Resteverwertung nach Weihnachten

Wenn man beim besten Willen keine Kekse mehr sehen kann, ist das trotzdem kein Grund, sie wegzuwerfen. Denn aus Keksresten lassen sich noch wunderbare Köstlichkeiten zaubern.

Wir haben die besten Tipps, um Keksreste zu verwerten!

Keks-Tiramisu

Keks-Tiramisu

Mit Mascarpone, Pudding oder Bio-Skyr in eine Schüssel geschlichtet und mit Bio-Kaffee beträufelt, entsteht ein wunderbares Keks-Tiramisu. Ganz besonders fein ist übrigens Lebkuchen-Tiramisu.

HIER geht’s zum Rezept!
Bratapfel mit Keksfüllung

Keks-Bratapfel

Der Klassiker in der Weihnachtszeit schlechthin. Und warum nicht mit einer Füllung aus Weihnachtskeksen? Perfekt, wenn man noch Kekse übrig hat und was schnelles zaubern möchte

Hol dir das Rezept hier!
Keks-Cake Pops

Keks-Cake-Pops

Eine andere Möglichkeit sind Cake Pops: Die Keksbrösel werden mit Staubzucker und Bio-Frischkäse oder Bio-Skyr gemischt und zu Kugeln geformt, auf Stäbchen gesteckt und gut überkühlt. Anschließend mit geschmolzener Bio-Schokolade überzogen oder in Bio-Samen und Streusel gewälzt, lassen die Cake Pops nicht nur Kinderaugen strahlen.

Probiere das Rezept gleich aus!
Crumble

Gebackenes Keks-Granola

Ein ganz heißer Tipp ist auch ein herrliches Keks-Granola. Kann verwendet werden als Crumble am Apfelkuchen, oder als Schichtdessert mit einer Sahne-Joghurt Creme. Verschiedene Kekssorten zerkleinern, mit weicher Butter verbinden, auf einem Backblech verteilen und für ein paar Minuten in den Ofen.

Zum Rezept geht's hier!

Nicht nur zu Weihnachten hat man manchmal das Problem, dass einfach viel zu viel übrig bleibt an Mehlspeisen. Genau wie bei Keksen, wäre es doch schade, wenn man diese Köstlichkeiten einfach wegwirft. Hier ein guter Tipp, Kuchen eine zweite Chance zu geben.

Kuchenreste aufgepeppt

Keksreste sind zum Wegwerfen einfach zu schade und haben eine zweite Chance verdient! Dasselbe gilt für Kuchen: Dieser kann, mit etwas Bio-Saft oder Bio-Kaffee beträufelt, mit Bio-Skyr oder Bio-Schlagobers in eine Form geschichtet und etwas überkühlt „umfunktioniert“ werden. Bio-Früchte, -Nüsse oder Streusel geben dem „Second Hand Kuchen“ zudem eine frische und bunte Note.

Auf der Suche nach Inspiration? Ja! Natürlich Foodblogger Chief of Sugar hat zwei einfache Rezepte mit unserem Bio-Hanfmehl für dich parat!

Köstliche Kekse und Kuchen mit Hanfmehl

Dauer: 00:46

Mach mit bei unsere Bio-Superfood Backchallenge und zeig uns, was du drauf hast!

Hier entlang!
Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig.
Ernährungswissenschafterin Margit Fensl
Pflanze, die aus einem Karton herauswächst als Green Packeging Icon
Green
Packaging