Ernährung, Kochen, Wissen

So verwertest du Reste gekochter Kartoffeln

Ja! Natürlich
April 17, 2021

Beim Sonntagsessen oder wenn sich Besuch ankündigt, darf es an Beilagen natürlich nicht fehlen. Ein Klassiker sind ganz klar gekochte Erdäpfel, und von denen können es ganz schnell mal zu viele werden. Doch zu viel gekochte Erdäpfel werden auf keinen Fall weggeworfen, ein Fall für die Resteküche. Entdecke hier kreative Rezepte!

Rezepte mit Kartoffel Resten

So einfach geht's!

Erdäpfel-Pancakes mit Bananen-Skyr-Topping

Wusstest du, dass man Pancakes anstelle von Mehl auch mit Erdäpfeln backen kann?

Klingt im ersten Moment vielleicht eigenartig, schmeckt aber himmlisch und ist dem Original mehr als nur ähnlich. Wer auf Zucker verzichten möchte, lässt ihn einfach komplett weg, denn durch das Topping, mit überreife Bio-Bananen bekommen die Pancakes genug Süße.

Hier geht’s zum Rezept!

Erdäpfelcremesuppe

Absolut perfekt, wenn man schon gekochte Erdäpfel hat. Die weiteren Zutaten hat man eigentlich immer daheim, somit ist die optimale Weiterverabeitung möglich!

Das köstliche Rezept findest du hier!

Erdäpfel-Pizza mit getrockneten Tomaten & Rucola

Beim Belag ist erlaubt, was Spaß macht! Für eine winterliche Variante mit fein gehobeltem Fenchel und Apfel oder mit roten Rüben, Feta und Nüssen belegen. Zur Abwechslung die Erdäpfel-Pizza statt mit Frischkäse mit Ja! Natürlich Pesto Rosso oder Genovese bestreichen.

Zum Rezept geht’s hier entlang!

Erdäpfelbrot nach Andrea Rieder

Brot backen ist seit Monaten in aller Munde. Wer etwas Abwechslung sucht, sollte unbedingt diese Variante von Andrea Rieder mit Erdäpfel-Teig ausprobieren. Ganz nebenbei verwertet man auch Kartoffel-Reste.

Gleich nachbacken!

Erdäpfelsalat

Ein Klassiker in der österreichischen Küche ist der Erdäpfelsalat. Am besten schmeckt der Salat mit noch etwas warmen Erdäpfeln, aber das Gericht eignet sich auch ideal für die Resteküche und Verarbeitung von gekochten Kartoffel-Resten.

Zum Rezept!

Mehlige Weinviertler

LAGERUNGSTIPP

Gekochte Erdäpfel: sind die Erdäpfel bereits zubereitet, sollten sie schnell in einem geschlossenen Gefäß im Kühlschrank gelagert werden. Eine Kälte von unter zehn Grad senkt das Bakterienwachstum und das Gefäß minimiert neue Sporen. Sie sollten jedoch am nächsten Tag aufgebraucht werden. Im Gefrierfach kann man bereits gekochte Erdäpfel bis zu einer Woche lagern.

 

Rohe Erdäpfel: hier herrscht absolutes Kühlschrank Verbot. Wenn möglich, lagert man Kartoffeln am Besten im kühlen und dunkeln Keller, doch auch die Lagerung in einer Vorratskammer bzw. einem dunklen Raum ist geeignet. Bei einem kühlen Klima bleiben die Erdäpfel noch länger frisch. Außerdem sollte man sie lose oder umhüllt mit einem Leinentuch lagern, sind sie in Plastik verpackt unbedingt auspacken! Kauft man Erdäpfel in Papierverpackung wie unsere Bio-Erdäpfeln, können sie darin weiter aufbewahrt werden.

So lagerst du Obst und Gemüse richtig!
mit Kartoffeln

weitere köstliche Ideen

Was tun mit Käseresten?

Erfahre mehr!

Kommentare

Kommentar verfassen Antwort verfassen

Vielen Dank für deine Nachricht!
Diese wird von uns geprüft und in Kürze freigeschalten.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es nocheinmal!
* Pflichtfelder