Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig!
Ernährungswissenschaftlerin Margit Fensl

Bio-Pilze aus Österreich - so gesund

Braune Champignons – schützen deine Körperzellen

Champignons sind die am häufigsten kultivierte Pilzsorte. Die Sortenvertreter mit brauner Haube schmecken intensiver und haben ein kräftigeres Aroma. Bio-Champignons aus Österreich sind reich an Biotin und Riboflavin, gut für die Nerven und schützen deine Körperzellen vor oxidativem Stress.

Austernpilze – verringern Müdigkeit und Ermüdung

Seinen Namen verdankt der Austernpilz seiner muschelartigen Form. In der Küche ist er wegen seines feinen Aromas und hellen, zarten Fruchtfleisches, das von der Konsistenz her an Kalbfleisch erinnert, vielseitig verwendbar. Bio-Austernpilze aus Österreich sind eine hervorragende vegane Eiweißquelle und extrem reich an Niacin, so unterstützen sie unsere Nerven und wirken gegen Müdigkeit und Ermüdung.

Kräuterseitlinge – unterstützen dein Immunsystem

Der ursprünglich aus dem mediterranem Raum stammende Pilz passt zu vielen Gerichten und schmeckt köstlich in dicken Scheiben gegrillt. Bio-Kräuterseitlinge liefern neben Eiweiß und Ballaststoffen viel Folsäure, die wichtig für die Blutbildung und unser Immunsystem ist.

 

Pantothensäure (Vitamin B5) verringert Müdigkeit:

Schon 25 % des Tagesbedarfes an Pantothensäure (Vitamine B5) kannst du mit 100 g braunen Champignon decken, und mit zu 40 %  sogar mit 100g Shiitakepilzen.

Pantothensäure

  • trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
  • trägt zu einer nörmalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei

Pilze sind reich an Biotin (Vitamin B7) – gut für Haare, Haut und Psyche

In je 100 g Shiitakepilzen, Kräuterseitlingen, Braunen Champignons und Austernpilzen stecken schon 30-32 % des Tagesbedarfes.

Biotin

  • trägt zu einem normalen Stoffwechsel von Makronährstoffen, wie Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett, bei
  • unterstützt die Nerven und die psychischen Funktionen
  • wichtig für Haare, Haut und Schleimhäute

Pilze enthalten Folsäure – wichtig für die Blutbildung und das Immunsystem

In 100 g Austernpilzen stecken schon 25 % des Tagesbedarfes, Kräuterseitlinge schaffen es auf 19%.

Folsäure

  • ist wichtig für die Blutbildung
  • unterstützt die Nerven und das Immunsystem
  • verringert Müdigkeit und Ermüdung
  • hat eine wichtige Funktion bei der Zellteilung

Pilze enthalten Riboflavin – schützt vor oxidativem Stress

100 g Braune Champignons decken bereits zu 35 % des Tagesbedarfes, die Austernpilze und Kräuterseitlinge kommen auf 21%.

Riboflavin

  • unterstützt den Energiestoffwechsel
  • ist wichtig für das Nervensystem
  • ist wichtig für die Erhaltung normaler Schleimhäute
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei
  • schützt vor oxidativem Stress
  • ist wichtig für die Erhaltung normaler roter Blutkörperchen

Pilze enthalten Niacin (Vitamin B3) – wichtig für die Nerven

100 g Austernpilze decken sogar zu 62% des Tagesbedarf, Kräuterseitlinge zu 31%, und Braune Champignons zu 24 % den Tagesbedarf an Niacin.

Niacin

  • verringert Müdigkeit und Ermüdung
  • unterstützt die Nerven und die psychischen Funktionen
  • ist wichtig für Haare, Haut und Schleimhäute

 

100g enthalten durchschnittlich Austernpilze % NRV* Kräuterseitlinge % NRV* Braune Champignon % NRV*
Brennwert in kJ / kcal 145 kJ / 35 kcal 138 kJ / 33 kcal 109 kJ / 26 kcal
Fett 0,2 g 0,4 g 0,1 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 0 0,1 g 0,0 g
Kohlenhydrate 2,6 3,8 g 3,7 g
Davon Zucker 0,5 g 1,1 g 0,0 g
Ballaststoffe 5,9 g 2,3 g 0,6 g
Eiweiß 3,5 g 3,3 g 2,4 g
Salz 0,0 g 0,0 g 0,7 g
Thiamin (Vitamin B1) 0,2 mg 18%*
Riboflavin (Vitamin B2) 0,3 mg 21%* 0,3 mg 21%* 0,5 mg 35%*
Niacin (Vitamin B3) 10 mg 62%* 5 mg 31%* 3,8 mg 24%*
Biotin (Vitamin B7 ) 16 µg 32%* 16 µg 32%* 16 µg 32%*
Folsäure (Vitamin B9) 51 µg 25%* 38 µg 19%*
Pantothensäure 1,5 mg 25%*
*Prozent der Nährstoffbezugswerte (NRV) gemäß LebensmittelinformationsVO

Zubereitungs-Tipp:

Pilze sind am besten im Kühlschrank bei 4 °C lagerfähig. Man braucht sie nicht zu waschen, sondern nur mit einem Küchentuch abwischen. Mit wenigen Handgriffen sind die Pilze küchenfertig.

Ernährungstipps von Margit Fensel

Green
Packaging