Frage - Antwort!

Ist es gefährlich Reis von gestern zu essen?

Diese Frage stellt sich oft und ist auch angebracht, denn gekochter Reis kann das Bakterium „bacillus cereus“ enthalten. Es entsteht, wenn Reis zu langsam abkühlt oder zu lange im Kühlschrank aufbewahrt wird. Die Giftstoffe die dabei entstehen, können sehr wohl den Magen verstimmen, sind aber keinesfalls tödlich. Wenn man also bemerkt, dass zu viel Reis gekocht wurde, am besten sofort ab damit in den Kühlschrank und nicht noch 1 Stunde im Topf auf der Herdplatte stehen lassen.

Unsere 5 Rezepte zur Weiter-Verwertung von Reis-Resten

mit Sesam bestreut schmecken die Rollen perfekt zur Mandelsauce
Sommerrollen Reis cookiteasy.at

Sommerrollen mit Reis & knackigem Bio-Gemüse

Sommerrollen sind nicht nur ein schneller Snack, sondern eine besonders tolle Möglichkeit, um Reste von Reis zu verarbeiten. Je nach Saison könne die Sommerrollen mit Bio-Gemüse ganz nach deinem Geschmack gefüllt werden. Im Frühling ist unser grüner Bio-Spargel aus Österreich der Star in der Rolle!

Klick hier für das Rezept!

Reis-Taboulé mit Pfirsich

Taboulé ist eine arabische Spezialität. Klassisch wird sie mit Couscous oder Bulgur zubereitet, hier kann man aber super gekochten Reis verwenden. Hinzu kommen Gurken, kleine, süße Tomaten, Zwiebeln, Petersilie, Minze, Zitronensaft und Olivenöl. Ein Taboulé ist eine leichte und erfrischende Mahlzeit an heißen Sommertagen.

Hier geht’s zum Rezept!  

und knusprig herausbacken
Spinat-Reis-Bällchen cookiteasy.at

Spinat-Reisbällchen mit Hummus

Es grünt so Grün der Frühling und auch unsere knusprigen Spinat-Reisbällchen mit Bio-Hummus. Dieses einfache Rezept ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt der ganzen Familie. Und das tolle daran: damit lassen sich auch perfekt übrig gebliebene Reis-Reste vom Vortag toll verwerten.

Zum Rezept geht’s hier!

Karottenlachs-Reis-Törtchen

Noch nie Karottenlachs ausprobiert? Dann wird’s aber Zeit! Eine tolle kreative Art und Weise Reis zu verbrauchen, sieht nicht nur richtig gut aus, sondern schmeckt auch so. Mit Bio-Karotten als vegetarische Lachs Variante liegst du momentan voll im Trend.

Zum Rezept!

Kiwi Milchreisterrine mit Orangensalat

Für Süßschnäbel: Reis kann natürlich auch süß verspeist werden. Entweder als normalen Milchreis oder ganz fein als Milchreisterrine mit saisonalem Obst. Schonmal ausprobiert?

Klick hier für das Rezept!

Frage - Antwort!

Wie kann man Reisreste am besten lagern?

Am einfachsten ist es, den Reis in Portionen aufzuteilen und einzukühlen. Sobald er nicht mehr ganz heiß ist, einfach in einen Luftdichten Behälter geben und im Kühlschrank lagern. Wichtig ist, dass man den Reis nicht zu lange bei Zimmertemperatur abkühlen lässt, da sich ansonsten schnell das oben erwähnte Bakterium entwickelt und mit in den Kühlschrank wandert.

Gekochten Reis kann man natürlich auch einfrieren, ganz einfach in einem Plastikbeutel. So ist er noch länger haltbar, es wird aber empfohlen, eingefrorenen Reis nach 1-2 Wochen im Gefrierfach zu verbrauchen.

Unser Tipp: Reis vor dem Verzehr immer auf höchste Temperatur erhitzen!
Werte deine Resteküche auf

Bio-Basmatireis

Unser Bio-Basmatireis der traditionellen Sorte 'Taraori' wird am Fuße des Himalaya Gebirges kultiviert, wo er schon lange als Spezialität gilt. Basmati, auf Hindi 'duftend', gilt als edelste Reissorte der Welt. Er ist FAIRTRADE zertifiziert und gibt Kleinbauern in Indien die Möglichkeit, ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Bio-Risottoreis Arborio

Unser Bio-Risottoreis Arborio ist aus dem gleichnamigen Städtchen bei Vercelli bekannt. Arborio gehört zur Kategorie 'superfino' und zählt zu den beliebtesten Reissorten. Er wird zur Zubereitung von regionstypischen, traditionellen Rezepten verwendet. Der Stärkeanteil sorgt für eine cremige Konsistenz. Dennoch kann das Korn seine Bissfestigkeit behalten.

Seewinkler Bio-Reis

Der nördlichste Reis der Welt. Unser Seewinkler-Bio-Reis wird in der Nationalparkregion Neusiedler See-Seewinkel in den Sorten weiß, rot und schwarz angebaut. Der schwarze Reis hat seinen Ursprung in China, der rote in Indien. Bei allen drei handelt es sich um Vollkornreissorten, die eine etwas längere Kochzeit benötigen.

junge Bio-Erbsen

Ausschließlich junge Bio-Erbsen aus Niederösterreich kommen uns in die Tüte. Sie werden sofort nach der Ernte verarbeitet und tiefgefroren, wodurch sich besonders knackfrisch bleiben. Unsere strengen Bio- Richtlinien für den Anbau geben dir die Sicherheit bester Bio-Qualität und ursprünglichen authentischen Geschmacks.

Bio-Hummus Classic

IInspiriert von der orientalischen Küche, gibt es den Bio-Hummus als veganen Brotaufstrich. Die verwendeten Zutaten wie Kichererbsen, Sesampaste, Zitronensaft, Öl und aromatische Gewürze stammen alle aus biologischer Landwirtschaft.

Bio-Risottoreis Carnaroli

Unser Bio-Risottoreis Carnaroli gehört zur Kategorie 'superfino'. Die Körner sind weiß, groß und lang mit einer schlanken Perle seitlich der Mitte. Carnaroli ist die bevorzugte Sorte italienischer Spitzenköche für die Zubereitung von Reisgerichten. Der hohe Stärkeanteil sorgt für eine bissfeste und dennoch cremige Konsistenz.

parboiled Bio-Langkornreis

Unser Parboiled Bio-Langkornreis stammt aus den traditionellen Reisanbaugebieten der norditalienischen Po-Ebene. Fruchtbare Böden, ausgezeichnete Wasserqualität, hohe Luftfeuchtigkeit und die langjährige Erfahrung der dort ansässigen Bio-Bauern ergeben einen Langkornreis mit bestem Aroma und mildem Geschmack.

weißer Bio-Langkornreis

Unser weißer Bio-Langkornreis wird in den traditionellen Reisanbaugebieten der norditalienischen Po-Ebene angebaut. Fruchtbare Böden, ausgezeichnete Wasserqualität, hohe Luftfeuchtigkeit und die langjährige Erfahrung der dort ansässigen Bio-Bauern geben unserem Langkornreis bestes Aroma und den milden Geschmack.

Bio-Zuckerkarotten

Wer unsere Bio-Zuckerkarotten kauft, kann auf beste österreichische Bio-Qualität aus dem Marchfeld zählen. Die saftig-süßen Karotten werden von ausgesuchten Bio-Bauern gemäß der biologischen Landwirtschaft angebaut. Somit wachsen sie ohne den Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln heran.

Bio-Paradeiser-Raritäten

Unsere Bio-Paradeiser-Raritäten kommen aus dem Burgenland und werden gemäß der biologischen Landwirtschaft angebaut. Die Raritäten bieten definitiv Abwechslung am Teller - von der saftigen Green Zebra über die knackig-süße Black Cherry bis hin zur Fleischparadeiser German Gold. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

vielfältiger Genuss

Weitere Reis-Rezepte

Obst & Gemüse Icon
Newsletter