Wie in aller Welt soll ich das alles schaffen?

Unser Tipp: Setzte dir klare Ziele und Aufgaben für den Tag und die Woche. Diesen weißt du bestimmte Prioritätsstufen (hoch, mittel, niedrig) zu. Arbeite hier ruhig mit Farben, diese erleichtern es dir, den Überblick zu behalten. Am Ende des Arbeitstags kannst du dann abgeschlossene To-Dos durchzustreichen oder hinter erreichten Zielen ein Häkchen zu setzten. Gibt es etwas Befriedigenderes?

Dein persönlicher Assistent: Oldschool mit Stift und Papier oder digitalen Helferlein wie zum Beispiel von Todoist, Evernote oder einfach ein Googledoc

 

 

Privater Austausch macht Teams stärker und erhöht die Zufriedenheit

Do: Mit Kollegen und Kolleginnen austauschen

Ihr sprecht mit euren Kollegen und Kolleginnen eigentlich nur noch über berufliche Themen? Die kurzen persönlichen Gespräche in der Kaffeeküche fehlen dir? Uns auch! Hier unsere Tipps:

  1. Organisiere ein Mittagessen mit einzelnen oder mehreren KollegInnen – funktioniert super und ist eine echte Abwechslung
  2. Frage deine Kollegen einfach mal: Wie geht es dir, freust du dich auch schon wieder aufs Büro, was machst du am Wochenende?
  3. Nehmt euch in euren Meetings auch die Zeit zum „Plaudern“ – das ist auch wichtig für das Verbundenheitsgefühl im Team

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder